Wolgast Sehenswürdigkeiten

Die Wolgast Sehenswürdigkeiten

In Wolgast ist die Liste der Sehenswürdigkeiten lang. Auf diesen Seiten möchten wir Sie über unsere evangelische Gemeinde St. Petri in der herzoglichen und Hansestadt Wolgast informieren. Hier sieht man die Brücke, das Blaue Wunder über die Peene, von der Seite der Insel aus. Interessante Sehenswürdigkeiten und touristische Zentren zu erreichen.

Es ist auch Treffpunkt, Forum Ostseeraum. www.pommersches-landesmuseum. de Wolgast - Historische Altstadt.

Alte Stadt mit Stadthalle und Stadtmuseum

Über die türkisblaue Klappbrücke können Sie Usedom sowohl mit dem PKW als auch mit dem Bus erreichen. In Wolgast erleben alle, die nach Usedom reisen, zunächst ein Blauwunder: Dies ist die blaugemalte Klappbrücke, auf der sowohl Wagen als auch Eisenbahnen die Peene queren, um die Ostseeinsel zu erreichen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit von Wolgast ist St. Petri, die frühere höfische Kirche der Herzoge von Vorpommern. Der mächtige Kirchturm der Ziegelkirche aus dem XIV. Jh. bietet einen wunderschönen Ausblick auf die Innenstadt und die Ostseeinsel Usedom. Im Innern ist ein mittelalterliches Gemäldezyklus mit Bildern des Todestanzes und des Grabes mit den Grabmälern der Pommerschen Herzoge zu sehen.

Großes Foto Mit seinem wunderschön gewölbten Dachgiebel ist das Stadthaus der Blickfang der Stadt. Das Zentrum der alten Stadt mit ihren vielen schönen geschichtsträchtigen Gebäuden ist der Platz des Rathauses mit dem Bürgermeisteramt aus dem achtzehnten Jahrtausend. Bildvergrößerung Das Haus liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Peene. Jahrhunderts ist dem Schaffen des Künstlers Philipp Otto Reinhard K. gewidmet.

Der in Wolgast geborene und mit elf Kindern aufgewachsene Romantiker hat hier seine ganze Kinder- und Jugendzeit verbracht. Viele seiner Arbeiten stellt das Rundfunkhaus aus, aber nur Kopien. In Stralsund und Greifswald hängt das Original, die grösste Gemäldesammlung von Robert Schumann ist in der Hamburgischen Galerie zu besichtigen.

Bildvergrößerung Vom Kirchturm der Peterskirche aus erstreckt er sich über die alte Stadt sowie über die Burginsel und die Peene. Die Burg der Herzoge stand früher auf einer kleinen Peeneinsel. Wolgast war ab der Hälfte des XVII. Jh. kein herzoglicher Sitz mehr und so fiel das Gebäude allmählich in Schutt und Asche.

Von der Burg ist heute nichts mehr übrig. Die Burg-Insel verfügt über einen kleinen Museums-Hafen, der von wunderschönen ehemaligen Lagergebäuden umrahmt wird. Im Norden von Wolgast gibt es einen Zoo mit rund 300 Tierarten.

Mehr zum Thema