Wohin kann man noch Auswandern

Wo sonst kann man auswandern?

Wohin sonst können Sie von Ihrem Büro aus auf saftige Wiesen und raue Berge blicken? Noch mehr Traum von diesem Schritt. Dagegen gibt es in Kanada und den USA viele deutsche Hochschullehrer und Wissenschaftler. Keine Kriege, wir werden nicht an jeder Ecke des Hauses angegriffen, haben ein erträgliches Klima und vieles mehr.

Flüchtlingsflucht - Wenn die Deutschen vor den Flüchtenden nach Ungarn flüchten

Hat man das notwendige Kleingeld dafür, ist diese Version durchaus nachvollziehbar! Seit Jahren emigrieren die jungen und gut ausgebildeten Deutschen, weil sie anderswo mehr Kohle erwirtschaften. Die aktuelle Einwanderungspolitik in den nächsten Jahren wird natürlich auf Polen oder die Tschechische Republik, die Slowakei oder Ungarn zurückzuführen sein. Durch das milde Klima ist die Region um den Plattensee für viele Auswanderer besonders reizvoll.

Zufriedene Rentner, die es sich angesichts der schlechten Lebens- und Sicherheitslage in Deutschland erlauben können. Egal wie sabbernd gegen diese AfD, die Party wird sich ausweiten, so lange unsere "Politiker" am Futtertrog stehen! Die fliehenden Deutschen müssen sich um sich selbst kümmern. Die WED, die nach Deutschland flieht, wird mit zahlreichen Anhängen geliefert.

Du hoffst, dass anderen Leuten das nötige Kleingeld ausht? Es wird in 10 Jahren einen Bürgerkrieg in Deutschland geben, wie es derzeit in Syrien und im Irak der Fall ist. Die Bundesregierung überfüllt heute Deutschland mit Flüchtlingen, morgen werden die Menschen selbst aus ihrem Heimatland fliehen, dass ihnen rasch das nötige Kleingeld ausgehen wird und sie erfahren, wie das Flüchtlingsleben ist.

Auch das Flüchtlingsleben in Germoney, d.h. alles, was gegeben wird, Rundumbetreuung und Übertretungen, die nicht gelandet sind, kann ich mir erlauben. Haben Sie bemerkt, dass die Deutschen in Ungarn keine Flüchtenden sind, sondern EU-Bürger, die sich irgendwo in der EU ansiedeln dürfen? Diejenigen, die die Bürger der rechtlichen Sicherheit berauben, sind schlechter als Nationalsozialisten oder kommunistische Kräfte - dort kann man nur auswandern.

Schade, dass wir uns in unserem eigenen Lande nicht mehr geborgen und zu Hause fuehlen koennen (ohne Notwendigkeit, hervorgerufen durch unsere gewaehlte Regierung)! Die Deutschen sind der AFD-Polemik müde, und wir Deutschen werden auch dem zuletzt Verlorenen die Augen aufmachen, um zu sehen, was die AFD vorhatte.

Wer vordergründig beurteilt und sich in die ARD ZDF BILD und vergleichbare Sender verliebt, mag gedacht haben, dass die zu Jahresbeginn im Umlauf befindliche "Fake"-Sendung der AfD das Richtige war. Damit wird dieses Volk zum Islam. Die Anleger weichen Deutschland immer mehr aus, die Urlauber sind aus. Nein, Sascha: Anleger halten sich nicht wegen der einzig möglichen Demokratie in Deutschland vom Staat fern, sondern wegen der Steuerbelastung und der sinnlosen, überbordenden Bürokratie!

Urlauber vermeiden das ganze Jahr über die innere Verunsicherung durch die vermeintlichen Flüchtlinge und die damit verbundenen Veränderungen! Zukünftig werde ich meine Ferien nur noch in osteuropäischen Ländern verbringen. In Gelsenkirchen hört man von meinen Kolleginnen und Freunden nur Englisch. Es ist vorbei mit diesem Lande. In der DDR gab es sie im Hochsommer 1989: `Ganzes Gulasch ist nicht das Richtige!

