Visum Südafrika

Visa Südafrika

Pass und Visum für Südafrika. Ein Visum garantiert dem Inhaber keinen automatischen Zugang zur Republik Südafrika. Was sind die Voraussetzungen für ein Visum für ein Studium in Südafrika, ein Praktikum oder ein freiwilliges soziales Jahr? Bestellen Sie bei uns ein Visum für Südafrika, beantragen Sie ein Visum online, aktuelle Einreise- und Visabestimmungen. Du möchtest nach Südafrika reisen und suchst Informationen zur Einreise und zum Visum?

Südafrika: Reise- und Sicherheitsinformationen - Auswärtiges Amt Deutschland

Aufklärungskampagnen sollen die Reisenden auch auf Restriktionen aufmerksam machen und zum verantwortungsbewussten und sparsamen Wassergebrauch anregen, vgl. auch Wassermangel in der Umgegend. Verglichen mit Deutschland hat Südafrika eine höhere Kriminalitätsrate, vor allem in den großen Städten und ihren Außenbezirken. Die meisten Gewaltverbrechen finden in Gebieten und unter Bedingungen statt, die in der Regel keine deutschen Urlaubs- oder Geschäftsreisenden betreffen.

Dennoch kann nicht gänzlich auszuschließen sein, dass die deutschen Reisenden Zielscheibe und Opferin von Diebstahl, Einbruch, Diebstahl, Überfall und ähnlichen Delikten werden. Eine gute Vorarbeit und ein sinnvolles, risikominimierendes Vorgehen können die Gefahr, in Südafrika einem Verbrechen zum Opfer zu fallen, erheblich verringern. Es wird daher dringend angeraten, die folgenden Maßnahmen zu beachten: Es wird aus Gründen der Sicherheit geraten, für die gesamte Aufenthaltsdauer in Südafrika ein Handy mitzunehmen.

Bundesweit können deutschsprachige Handys mit Roaming-Funktion genutzt werden. Kürzlich wurden immer mehr Passagiere oder Gruppen von Reisenden, die auf dem Weg vom Johannesburger Flugplatz (OR Tambo) zu ihrem Haus waren, gestoppt und ausraubt. Wir empfehlen, Kopien von wichtigen Dokumenten mit auf die Fahrt zu bringen. Auf Exkursionen in öffentliche Naturräume und Parkanlagen und zu berühmten südafrikanischen Denkmälern sollte man keine einsamen Wanderrouten nutzen und leblose Gebiete ausweichen.

Wir raten Ihnen von Trampen und Kleinbussen ab. Eine Überlandfahrt nachts ist nicht empfehlenswert, da Pannen, ungünstige Strassen mit Schlagloch, unzureichend beschilderte und abgesicherte Bauplätze und Straßentiere ein beträchtliches Risiko sind. Wir empfehlen Ihnen nachdrücklich, sich im Falle eines Angriffs nicht zu verteidigen.

Für die Krisenpräventionsliste wird den Bundesbürgern generell die Aufnahme in die Liste der Krisenprävention vorgeschlagen, um einen schnellen Kontakt in Notfällen zu gewährleisten. Bei Privathaushalten sinkt damit die Monatsgrenze auf 6 cbm, d.h. auf 50 l pro Person/Tag (d.h. auf weniger als die Hälfte des durchschnittlichen Verbrauchs in Deutschland). Nähere Auskünfte erteilen das Deutsches Konsulat in Kapstadt und die Stadt Kapstadt.

Die Reisenden nach Südafrika sollten eine ausreichende Reisekrankenversicherung abschließen, die im Ernstfall auch einen Notfallflug nach Deutschland deckt, s. auch Medical Care. Für Alleinreisende oder in kleinen Gruppen ist es ratsam, einen Leihwagen zu mieten, da die ÖPNV-Netze nicht sicher und verwirrend sind. Sollten die Bahnen dennoch benutzt werden, ist es empfehlenswert, in der ersten Kategorie und nur während der Stoßzeiten tagsüber zu fahren.

