Visum Macau

Visa Macau

Wie Hongkong ist Macau eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China mit eigenen Einreisebestimmungen. Falls Sie ein Visum für Macau benötigen, liegt es in Ihrer eigenen Verantwortung. Das Visum für Macau müssen Sie persönlich beantragen, daher können wir Ihnen leider nicht helfen, ein Visum zu bekommen! Macao Visumantrag, Bestimmungen für deutsche Staatsangehörige. Einreisevisum ("Tourist, Business, etc.

") von Deutschland nach Macau.

Macau: Reise- und Sicherheitsinformationen - Bundesaußenministerium

Macao wird regelmässig von Stürmen heimgesucht, die Überflutungen und gefährlichen Erdrutschen auslösen. Die Reisenden werden in dieser Zeit aufgefordert, sich über die Wettersituation vor Ort, z. B. beim Wetterservice Macau, zu erkundigen und die Informationen über Hurrikane im Ausland zu beobachten. Es gibt keine konsularische Vertretung in Macau.

Verantwortlich dafür ist das Bundesgeneralkonsulat in Hongkong. Die Reisenden sollten eine ausreichende Reisekrankenversicherung abschließen, die im Ernstfall auch einen Flug nach Deutschland absichert. Für Bundesbürger ist die Eintragung mit folgendem Dokument möglich: Notizen: Die Reiseunterlagen müssen drei Monaten über das Reisedatum hinaus gelten. Für Deutschstämmige wird bei der Landung am Flugplatz oder Fährterminal in Macau ein 90-Tage-Visum erteilt.

Das Visum kann vor Ort bei der Polizei in Macau einmalig um weitere 30 Tage verlängert werden und sollte bei Bedarf auch durchlaufen werden. Wenn das 90-tägige Visum ohne Fristverlängerung erteilt wird, auch wenn es nur unbeabsichtigt überzogen wird, kann von den zuständigen Stellen in Macau erwartet werden, dass sie auf einer sofortigen Abreise beharren und ein mögliches einjähriges Wiedereinreiseverbot auferlegen.

Bei der Einwanderungsbehörde von Macau können auch Langzeitaufenthalte (bis max. 1 Jahr) sowie Visa für die Wiedervereinigung von Familien nach der Ankunft innerhalb der ursprünglich eingeräumten Frist von 90 Tagen bewilligt werden. Visaanträge für eine Beschäftigung müssen beim Arbeitsamt der Regierung der SAR Macau eingereicht werden. Anleger aus Deutschland können in Macau ein längerfristiges Visum mit einer Gültigkeitsdauer von 3 Jahren auf der Basis des sogenannten "Investment Scheme" erwirken.

Sie werden vom Macau Trade and Investment Promotion Institute herausgegeben. Die Einreisevorschriften für Inländer können sich ohne vorherige Benachrichtigung des Auswärtigen Amtes jederzeit abändern. Sie können die Zollvorschriften für Deutschland auf der Website der Zollbehörden und per Applikation "Zoll und Reise" oder per Telefon einsehen.

Gegenwärtig gibt es keine besonderen Impfvorschriften für die Einfuhr, wenn der Aufenthalt auf Macau begrenzt ist. Die Standardimpfung wird vom Auswärtigen Amt nach dem aktuellen Impfplan des Robert Koch-Instituts für Kinder und Jugendliche während der Fahrt überprüft und abgeschlossen. Zu den empfohlenen Impfungen gehören Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus, Japanische Enzephalitis, Tuberkulose und, falls erforderlich, FSME (Far Eastern Subtype in Nordchina) für Langzeitaufenthalte, spezielle Expositionen oder Ausflüge über Macau hinaus nach China oder Südostasien.