Auch kann man alles schlecht sagen.......... Ich denke, es ist gut und würde auch nach Ungarn auswandern. Demnächst wird Deutschland von Moslems überschwemmt und im eigenen Lande wird die deutsche Sprache eine fremde Sprache sein. Ich glaube auch, dass die Vertriebenen die deutsche Sprache besser erlernen als die Ungarn. Mir schmeckt köstliches Goulasch, das ich schon lange nicht mehr gegessen habe, und dann etwas guten Balatonwein, es ist ein Eldorado.

und so gierig wie ich bin, kann ich auch 3 kg Goulasch, kein Hindernis, ich würde eine ganze Gulaschpistole allein schlucken. Genauso wie unser Heimatland von Muslimen überschwemmt wird, kann sich niemand darüber wundern, wenn viele ein anderes Zuhause anstreben. Ich frage mich, wie lange Sie sich eine solche Stellungnahme in Deutschland erlauben können!

Weshalb nach Ungarn auswandern. Es gibt den Balaton, oder wie man in Ungarn sagt, den Plattensee: man muss oder darf drei km gehen, um knochentief im Meer zu sein. Wer will als normaler Denker nach Ungarn? Wie finden die meisten Ungarn die ausgewanderten Germanen? Katarina K. (Ich gehe jetzt schon seit zehn Jahren nach Hu, Ungarn ist ein schönes Dorf, das das genaue Gegenteil behaupten kann, Ungarn nicht kannte!

Wo kommt Ihr Bargeld her? Von der fleißigen Sasha, die sich plötzlich dem Nationalismus hingibt, bis hin zur noch jungen Theresa! Hallo, ich bin Österreich und ich liebe das, was er mit Ungarn macht. Dass nun so viele Deutschen nach Ungarn umziehen, macht die Firma sehr gut.

Ich selbst ziehe nach Ungarn, weil ich direkt an der Landesgrenze wohne. lch weiß genug Ungarn, die die Deutschen auch nicht als Flüchtling auffassen. Die ungarische Regierung ist ein armseliges Volk. Einige Ungarn gehen in Österreich shoppen oder auftanken, weil es in Österreich günstiger ist. Es gibt schöne Orte in Ungarn.

Wo gehen die gut trainierten Jugendlichen hin, um mehr Kohle zu erwirtschaften? Es freut mich, dass es Staaten wie Polen oder Ungarn gibt, die Einwanderer nicht ganz und gar ungesteuert aufnimmt. Dem können Sie nur beipflichten! Aufgrund dieses morbiden Multikulturalismus sind wir dieses Jahr bereits in Ungarn, wo das Klima besser und die Menschen noch einigermaßen intakt sind!

Hallo, wollen Sie dieses Jahr wieder nach Ungarisch auswandern, wo haben Sie etwas Schönes dabei? Doch auch nicht so schwierig, denn viele Ungarinnen und Ungarinnen beherrschen die deutsche Sprache. Zufällig habe ich die Bemerkungen durchgelesen und mich gefragt, was die Menschen so von sich behaupten, mein Wohnhaus in Budapest habe 65 qm Wohnraum 1200 qm unmodifiziert im Bereich Gala zu vermarkten. wenn sie mehr wissen wollen, berichten Sie doch.

Schon 1982 war ich in Ungarn und ich weiß nicht, was es heißt, wenn Menschen "einigermaßen normal" sind. Das ist Ungarn und das Klima ist nicht besser, vielleicht anders. Oi, dann eile nicht so lange in die Pensionskasse. Wir haben auch etwas für unser Altersheim in Ungarn eingekauft, aber lange bevor das Flüchtlingsproblem in Deutschland einen so großen Platz eingenommen hat.

Hoffentlich passen sich die aus " Hoffnungslosigkeit " auswandernden Ungarn auch den Gepflogenheiten Ungarns an und nicht, wie mir vor kurzem jemand sagte, " die Ungarn sollen ja nun einmal Englisch sprechen ", die wohlhabenden Germanen. Einerseits die Flucht vor den Flüchtenden und andererseits die Einführung deutscher Bräuche im Ausland.

In diesem Jahr gehen wir nach Ungarn, und ich stimme Ihnen zu, dass sich die Menschen in anderen Staaten an andere Bräuche anpassen! Auch in Ungarn haben wir ein Wohnhaus erworben. Ungarn ist vor allem CHARAKTERISTIK, ein Vorzug! Die Slowakei ist eines der schlechtesten europäischen Staaten, die Slowakei..... ist es auch!