Die Straßenbenutzer in Südafrika sind auf der rechten Straßenseite. In Südafrika sind die Hauptverkehrsstraßen meist in einem guten Zustandekommen. In manchen Fällen haben Verkehrsschilder eine andere Aussagekraft als in Deutschland. Ein grüner Leuchtpfeil an der Verkehrsampel beispielsweise heißt - anders als in Deutschland - nicht, dass weder Fussgänger noch entgegenkommender Verkehr berücksichtigt werden müssen.

Es gibt in Südafrika viele Kreuzungen mit 4 Haltestellen, d.h. alle Fahrzeuge müssen zuerst an der Straßenkreuzung anhalten, die Fahrt geht dann entsprechend der Ankunftssequenz weiter, d.h. das Fahrzeug, das zuerst an der Straßenkreuzung angehalten hat, startet auch wieder zuerst. Es gibt viele Radar-Kontrollen in Südafrika. Würde die Gendarmerie wegen des Fehlens eines Wohnsitzes in Südafrika eine Barauszahlung vor Ort verlangen, würde dies nicht den Bestimmungen entsprechen.

Dann ist die Korruptions-Hotline in Südafrika (Betrugs- und Anti-Korruptions-Hotline - 0800 00 28 70) zu benachrichtigen. Die Reisenden sollten sich daher vor der Abreise zum Zielort bei ihrer Übernachtung vergewissern, ob die von ihnen ausgewählte Route von Vorführungen beeinflusst wird. Wer den Kruger oder einen anderen Naturpark besichtigen möchte, sollte - besonders in der regnerischen Jahreszeit (Januar bis März) - in den SAN-Parks (South African National Parks) nachfragen.

Südafrikas Küste lädt zum Schwimmen ein. Wir empfehlen, immer nachzufragen, wo das Schwimmen im Wasser unbedenklich ist und an überwachten Badestränden zu bleiben. Wir empfehlen, die Kreditkarte bei Fälligkeit nicht aus den Augen zu verlieren. Kürzlich hat die Verbreitung von gefälschten 200-Fransen-Scheinen in Südafrika zugenommen, die auch an Ausländer auf dem Schwarzmarkt verkauft werden.

In Südafrika können Handys mit deutscher SIM-Karte und Roaming-Funktion genutzt werden. Bei Kurzzeitaufenthalten in Südafrika können SIM-Karten aus Südafrika vorübergehend ausgeliehen werden, aber diese erlauben nicht immer Anrufe ins benachbarte Land. Von den großen Mobilfunkanbietern Südafrikas werden Shops an allen wichtigen Flugplätzen und in allen größeren Orten Südafrikas betrieben, die gegen Vorweisung von Reisepass, Einreisevisum und einem deutschem Adressnachweis einfach zu mieten sind.

Für Bundesbürger ist die Eintragung mit folgendem Dokument möglich: Notizen: Daher sollten die Reisenden auch bei Weiterreisen von Südafrika in andere Staaten mit anschliessender Rückreise nach Südafrika darauf achten, dass für alle Ein- und Ausgangsstempel noch kostenlose Pässe vorhanden sind. Nach Angaben des südafrikanischen Ministeriums für Inneres können diese auch in anderen als den englischen Landessprachen verfasst werden.

Zur Vermeidung von Ein- und Ausreiseschwierigkeiten empfiehlt es sich daher, bis auf weiteres die internationalen Geburtsscheine oder - falls notwendig - beeidigte englischsprachige Fachübersetzungen mitzunehmen. Befindet sich ein minderjähriges Kind nicht in der Gesellschaft der beiden sorgeberechtigten Eltern, muss auch der Nachweis erbracht werden, dass der nicht zugegene Vater entweder der Fahrt zustimmt (eidesstattliche Erklärung mit einer beglaubigten Kopie des Passes und der Kontaktangaben des nicht zugegenen Elternteils) oder dass die Zustimmungserklärung nicht notwendig ist (gerichtliche Verfügung über das alleinige Vormundschafts- oder Sterbeurteil oder Ablehnungsbescheinigung des Bundesjugendamtes, wenn der in Deutschland wohnhafte Kindersohnhaft ist).

