Was Spricht man in Peru

Das sagt man in Peru

Offizielle Sprache in Peru ist Spanisch. In Peru wird anderes Spanisch gesprochen als in Spanien. Auch in vielen Urlaubsgebieten wird Englisch gesprochen. Die Reisereportagen und Tipps für das Reiseziel Peru: Es gibt wohl nur wenige Reiseziele auf der Welt, wo die Vergangenheit so präsent ist wie in Peru. Perú ist ein schönes Land und im Gegensatz zu einigen anderen südamerikanischen Ländern spricht Peru ein schönes und einfaches Spanisch.

Spanische, Quecha und Aimara: Sprachkenntnisse in Peru

In Peru ist die gebräuchlichste Landessprache das Spanische, das von achtzig Prozentpunkten der rund 30 Mio. Menschen als Landessprache benutzt wird. Der Muttersprachleranteil der indigenen Landessprache Quechua liegt bei gut 13 Prozent. Aimara ist in Süd-Peru weit verbreitet. Andere 150 einheimische Weltsprachen finden sich hauptsächlich im peruanischen Amazonas.

Die in Peru gesprochenen Spanischkenntnisse zeigen sich in unterschiedlichen Regionaldialekten. Zahllose Worte und Satzkonstruktionen wurden von Quichua ins Deutsche übertragen. Der an der portugiesischen Grenze verbreitete Spanischdialekt ist dem spanischen am nächsten. Das Reduktionsformular "-ito" wird im Spanischen sehr häufig benutzt. Verbreitungsgebiet von Quichua und Aimara sind vor allem die Hochlandgebiete Perus.

Der Wortschatz von Quechua und Aimara lässt sich auf die wechselseitige Anlehnung beider Sprachrichtungen zurückführen, die jedoch verschiedenen Sprachengruppen zuzuordnen sind. Die Quechua ist die grösste einheimische Landessprache Südamerikas, mit etwa 7 bis 10 Mio. Einwohnern, die hauptsächlich im südwestlichen und westlichen Teil und in einigen Teilen von Peru zuhause sind. Es wird geschätzt, dass zwischen 3,2 Mio. (Muttersprachler nach einer Zählung von 1993 ) und 6 Mio. Menschen in Peru Quechua-Sprachkenntnisse haben.

In Südost-Peru wird das Sprachengebiet Áimara genannt, das sich weit in die Nachbarländer Chile und Bolivien ausdehnt. Vor allem in den urbanen Gebieten wurde allerdings Spanien von den Spaniern abgelöst. Aufgeteilt in drei verschiedene Mundarten, die sich nur geringfügig unterscheiden. Die meisten ethnischen Gruppen der heutigen Generation beherrschen oft die zweite oder gar die zweite Sprache.

Es gibt in einigen Gebieten eine bilinguale Population, die sowohl die Sprache Aimara als auch die Sprache der Einwohner ist. Offizielle Sprachen in Peru Neben dem Spanischen sind in Peru die Sprachen Quichua und Aimara offizielle Sprachen. Ein längerer Auslandsaufenthalt in Peru muss gegen einige Formalitäten immun sein. Bei längerem Begleitschreiben oder Bewerbungsanschreiben auf Englisch bietet das Übersetzungsbüro seine Dienste zu sehr günstigen Sätzen an.

Amtssprachen in Peru - Offizielle Sprache und andere

Amtssprache in Peru ist das Spanische. Es wird von etwa 80 % der Bevölkerung als eigene Sprache ausgesprochen. In Peru gibt es neben der Sprache mehrere einheimische Landessprachen, die ihren Anfang in der Zeit vor der Eroberung durch die Spanier haben. Etwa 13% aller Peruanerinnen und Peruaner beherrschen die antike Inkasprache Quechua.

Mehr zum Thema