Niemand geht dort ehrenamtlich hin (außer mit einer Tasche voller Kohle, die im "schrecklichen" Deutschland erworben wurde)! Auch wenn Ungarn ein armes Volk ist, so ist es doch nicht das aermste. Ich hoffe, dass es diesem Lande freisteht, die politische Entwicklung zu begrüßen. Sie schreiben immer noch süß und warm in Kleinbuchstaben, außer am Anfang eines Satzes. Lernen Sie die deutsche Sprache, bevor Sie den Ungarn belasten.

Die Ungarn werden sich nicht darum kümmern, wie gut sie die deutsche Sprache sprechen. Gute Gelder von der Pensionskasse. Warum arbeitet man in Ungarn nicht da drüben? Wir, die Emigranten, haben eine Menge Steuer, Versicherung und Sozialabgaben in Deutschland zahlt! Wenn man als Nationalsozialist für jede kleine Sache in diesem Lande beschimpft wird, dann können wir Emigranten gehen, wohin wir wollen, oder?

lch muss Sie korrigieren, das Vaterland hat von uns viel erspielt! Was kümmert es Sie nach der Bedeutungsflut, wenn Sie in Deutschland Ihr eigenes Vermögen in billiges Deutschland blasen. Aber: Sie wurden in diesem Lande genug Reichtum, um sich viel erlauben zu können. In Deutschland/Europa soll die Lage denen verwaltet werden, die Kohl, Merkel und all das immer wieder wollten, weil sie nie wirklich daran gedacht haben - zu beschäftigt waren, zu viel Arbeit zu haben.

Die Alte Klugheit zu folgen, wie Sie jetzt leicht sehen können. "Irgendwann darf der Deutscher hier seinen Koffer zusammenpacken und gehen. "Aber sie sind noch nicht auf der Flucht vor Schrecken und Tode, sondern vor der langweiligen, geistigen Ohnmacht der Gesetzgebung, ihrer Lehnsmänner und Bitten. Weil der dann bläst, wird so manchem in Deutschland die Risse in die Ohren drängen.

Man kann nur beipflichten! Sehr gut formuliert! Es ist großartig! Und wir gehen, wohin wir wollen, weil wir es uns erlauben können! Liebste Judith, wir können es kaum erwarten zu sehen, wie lange sich Menschen wie du noch über die Flüchtlinge freuen werden. Wartet ab, wenn 2 Mio. mehr kommen, ist die Machbarkeitsgrenze durchschritten.

Glaubt mir, kein Flüchtling hat die Nase voll von Slogans, hat kein Taschengeld in der Tasche, hat noch keine medizinische Versorgung oder ähnliches. Ob Sie als künftiges Leidtragender noch so fröhlich sein werden, kann jetzt zweifelhaft sein. Erkennen die Ärmsten nicht, dass sie selbst Flüchtling sind, und genießen die Flucht.

Da wo wir in Deutschland noch immer eine Gemeinschaft sind, nimmt der Reiche alles mit, die Abgaben werden vor allem von den Normalarbeitern erhoben, die Flüchtling werden immer mehr und niemand wird darum gebeten .die Rente wird um die Hälfte gekürzt und das Verbrechen von Fremden überdeckt, die Polizisten tragen verhängte Maulkorbe etc. Ich wohne seit 30 Jahren in den USA und bin oft zu Besuchen in Deutschland.

Das Einkommensgefälle in Deutschland wird immer größer. Das Erlernen der deutschen Sprache hat oberste Priorität! Sie können es später genießen. Die Reportage über die mutmaßlichen Emigranten nach Ungarn, die vor einer mutmaßlichen Verfremdung fliehen müssen, ist die niedrigste Stufe des Journalismus. Doch in der Flaumigkeit, mit der diese offenbar wirklich Betroffenen von ihrem Vorsitzenden angerufen wurden, erinnert es mich sehr an den Ausspruch von Honecker aus dem Jahre 1989, den er in der ND den über Ungarn fliehenden Menschen verkündet hatte: "Wir trauern nicht um euch!

Es ist nur lustig, dass viele Pole und Ungarn nach Deutschland kommen, weil sie in ihrem Heimatland nichts dazu bekommen können, wenn es in Deutschland so einträglich ist? Bald werden alle Polinnen und Ungarn wieder abreisen, wenn Deutschland in ein islamisches Drittweltstaat zurückgekehrt ist und die offizielle Sprache die arabische ist.