Für die Reise mit Kindern, die nicht ihre eigenen sind, müssen ein Exemplar der kompletten Kindergeburtsurkunde, eine beeidigte Erklärung, die beglaubigten Kopien der Pässe und die Kontaktangaben der beiden sorgeberechtigten Erziehungsberechtigten oder des Erziehungsberechtigten des Kindes vorgewiesen werden. Alleinreisende Jugendliche müssen außerdem ein Schreiben zur Bestätigung, Kontaktinformationen und eine amtlich bestätigte Abschrift des Reisepasses der betreffenden Reisenden bei ihrer Ankunft in Südafrika vorweisen.

Für "Affidavits" ist die Beurkundung durch einen notariellen Beglaubiger oder eine Botschaft oder ein Konsulat Südafrikas erforderlich. Wir empfehlen Ihnen nachdrücklich, englische Deklarationen, Zertifikate oder -übersetzungen einzureichen. Diesbezügliche Rückfragen können nur vom Innenministerium (www.dha.gov. za) oder den Vertretungen Südafrikas im Ausland beantwortet werden. Die deutschen Staatsangehörigen brauchen kein Visum für Kurzzeittouristen, Besucher oder Geschäftsreisende nach Südafrika.

Ein Besuchervisum für die Dauer der beabsichtigten Fahrt wird gegen Nachweis eines gütigen Personalausweises (siehe Reisedokumente) und eines Rückflugtickets in der Regel bereits bei der Anreise ausgestellt, jedoch mit einer maximalen Geltungsdauer von bis zu 90 Tagen. Abgesehen von kurzfristigen Touristen-, Besuchs- oder Dienstreisen gewähren die Südafrikaner eine Ausnahmegenehmigung.

Falls Sie eines für Ihren speziellen Zweck brauchen oder ein "Besuchervisum" ausreichend ist, sollten Sie sich vor der Ankunft in Deutschland bei der zuständigen Behörde der Republik Südafrika in Berlin erkundigen. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Website der South African Embassy unter www.suedafrika.org. Nach den neuen Zulassungsbestimmungen von 2014 bedeutet die Überziehung einer Aufenthaltsgenehmigung ("overstay") um einige Tage auch eine "Erklärung als unerwünschte Person"; die Auferlegung einer Geldstrafe entfällt.

Diese neue Regelung wird von den Südafrikanern streng angewandt, wobei es noch keine Ausnahmeregelungen gibt. Bei einer einmaligen Überschreitung von 30 Tagen: 12 Monaten Einreiseverbot, bei mehrmaliger Überschreitung von 30 Tagen: 2 Jahre Einreiseverbot, bei Überschreitung von mehr als 30 Tagen: 5 Jahre Einreiseverbot.

Wir empfehlen, vor der Reise die für eine Erweiterung erforderlichen Dokumente wie Rückflugnachweis, Krankenkasse und Geldmittel einzuholen. Im Gegensatz zu früher scheint der Beweis, dass eine Erweiterung der Aufenthaltsgenehmigung bereits erfolgt ist, nicht mehr vor einer Meldung über die unerwünschte Begleitperson und einem Einreiseverbot zu schützen. Weil in einigen Fällen mit sehr hohen Verarbeitungszeiten für die Erweiterung der Aufenthaltsgenehmigungen zu rechnen ist, muss sich die betroffene Person daher darüber im Klaren sein, dass sie eine unerwünschte Begleitperson sein wird, wenn sie Südafrika nach dem Erlöschen ihrer Aufenthaltsgenehmigung und vor einer Beschlussfassung über ihren Antrag auf Erweiterung verlässt.

