Vorwahlnummern für Ausland

Auslandsvorwahlen

Informationen über Vorwahlen im Ausland, wo Sie mehr über die Republik, Dominikanische Republik, Brasilien, Indien, Lettland und Salvador lesen können. Vorwahlnummer 02 und günstige Vorwahlen? Im Home-Bereich kostet es 3 Cents für ein Inlandsgespräch und 7 Cents/Min. Wenn Sie den coco2go-Service von coco (http://www.telefon-sparfuchs.

de) nutzen, können Sie bei uns für 3,38 Cents/Min. ins deutsche Telefonnetz einwählen. Die Anrufe zu anderen Kunden von Olympus sind mit der o2-Option sehr günstig (7 Cents HZ, 3 Cents NZ).

Allerdings haben sich die Tarife für Anrufe in andere Mobilnetze geändert. Im Hauptzeitraum kostet o2 69 Cents!! und in der Nebensaison 39 Cents / Min. Mit coco kann man viel günstiger anrufen. Mit coco erreichen Sie die D-Netze für 23,18 Cents und Euro-Minute für 25,49 Cents / Min. Mit der Mobilfunkoption können Anrufe in alle Mobilnetze zu o2 in der Hauptsendezeit 39 Cents gekostet und damit mit coco unterschritten werden.

Der Leerlauf mit 19 Cents / Min. ist in Ordnung. Dagegen werden alle Anrufe über die Kokosnuss ab der ersten Minute 1/1 mal abrechnet.

Preisankündigung für Vorwahlen muss obligatorisch werden

Grund dafür ist der derzeitige Sachverhalt des Providers PM 2, der seine freiwillig veröffentlichte Preisbekanntgabe eingestellt und kurz darauf seine Preise um ein Mehrfaches erhöht hat. Ungeachtet der Erhöhung der Telefon-Flatrates verwenden die Konsumenten nach wie vor so genannten Call-by-Call-Präfixe, um insbesondere bei teueren Auslandsgesprächen Einsparungen zu erzielen. Unglücklicherweise funktioniert die Abrechnung nicht immer, wie der Beispiel des Telefonproviders P m2 aufzeigt.

Preisbekanntgabe Viele unserer Kundinnen und Kunden sehen sich heute mit schrecklichen Kosten belastet. "Das ist eine gute Möglichkeit für eine neue Regelung der Preisbekanntgabepflicht", sagt er. Beim Anbieter PM 2 beraten die Verbraucherberatungsstellen davon ab und beraten die Beteiligten.

Telephonieren ohne Deutsche Telekom - was tun, wenn günstige Vorwahlen nicht klappen?

Mehr und mehr Konsumenten verzichten auf ihren konventionellen Festnetzverbund, um vollständig über einen anderen Provider zu telefonieren und ins Netz zu gehen - aber in den meisten Fällen ist es nicht mehr möglich, über billige Vorwahlen ins Ausland zu gehen. Nachfolgend finden Sie eine Liste der neusten Tipps zum Thema Ausland. Viele Haushalte tauschen ihren traditionellen Telekom-Anschluss gegen ein komplettes Angebot an Telefonie- und DSL-Internetdiensten eines Privatanbieters wie 1&1, Alice oder Netcologne aus.

Hinzu kommt ein Endgerät, das zugleich den DSL-Anschluss sichert und das Telephonieren über diesen DSL-Anschluss erlaubt, zum Beispiel eine der Fritzboxen. Die Vorteile: Festnetz-Flatrates und kein Zuschlag für einen Festnetzanschluss bei gleichbleibender Verbindungsqualität. Aber wie geeignet sind diese Offerten für Auslandsgespräche? Bei einem normalen Telefonanschluß können Sie z. B. auf günstige Vorwahlen von sogenannten Call-by-Call-Anbietern zugreifen.

Sie wählen dann die jeweilige Ortsvorwahl vor der Telefonnummer im Ausland und sind im Ausland zu einem wesentlich günstigeren Kurs angeschlossen. Aber wer sich für ein Gesamtpaket eines Internet-Telefonieanbieters entschied, der diese günstigen Vorwahlen nicht oft verwenden kann, und die eigenen Gebühren der Betreiber sind für internationale Anrufe oft dementsprechend hoch.

Das bedeutet jedoch nicht, dass das eingesparte Gesprächsgeld auf kostspielige Auslandsgespräche übertragen werden muss. Statt billiger Vorwahlen können Sie auch Telefonkarten mitnehmen. Die Visitenkarten sind in der Regel in Call-Shops oder in Zeitungsläden erhältlich. Sie wählen dann eine besondere Einwahl-Nummer für den Dienst, geben eine auf der Telefonkarte angegebene PIN ein und können dann zum niedrigen Preis des Providers ins Ausland anrufen.

Visitenkarten sind eine gute Alternative, aber nicht immer die besten. Wenn Sie oft und über einen langen Zeitraum im Ausland anrufen, sollte das Eingeben verschiedener Telefonnummern rasch zum Ärgernis werden. Deutlich nachteiliger ist, dass es oft keinen Nachweis über die Verbindung mit Telefonkarten und damit keine wirkliche Selbstkostenkontrolle gibt.

Bequemer und transparenter sind die Callthrough-Dienste, die auch auf kostengünstige internationale Tarife ausgerichtet sind. Grundsätzlich kaufen Sie bei diesen Providern auch eine Visitenkarte, nur dass sie eine virtuelle ist. Dies hat den großen Vorteil, dass Sie sich auf dem Anbieterportal im Netz einen eigenen Account anlegen können.

Mit diesem Account können Sie nicht nur komfortabel und unkompliziert Ihr Prepaid-Guthaben immer wieder neu laden, sondern haben auch immer die vollständige Kostenkontrolle über Ihre Gespräche in einer Einzelverbindungsnachweisrechnung. Grundsätzlich ist die Virtual Calling Card die komfortablere und umfangreichere Variante einer konventionellen Calling Card.

Manche Betreiber von Virtual Calling Cards bieten dem Endkunden zudem die Gelegenheit, über den vorteilhaften Sondertarif in seiner eigenen Filiale ins Ausland zu telefonieren. Hierfür gibt man zuvor z. B. bei seiner Fujitsu-Box als Auswahlregel an, dass alle internationalen Gespräche über den günstigsten Preis des Anbieter abzuwickeln sind. So können Sie sowohl im Inland mit den Pauschaltarifen der großen Netzbetreiber telefonieren als auch den speziellen Netzbetreiber für internationale Gespräche ausnutzen.

In der Regel geht man mit diesen kleinen Anbietern keinen befristeten Arbeitsvertrag ein, sondern hat ein Prepaid-Guthaben, das - wie bei der konventionellen Telefonkarte - abgerufen werden kann. Das kann besonders für diejenigen Kundinnen und Kunden von Bedeutung sein, die ihre eigene Filiale eingerichtet haben, um über den spezialisierten Anbieter ins Ausland zu gehen. Internet-Telefonie, Call by Call, Calling Cards, Callthrough - so vielseitig die neuen Telefoniermöglichkeiten auch sind, es kann schwierig sein, den Anschluss zu haben.

Wenn Sie wirklich am Telefon Kosten einsparen wollen, sollten Sie sich ein wenig Zeit für einen Preisvergleich lassen und darüber nachdenken, welche die beste ist.

Mehr zum Thema