In jedem Falle müssen Sie Dana nach Polen bringen, um eine verbesserte ärztliche Betreuung zu haben! Sobald die deutsche Bevölkerung merkt, dass sie von Fremden umringt ist, die vielleicht nicht über ihre neue Umgebung erfreut sind, können sie ihre Einstellung umdenken. Muss man jetzt in Ungarn die deutsche Sprache erlernen?

Als Deutsche muss man sich nicht in Ungarn eingliedern, weil es die gleiche Sprache ist (wie ein Schwabe). Die Ungarn blinzeln und wackeln mit dem Schädel. Kann kein einziges deutsches Sprichwort, fegt die ganze Zeit, ist natürlich knauserig und dumm bis in die Spitzen. In Deutschland gibt es diese Grenze nicht mehr.

Frech ist Ihre Haltung gegenüber Auswanderern! Wenn wir noch frei sind und leben und unser ganzes Vermögen dafür einsetzen können, wo immer wir wollen, kann ich dem nur beipflichten: dann wird der King zu denen zu seiner Rechten sagen: Wenn ich also als jemand, der nach Ihrer "Logik" Fremde fürchtet, selbst in ein anderes Ausland gehe, um Fremde zu sehen, wo ist dann der Irrtum?

Vielleicht ist das eine Antwort auf das angebliche Flüchtlingsproblem: Alle AFD-Anhänger werden nach Ungarn zugelassen und Deutschland kann sich im Sinne der liberal-demokratischen Basisordnung wieder um "sich selbst", um die Schutzbedürftigen und um Europa in Frieden kümmer. Deutschland kann auf Menschen oder Personen verzichtet werden, die das Recht auf lebenslängliche Rechte (Schießbefehl für Flüchtlinge) verweigern und nur einfache Lösungsvorschläge für komplizierte globale Problemstellungen machen.

Kann Ungarn den Zustrom von so viel "gut gemeinten" deutschen Gefühlen verkraften? Sie können Ihre intakte rosa Erde mit der liberal-demokratischen Basisordnung mit Konfetti und Ballons bemalen, aber es gibt auch eine Wirklichkeit, die Sie nicht ablehnen sollten! @NewHungarian: Ich habe meinen Beitrag noch einmal durchgelesen. HappyEmigré: Die liberal-demokratische Basisordnung sollte nie eine gesund-pink gestaltete Lebenswelt sein, sondern eine echte Abwechslung zu anderen lebenswerten Aufträgen.

Nicht umsonst kann man GERMAN als Zustand deuten. Ich würde auch gleich nach Ungarn auswandern, wenn ich das nötige Kapital hätte! Meiner Meinung nach ist es völlig richtig, dass Ungarn seine Grenze geschlossen hat und seine Bevölkerung vor so viel Einwanderung beschützt! Es handelt sich hier um einen unkontrollierten Zustrom von Moslems, von denen wir noch nicht wissen, wie sich dies später auf unsere Gemeinschaft auswirkt.

Findet es verächtlich vom Vorsitzenden, wenn er sagt: "Haltet die Reisenden nicht auf! Jetzt gehe ich ins Bett, damit ich morgen für eine Rente arbeite, die die heimische Volkswirtschaft vorantreibt. Das soll Ihnen Rechtfertigung dafür sein, deutsche Gelder ins Ausland mitzunehmen? Nein, es gibt auch hartnäckige Anschuldigungen darüber, wie und wo und warum wir auswandern!

Die verleumden alle Emigranten, ohne zu streiten! Ist es der Eifer, dass wir es uns erlauben können, dorthin zu gehen, wo wir können? "Werfen Sie einen Blick in die Welt, und gerade jetzt in europäischen Städten kann man diesen Prozess schon sehr gut mitverfolgen. Es gibt nichts mehr für die Deutschen, weil alles teuerer wird - Kindergärten, Schulmahlzeiten, Tarife, Versicherung etc.

Michael Müller kommt also in Ihrem Redebeitrag gleich wortgewandt daher, dass er in seinem Ort kaum grammatisch richtig formulierte Urteile erfährt. Sie können bereits mit guten Beispielen vorangehen. In Deutschland geht es uns immer noch sehr gut! Den Flüchtlingen sollten wir auf jeden Fall mithelfen.