Diesbezügliche Anfragen können nur vom Innenministerium oder den Missionen Südafrikas im Ausland beantwortet werden. Bei Abreise in Notsituationen gelten die von der föderalen Polizei in Deutschland herausgegebenen "Reisedokumente" nicht für die Einreise in das südliche Afrika, da sie kein Foto beinhalten und nur für eine Geltungsdauer von bis zu 30 Tagen ausgegeben werden.

In Deutschland ausgestellte in Germany, holders of German "Reiseausweis für Flüchtlinge vom 15.10. 1946", holders of "Reiseausweise für Staatenlose", and holders of "Reislaubumenten" are subject to the visa requirement for South Africa. Die Einreisevorschriften für Inländer können sich ohne vorherige Benachrichtigung des Auswärtigen Amtes jederzeit abändern.

Der Export von ZAR ist auf 5000 ZAR, in ausländischer Währung auf den bei der Ankunft angegebenen Wert begrenzt. Der Import von Jagd- und Sportgeräten nach Südafrika ist in letzter Zeit immer schwieriger geworden. Die Reisenden sollten sich frühzeitig vor der Reise mit der für ihren Wohnsitz verantwortlichen Botschaft oder dem Konsulat der Südafrikanischen Union in Kontakt setzten und, wenn möglich, sicherstellen, dass ihr lokaler Veranstalter Hilfe bei der Importierung bereitstellt.

Sie können die Zollvorschriften für Deutschland auf der Website der Zollbehörden und per Applikation "Zoll und Reise" oder per Telefon einsehen. In Südafrika ist es eine Straftat. Bestraft werden können sowohl die sexuellen Aktivitäten mit Kinder gegen Entgelt an das eigene oder an Dritte, als auch der Gewinn und das Überleben der Gewinne aus der Kindesprostitution.

Das südafrikanische Recht definiert ein Kinde als jede natürliche oder juristische Persönlichkeit unter einem Jahr. Die Altersbeschränkung für die geschlechtliche Eigenbestimmung nach Südafrika wird jedoch im Alter der Einwilligung durchgesetzt. Ein 16jähriger ist also noch ein legales Mitglied, kann aber auch für Geschlechtsverkehr mit Volljährigen sein.

Menschen unter zwölf Jahren wird jegliche Einsicht und Selbstbestimmung nach südafrikanischem Recht verweigert. Sexueller Verkehr mit einer unter 12 -jährigen Frau gilt ohne Rücksicht darauf, ob das betroffene Tier einwilligt. Nach südafrikanischem Recht besteht hier die Tat der einverständlichen sexuellen Penetration eines Kindes.

Sammler sollten sich im Vorfeld über die exakten Regelungen zum Natur- und Artenschutz unterrichten. Die Reisenden werden daher aufgefordert, die nachfolgenden Informationen zum Malaria-Risiko in Südafrika zur Kenntnis zu nehmen. 2. Für die direkte Einfuhr aus Deutschland (Direktflug!) sind keine Zwangsimpfungen vorzusehen. Für die Einfuhr in ein von der WHO als Gelbfieberregion deklariertes Gebiet ist jedoch der Gelbfieberimpfstoff erforderlich.

Auch bei kürzeren Transitzeiten wird eine Schutzimpfung angeraten, da es zu Verzögerungen kommen kann oder in manchen Fällen die Dauer des Transitaufenthaltes nicht nachvollziehbar ist. Hepatitis A und Hepatitis C werden als Reiseimpfung, für Langzeitaufenthalte oder spezielle Expositionen (Selbstfahren unter Zeltbedingungen, Umgang mit wilden Tieren oder Projektarbeiten im Tierschutz) empf.

Die Prophylaxe von Krankheiten (siehe unten) wird dringend angeraten. Die unbehandelte, vor allem die für über 85% der Malariaerkrankungen in Südafrika verantwortliche bedrohliche tropische Krankheit ist bei Nicht-Immuneuropäern oft fatal. Wegen des Infektionsrisikos durch Mücken wird allen Passagieren in den betreffenden Gebieten geraten, - leichte Bekleidung (lange Hose, lange Hemden) zu verwenden, - bei Bedarf unter einem Fliegengitter zu übernachten.

