Visum nach Russland

Einreise nach Russland

Visum für Reisen nach Russland. Das Visum für Russland muss ein von einer autorisierten Regierungsbehörde ausgestelltes Dokument ermöglichen. Beantragen Sie ein russisches Visum für Ihre Reise nach Russland. Die deutschen Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Russland ein Visum. Auch bei der Beantragung eines Geschäftsvisums unterstützen wir Sie.

Reisetipps Russland

In den vergangenen Jahren wurden auf dem Territorium der Rußländischen Förderation immer wieder terroristische Akte (Anschläge und Geiselnahmen) begangen. Angriffe auf die U-Bahn in St. Petersburg am 3. April 2017, Angriffe in Grosny, der Hauptstadt Tschetscheniens, im Okt. und Dez. 2014, Angriffe auf öffentliche Verkehrsmittel und auf den Wolgograder Hauptbahnhof im Okt. und Ende Dez. 2013 können bei Kundgebungen, insbesondere in Moskau und St. Petersburg, gewaltsame Zusammenstöße auftreten.

Grenzgebiete zur Ukraine: Mehrere Grenzübergänge zwischen Russland und der Ukraine unterliegen Reiseeinschränkungen. Erkundigen Sie sich vor Ort bei den Grenzstellen oder den Vertretungen Russlands und der Ukraine. Weder die zentralen Behörden der Rußländischen Förderation noch die örtlichen Sicherheitsbehörden können die Personensicherheit ausländischer Reisender in diesen Gebieten gewährleisten.

Auch in Fällen der häuslichen Gewalt sind die Eingriffsmöglichkeiten der Behörde sehr eingeschränkt (z.B. Kindesentführung durch einen Erziehungsberechtigten, Zwangsverheiratung oder Zwangseinweisung in eine Psychiatrie). In diesen Gegenden dürfen ausländische Reisende nur entlang der Hauptverkehrswege reisen, und ihr Aufenthaltsort ist auf die größeren Orte beschränk. Grenzüberschreitungen mit den Nachbarländern der Rußländischen Förderation sind vorübergehend gesperrt.

Fragen Sie die entsprechenden russische Behörde nach den geltenden Vorschriften für den Grenzübertritt. Die schweizerische Vertretung in Moskau hat in den Krisengebieten nur eingeschränkte oder gar keine Möglichkeiten, in Krisensituationen zu helfen. Gelegentlich kann es zu Überfällen und Überfällen kommen, sogar im Stadtzentrum von Moskau. Ein Reisepass mit einem gültigen Visum muss vorgelegt werden.

Russisch-Schweizerische Doppelstaatsbürger werden von den zuständigen Stellen nur als russischer Staatsbürger betrachtet und erlauben es der Schweiz nicht immer, konsularischen Rechtsschutz zu gewähren. Traditionelle Gesetzgebungen dominieren oft in islamistisch beeinflussten Subrepubliken und die Umsetzung der Bundesgesetze ist daher nur bedingt möglich. Russland hat aufgrund seiner Größe sehr verschiedene klimatische Zonen (polares, kontinentales, mediterranes Klima).

Falls während Ihres Aufenthaltes ein schweres Beben auftritt, setzen Sie sich so schnell wie möglich mit Ihrer Familie in Verbindung und folgen Sie den Weisungen der Behörde. Bei Unterbrechungen im Auslandverkehr wenden Sie sich bitte an die Schweizer Gesandtschaft in Moskau. Fragen Sie ggf. vor der Reise die zuständige Auslandsvertretung (Botschaft oder Konsulat) an, und lesen Sie die Sektion Reiselinks, wo Sie weitere Infos zu diesem Themenbereich sowie allgemeine reisemedizinische Hinweise vorfinden.

Der Grenzübertritt zwischen Russland und Weißrussland (über Land) unterliegt besonderen Regelungen für Drittstaatsangehörige. Informationen über die geltenden Regelungen erhalten Sie bei den Vertretungen Russlands und Weißrusslands in Bern. Bei der Beantragung Ihres Visa bei der zuständigen Vertretung der Republik Russland in Bern sollten Sie auch die zum Reisezeitpunkt geltenden Einreise- und Registrierungsbestimmungen beachten:

Ausreisevisum, Krankenkasse, Anmeldung bei der verantwortlichen Stelle vor Ort, usw. Rußland prüft die Erfüllung der Verweildauer sehr sorgfältig. Nach dem Devisenkontrollgesetz dürfen nicht in Russland ansässige Menschen das Territorium Russlands nicht mit mehr ausländischer Währung als bei der Einfuhr mitgebracht werden.

Manche Orte in Russland können nur mit Sondergenehmigungen besichtigt werden, die vor Reiseantritt vorzuweisen sind. Wenn Sie vorhaben, außerhalb der ausgetretenen Pfade zu fahren, fragen Sie bei der zuständigen russische Vertretung in Bern nach, ob die geplante Stadt besichtigt werden kann. Verstöße werden mit Freiheitsstrafe, Geldstrafen und Abschiebung aus Russland ahndet.

Falls Sie Ihren Reisepass im Gasthof oder bei der Staatspolizei zur Anmeldung eingereicht haben, sollten Sie eine Durchschrift mitführen. Die Miliz hat mehrfach über Belästigungen aus Moskau und St. Petersburg berichtet (Forderung nach geringeren Summen bei Personenkontrollen). Auslandsvertretungen in der Schweiz: Informationen zu den Einreisebestimmungen (genehmigte Personalausweise, Visa, etc.) erhalten Sie bei den jeweiligen Ausländerbehörden.

Mehr zum Thema