Unser Hauptproblem sind nicht die Fluechtlinge. Wir können unsere Unternehmenskultur nicht an die von Flüchtlingen oder anderen Neuankömmlingen anlehnen. Sie können hier eine Moschee errichten, was mir nichts ausmacht. Es ist gut, dass jeder in Deutschland an das glaubt, was er will.

Es kann aber nicht sein, dass jemand zwei Nationalitäten hat. Wird ein Flüchtling zu einem Kriminellen, dann ist er dazugehörig, wenn er nachweislich über die Grenze der EU hinausgeht. Zu den Flüchtlingen zählen integrierte Menschen, in denen diese Menschen in normalen Häusern zwischen der normalen Bevölkerung zuhause sind. Doch wie Sie hörten, ist dies wirtschaftlich nicht durchführbar, weshalb künftige Pensionäre nur dann eine Rente auf H4-Niveau erhalten werden, wenn sie die Hälfte ihres Lohnes an den staatlichen Sektor gezahlt haben, der nicht in der Lage ist, dieses Kapital für den Rest ihres Lebens zu managen.

Mr. Söros finanzierte ein duzend Organisationen..... die EU und die UNO sind an Bord (bestsandserhaltungsmigration) verblüffend, dass ein duzend Hedgefonds im Hintergund...... auch die USA selbst kaum gewillt sind, ein paar Kriegsfluechtlinge auf sich zu nehmen (bisher ist es sehr bedauerlich, was sie mit unserer Heimatregion machen).

Meine Heimat wird mir immer fremder. Alles, was du hörst, ist Geschwätz. Auch Österreich wird bald ein sicherer Staat werden. Es gibt in unserer heutigen Gesellschaft Möglichkeiten, dies zu tun. Wir sind in jedem anderen Staat Fremde. Jeder Deutsche, der unser Heimatland verläßt, hat Mitleid! Eine Auswanderung nach Ungarn oder in ein anderes Heimatland kommt für mich nicht in Betracht.

Und ich werde alles dafür tun, dass sich hier die deutschen Wertvorstellungen und die Lebensart der Deutschen durchsetzen. Wir haben Deutschland, England, Belgien und Schweden bereits unterlegen. Doch nicht für die "Völkerwanderung" nach Deutschland. Aber ich interessiere mich sehr für andere Kulturkreise und weiß sie über alle Grenzen hinweg zu schätzen.

Aber ich bin absolut dagegen, seine eigene Kultur und Historie (auch und vor allem die vor dem Zweiten Weltkrieg) gegen eine vorgeschriebene gemischte Kultur aufgeben zu wollen, in der niemand mehr sein eigenes ungestörtes Dasein führen kann. Andererseits stört es die Deutschen, die nicht ständig mit strikt religösen Kulturkreisen von der anderen Seite der Erde in Kontakt gebracht werden wollen, auch ihr Äußeres und die Forderung nach Einhaltung dieser Kultur.

Als Atheistin bin ich selbst sehr an Historie und Religiosität interessiert, aber ich empfinde es auch als traurig und deprimierend, dass ich in Mannheim kaum eine einzige Stunde oder ein kleines Zimmer vorfinde, in dem ich nicht mit dem islamischen Glauben und den Nöten dieser Menschen zurechtkomme. Aber ich bleibe zurück, drücke mich durch den Tag und bemühe mich, keine Schwierigkeiten durch mein eigenes Benehmen zu verursachen.... Zuhause ist anders.

Nach wie vor denke ich, dass alle Kulturkreise gleichermaßen würdig und spannend sind und Schönes enthalten, das man kennen und schätzen lernt.... aber das kann man auch tun, wenn man sie nicht alle in einem kleinen Häuschen in einem großen Schlamassel zusammenwirft, bis am Ende eines solchen Vorgangs keine der ganzen Kulturkreise mehr wirklich erkennbar ist.... mit Ausnahme der übrigen Zeichen (in Gestalt von Kopfbedeckung, Skulpturen und Bauformen).

Je mehr sich hier in Mannheim Menschen zusammenfinden, desto mehr verspüre ich den Wunsch, mich mit meinem eigenen Erbe und meiner eigenen kulturellen Vergangenheit - der vor dem Zweiten Weltkrieg zu befassen (mit der ich schon seit Jahren zu tun hatte). Es ging um "Hören" und "Zuhören" des Anderen und nicht gleich um jeden Preis mit dem Anderen "eins werden" zu müssen, das ist ein subtiler, aber wesentlicher Gegensatz, dass wir uns im heutigen Deutschland "alle Kulturkreise zu eigen machen müssen und wer sich nicht beteiligt oder anpasst, ist ein Monster und Faschist".