In Südafrika ist das grösste gesundheitliche Problem HIV/AIDS mit einer sehr grossen Inzidenz. Sexueller Kontakt, Drogenkonsum (unreine Injektionen oder Kanülen) und Transfusionen sind immer mit einem erhöhten Risiko einer HIV-Infektion verbunden. Kondom gebrauch wird immer geraten, besonders für gelegentliche Bekannte. Daher sollte das Bad im freien Süsswasser in den genannten Bereichen generell vermieden werden. Da Südafrika geografisch in einer Region mit verstärkter UV-Strahlung gelegen ist, sollten geeignete Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden (Kopfbedeckung, Sonnenschutz mit hoher Schutzwirkung je nach Hautbild, spezielle Warnung an kühlen Meeresküsten).

Wichtig: Vorauszahlungen für medizinische Dienstleistungen und Krankenhausbehandlungen müssen immer geleistet werden, zum Teil in erheblichem Umfang! Es wird der Abschluß einer internationalen Krankenversicherung mit Rücktransportversicherung empfohlen. Es ersetzt nicht die Beratung durch einen Arzt; maßgeschneidert für die Direkteinreise aus Deutschland in ein anderes Land, insbesondere für längere Aufenthalte vor Ort. in Deutschland. Bei kürzeren Fahrten, Ein- und Ausreisen aus Drittstaaten und in andere Landesteile können je nach den Umständen des jeweiligen Reiseteilnehmers abweichende Regelungen getroffen werden.

Auf dieser Seite erhalten Sie Anschriften kompetenter Auslandsvertretungen und Infos zur politischen und politischen Zusammenarbeit mit Deutschland. Vor allem die terroristischen Organisationen "Al-Qaida" und "Islamischer Staat" (IS) bedrohen seit Sept. 2014 Angriffe auf diverse Staaten und deren Bürger. Selbst wenn es gegenwärtig keine konkreten Anhaltspunkte für eine Bedrohung für ausländische Beteiligungen gibt, kann nicht auszuschließen sein, dass auch ausländische Staatsbürger oder Institutionen in Deutschland zum Opfer von terroristischen Gewalttaten werden.

Das Risiko, einem Angriff zum Opfer zu fallen, ist immer noch relativ niedrig im Verhältnis zu anderen Gefahren, die mit Auslandsreisen verbunden sind, wie Unfälle, Krankheit oder gewöhnliche Straftaten. Trotzdem sollte man sich der Gefahren bewußt sein. Die Reisenden sollten sich vor und während einer Fahrt über die Bedingungen in ihrem Land genauestens unterrichten, sich in der Situation angemessen benehmen, den lokalen Behörden folgen und Verdachtsmomente (z.B. unbeaufsichtigtes Gepäck auf Flugplätzen oder Bahnstationen, Verdachtsmomente von Personen) der lokalen Polizei oder den Sicherheitskräften mitteilen.

Deutsche Staatsangehörige sollten sich in die " Elefand " Krisenpräventionsliste des AA eintragen, egal in welchem Staat und für welche Aufenthaltsdauer: Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Auslandskrankenversicherung, ob ein ausreichender Gesundheitsschutz für Ihre Reise im Ausland vorhanden ist, der auch die anfallenden Reisekosten für einen Notfallflug nach Deutschland deckt. Bei fehlendem Schutz müssen die notwendigen Ausgaben (z.B. Behandlungs- oder Spitalkosten, Heimflug) von der betreffenden Person getragen werden und können alle Ihre Einsparungen rasch verbrauchen.

Naturschutzverbände sowie Umwelt- und Zollverwaltungen empfehlen, keine Risiken zu übernehmen und prinzipiell keine Geschenke von Tier- oder Pflanzenarten mitzubringen. Prinzipiell sollten Sie beim Einkauf von tierischen und pflanzlichen Produkten vorsichtig sein, wenn Sie deren Ursprung nicht zurückverfolgen können.

Mehr zum Thema