Die HIV-Inzidenz in der Macao-Population ist immer noch niedrig. Sexueller Kontakt, Drogenkonsum (unreine Injektionsspritzen oder Kanülen) sind immer mit einem hohen Sicherheitsrisiko verbunden. Das Dengue Fieber tritt in Macau auf, wird aber hauptsächlich aus den angrenzenden Gebieten in Indonesien und China eingelesen. Die Dengue wird durch die Tagesmücke Stegomyia (Aedes) Albopictus übermittelt, die auch in Macau auftritt.

Die virale Infektion des Hirns, die durch nächtliche Mücken übertragen wird, kam in Macau im Jahr 2002 zum letzten Mal sehr sporadisch vor. Das Gesundheitswesen in Macau ist gut. Zudem sind in Hongkong eine Vielzahl von Fachärzten und Krankenhäusern rasch erreichbar. Medizinische Leistungen in Macau und Hongkong sind extrem aufwendig. Es ersetzt nicht die Beratung durch einen Arzt; maßgeschneidert für die Direkteinreise aus Deutschland in ein anderes Land, insbesondere für längere Aufenthalte vor Ort. in Deutschland.

Bei kürzeren Fahrten, der Einreise aus Drittstaaten und Fahrten in andere Landesteile kann es zu abweichenden Bedingungen kommen, je nach den jeweiligen Umständen des Teilnehmers. Hier empfiehlt sich eine gründliche ärztliche Betreuung durch einen Tropenarzt; trotz grösstmöglicher Anstrengungen immer nur ein Beratungsgespräch.

Auf dieser Seite erhalten Sie Anschriften kompetenter Auslandsvertretungen und Infos zur politischen und politischen Zusammenarbeit mit Deutschland. Weltweit sind Terroranschläge und Geiselnahmen nach wie vor bedrohlich. Vor allem die terroristischen Organisationen "Al-Qaida" und "Islamischer Staat" (IS) bedrohen seit Sept. 2014 Angriffe auf diverse Staaten und deren Bürger. Selbst wenn es gegenwärtig keine konkreten Anhaltspunkte für eine Bedrohung für ausländische Beteiligungen gibt, kann nicht auszuschließen sein, dass auch ausländische Staatsbürger oder Institutionen in Deutschland zum Opfer von terroristischen Gewalttaten werden.

Ein besonderes Risiko von Anschlägen bestehen in Staaten und Gebieten, in denen bereits mehrfach oder mangels wirksamer Sicherheitsmaßnahmen relativ leicht Angriffe durchgeführt werden können oder in denen die Unterstützung der einheimischen Bevölkerungen durch terroristische Aktivitäten gegeben ist. Detailliertere Angaben zur terroristischen Bedrohung sind in den landesspezifischen Reise- und Sicherheitsinformationen zu entnehmen. Sie werden regelmässig geprüft und bei entsprechendem Anlass neu ausgerichtet.

Das Risiko, einem Angriff zum Opfer zu fallen, ist immer noch relativ niedrig im Verhältnis zu anderen Gefahren, die mit Auslandsreisen verbunden sind, wie Unfälle, Krankheit oder gewöhnliche Straftaten. Die Reisenden sollten sich vor und während einer Fahrt über die Bedingungen in ihrem Land genauestens unterrichten, sich in der Situation angemessen benehmen, den lokalen Behörden folgen und Verdachtsmomente (z.B. unbeaufsichtigtes Gepäck auf Flugplätzen oder Bahnstationen, Verdachtsmomente von Personen) der lokalen Polizei oder den Sicherheitskräften mitteilen.

Deutsche Staatsangehörige sollten sich in die " Elefand " Krisenpräventionsliste des AA eintragen, egal in welchem Staat und für welche Aufenthaltsdauer: Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Auslandskrankenversicherung, ob ein ausreichender Versicherungsschutz für Ihre Reise ins Ausland vorhanden ist, der auch die anfallenden Reisekosten für einen Notfallflug nach Deutschland deckt. Erkundigen Sie sich frühzeitig!

Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt, welche Souvenirs aus Gründen des Artenschutzes nicht importiert werden dürfen.

Mehr zum Thema