Endlich sollte man nicht mehr versuchen, die unterschiedlichen Kulturkreise mit aller Kraft zusammenzudrücken. Interessiert sein, sich allmählich nähern und kennen lernen, aber nicht mit aller politischen Gewalttätigkeit zusammendrücken, die noch nicht zusammen gehören will. Die Menschen wollen in Ruhe miteinander wohnen, einige in einem Hause mit allen anderen Kulturkreisen (es gibt Auseinandersetzungen, wenn es zu rasch geht), andere in ihrer eigenen Zivilisation, ohne Einfluss der anderen Seiten.... beide werden nicht befragt, sie werden zusammen geworfen.

So gab es zum Beispiel in Deutschland schon lange vor 1933 etwas, das etwas mit unserem inneren Leben zu tun hatte und nicht nur schlecht war und gerne wiedergefunden wird. Wer dies auf positive Weise erfährt, kann auch auf andere Kulturkreise aufgeschlossener und verständnisvoller eingehen.

Doch von aussen wird in sehr kurzer Zeit nur Stress erzeugt und die Menschen werden zum gemeinsamen Leben erzwungen. Mit freundlichen Grüßen, so leicht ist die Meinungsbildung in Deutschland. Sie suchen 3 Emigranten, die nach Ungarn auswandern, die von ihrer Flüchtlingsangst berichten und bereits im Blog alles über die gehassten Menschen und die gescheiterte Fluechtlingspolitik der Bundesregierung erzaehlen!

Was meinen Tausende von Bundesbürgern, die heute in Ungarn wohnen und deren Rechtfertigung sicherlich nicht die Furcht vor den in Deutschland lebenden Ausländern ist? Es gefällt mir überhaupt nicht, in diesem Lande zu wohnen, weil ich vor der Gefahr von Flüchten in Deutschland geflüchtet bin ich wohne hier, weil ich das Zusammenleben unter liebenswürdigen Menschen mag, die noch über Wertvorstellungen verfügen, die wir Deutsche schon lange haben.

Ich kann hier jeden Tag etwas dazugelernt haben - und hoffentlich kann ich ihnen auch mal aushelfen! "Wie ich gerade in einem Diskussionsforum gelesen habe, wohnt eines der Paare seit vielen Jahren in Ungarn. Man sucht ein schönes Zuhause, weil man mit seinen derzeitigen Nachbarländern in Ungarn nicht zurechtkommt.

Noch besser: Glaube nicht immer alles, was im TV ausgestrahlt wird! desto weniger bekommen Sie für Ihr Zuhause in Deutschland und desto mehr müssen Sie in Ungarn ausgeben! - es sei denn, Sie vertrauen darauf, dass die AFD oder NPD oder beide zusammen die regierende Partei in Deutschland werden.

Das könnte auch passieren, wenn die Emigranten früher SPD-CDU waren usw. Mit einer ähnlichen Tendenz ist von allen anderen potenziellen Flüchtlingen, insbesondere von den Polen und vor allem dem derzeit von Russland geführten deutschen Ostpreußen zu rechnen! In Deutschland ist es um den Journalisten schlecht geordnet. Nach einigen Auswanderern kommt ein "Experte" für "Rechtspopulismus", der sofort alles ins rechte Licht setzt.

Diese verbindliche Erklärung ist offensichtlich so sehr "Experte", dass er noch nie von dem PhÃ?nomen gehört hat, Ã?ber das er auch tatsächlich fachgerecht (!) klÃ?ren soll. Grüße aus Ungarn - unser kleines Dörfchen heißt Deutscheütte Auf Hungarian " Nestlé Bánya " . 50 Kilometer vom Plattensee entfernt. In Ungarn gibt es viele Ortschaften, die von deutschstämmigen Immigranten errichtet wurden, wie z.B. die Grosseltern, von denen das schöne Bakony Gebirge.

Jeder entscheidet, aus welchen Motiven er sich für Ungarn entscheidet! Sei es die Politikdekadenz in Deutschland, sei es (zu Recht) die Furcht vor dem Ghetto, NoGo-Bereiche für Polizei und Bevölkerung, zunehmende Kriminalität und religiöse Manie, wachsende Moscheebauten, gerechtfertigte Furcht vor ethischen Auseinandersetzungen, etc.

Die Auswanderer, die nicht nur fleißig arbeiteten und Steuern und Versicherungen bezahlten, sondern auch Dutzende von Arbeitsplätzen geschaffen und aufrechterhalten haben, sollten nicht mit Worten wie diesem behandelt werden: Auch ich fahre nach Ungarn, mache Ungarisch-Unterricht, bin dort freiwillig tätig und engagiere mich für die örtliche Gemeinschaft! Was ist die logische Konsequenz, die vermeintliche Fremdenfeindlichkeit in ein anderes zu emigrieren und eine neue Fremdsprache zu erlernen?

"Ich habe viel gelesen, dem ich beipflichten kann, aber auch viel, dem ich absolut nicht beipflichte. Falls alles, was Sie schreiben (wovon ich annehme, dass es wahr ist), ist es für mich bedauerlich, wie sich die Meinungen geändert zu haben scheinen. Damit meine ich vor allem den "multi-culti" und auf der anderen Seite diese hartnäckigen Bezüge zu nicht zu verwechselnden Kulturkreisen.

Möglicherweise würde vieles im Haus als Reminiszenz an die Vergangenheit enden, aus der sich letztlich eine Mischung aller Kulturkreise ergäbe. Noch nie war die Gelegenheit so groß, die guten Sachen aus allen Kulturkreisen zu einer Weltanschauung zusammenzuführen. Das alles verstehe ich nicht, aber die Deutsche gehen, wohin sie wollen, wir sind eu und laut Merkel sollten wir unsere Reisefreiheit bewahren und die Flüchtling können auch durch mehrere Staaten bis nach Deutschland reisen, obwohl sie hier nichts zu tun haben und die Türkrn zwei Reisepässe wollen, da kann man in Ungarn leben und wenn man deutsch und krankgeschrieben ist, gehen wir zum Aok nach Deutschland und dort zum Doktor, wo ist hier das eigentliche Problem? in Deutschland?

Wirtschaftsflüchtlinge dürfen alles und alles in Deutschland haben, sie werden nicht geahndet, und die Deutschen können nicht in Ungarn leben und wenn sie ihr Land besuchen wollen? Falls so viele nach Ungarn auswandern möchten: hätte noch ein nettes kleines Häuschen mit grossem Grund und Boden zu bieten!

Hallo, warum muss man mit allem reden, man hat keine anderen Schwierigkeiten, trotzdem sollte jeder tun, was er für richtig erachtet, auch mal ganz schlicht akzeptieren, wenn jemand eine andere Ansicht / Vorstellung hat.... Gruß, hallo, Als Indiz kann hier für die deutschen Mitarbeiter in der Schweiz, die dort ihren Wohnort haben, noch festgehalten werden, dass man darauf achten sollte, dass, auch wenn man nachweisbar nicht in der Gemeinde ist, diese Abgabe nicht aufgeladen wird.

Nach meiner eigenen Erfahrungen zahlt man in einigen Kantonen schon seit geraumer Zeit Kirchensteuern und es ist in der Verrechnungssteuer nicht unmittelbar erkennbar, dass man sie zahlt! Warum immer Ungarn? Die Spanierin ist viel leichter und das Klima in Marbella ist auch besser und es gibt viele wunderschöne Damen und Golfer.

Und wer mehr hat, geht nach Marbella! Endlich weniger Deutschen in Deutschland! Am liebsten hätte ich mir für das Land entschieden, für die herrliche Gastronomie, die herrliche Landschaft, wie z.B. die Ostsee [Hier haben die Redakteure einen Verweis gestrichen, siehe Kommentarrichtlinien]. Seit den 1980er Jahren haben sich die Pole stark verändert, natürlich im positiven Sinne.

Seit 6 Jahren bin ich regelmäßig in Polen. Es ist zweifellos ein wunderschönes Ungarn, das im Unterschied zu Deutschland Recht gibt. Es ist natürlich ein bisschen ein Zuhause für Menschen mit viel Kohle oder sehr guter Bildung, aber die Spanischkenntnisse sind leichter und man kann sich auch gut mit Englisch verständigen!

Mehr zum Thema