Visum Luxemburg

Sichtvermerk Luxemburg

Die deutschen Staatsangehörigen benötigen für die Einreise nach Luxemburg kein Visum. Möglicherweise benötigen Sie ein luxemburgisches Visum. Einreise ohne Visum für Luxemburger. Reisepass, Visa & Papiere nach Luxemburg, Abreise nach Luxemburg, Internationaler Expatriate in Luxemburg, Luxemburg: Expatriate und Ausländer. Die Beantragung Ihres Luxemburger Visums können Sie persönlich vornehmen.

Schengen Visum - Luxemburg

Die Einreise nach Luxemburg erfordert ein gültiges und anerkanntes Reisedokument. Staatsbürgerinnen und Staatsbürger einiger Staaten müssen ebenfalls ein so genanntes "Schengen-Visum" einreichen. Bei dem Schengen-Visum handelt es sich um ein Kurzaufenthaltsvisum (maximaler Aufenthalt: 3 Monat während eines Referenzzeitraums von 6 Monaten) für Dienstreisen, Urlaub, Familienaufenthalte, etc.

Sie muss vor der Ausreise beim Konsulat von Luxemburg angemeldet werden. Das Visum ist von den nachfolgenden Bedingungen abhängig: die Nationalität des Reiseteilnehmers, die Aufenthaltsdauer und eventuell der Einreisegrund. Wie kann ich die notwendigen Angaben finden? Besuchen Sie die Website des Außenministeriums, um herauszufinden, ob Sie ein Schengen-Visum brauchen und wie Sie es erhalten.

Unter guichet.lu, dem administrativen Leitfaden für den Staat, findest du alle notwendigen Infos, um ein Schengen-Visum zu erhalten.

Einreisevisa für Luxemburg - Firmen - Guichet.lu - Administratives Handbuch /

Staatsangehörige gewisser Drittländer (Nicht-EU-Länder), die sich in Luxemburg niederlassen, eine Arbeit aufnehmen oder durchreisen wollen, müssen im Besitze einer Reisegenehmigung und eines von einer konsularischen Behörde eines Schengen-Raumes vor der Ausreise ausstellen. Mit dem Visum wird der freie Verkehr von Personen innerhalb des Schengen-Raumes, d.h. in den nachfolgenden Staaten, gewährleistet:

Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Norwegen, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Die Visumspflicht hängt von der Nationalität ab. Bei gleich langem Aufenthalt in mehreren Ländern muss der Visumsantrag beim zuständigen Auslandskonsulat des Staates eingereicht werden, dessen Grenze der Bewerber zuerst überschreitet, um in den Schengen-Raum einreisen zu können.

Das Visum muss in der Regel bei einem Luxemburger Generalkonsulat oder, falls es kein solches gibt, bei der Botschaft von Luxemburg im Aufenthaltsland des Antragsstellers eingereicht werden. Wenn es in diesem Staat weder ein Luxemburger Generalkonsulat noch eine luxemburgische Repräsentanz gibt, muss der Antragsteller den entsprechenden Visumantrag beim für diesen Staat verantwortlichen territorialen Generalkonsulat stellen.

Das Visum und die beiliegenden Unterlagen müssen von einem beeidigten Dolmetscher beglaubigt werden, es sei denn, sie sind in deutscher, französischer oder englischer Sprache abgefasst. Staatsangehörige einiger Mitgliedstaaten müssen im Besitze eines Visa sein, um in eines der Schengener Abkommen einreisen oder durchreisen zu können.

oder ein Visum für den langfristigen Aufenthaltsstatus (Typ D): für Besitzer einer befristeten Aufenthaltsgenehmigung; für Besitzer einer Arbeitsgenehmigung zur Beschäftigung; um bei einem Familienmitglied, das EU-Bürger ist, einzuziehen. Besitzt ein Staatsangehöriger eines Drittstaates eine Aufenthaltsgenehmigung für Angehörige eines EU-Bürgers oder eine von einem anderen EU-Mitgliedstaat ausgestellte gültige Aufenthaltsgenehmigung, so braucht er kein Visum das noch für einen Zeitraum von drei Monaten nach Ablauf der Geltungsdauer des beantragte Visum zu erteilen.

Die geänderte VO ( (EG) Nr. 539/2001) sieht vor, dass Besitzer biometrischer Pässe aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro und Serbien (mit Ausnahmen von Pässen der Direktion Serbische Koordination (serbisch: Koordinaciona uprava)) von der Visumspflicht freigestellt werden. Die folgenden Personengruppen müssen keine Visagebühr bezahlen: Staatsangehörige von Drittländern, für die ein Visum erforderlich ist und die sich weniger als 90 Tage innerhalb eines Referenzzeitraums von 180 Tagen in Luxemburg befinden wollen, müssen ein Visum für einen kurzfristigen Aufenthalt (C) anfordern.

Visumsanträge müssen in der Regel spätestens 15 Tage vor dem vorgesehenen Aufenthalt und nicht früher als 3 Monaten vor Reiseantritt gestellt werden. Mehrfachvisuminhaber können sich vor dem Auslaufen des Visa bewerben, wenn das Visum für einen Zeitraum von 6 Jahren gültig ist.

Ein ausgefüllter und unterzeichneter Schengen-Visumantrag muss bei einer der nachstehenden Behörden eingereicht werden: der luxemburgischen Diplomaten- oder Konsularvertretung in seinem Wohnsitzstaat oder, falls es keine solche gibt, der luxemburgischen Auslandsvertretung der luxemburgischen Auslandsvertretung in Visaangelegenheiten. Der Antragstellung sind beizufügen: 2 gleiche aktuelle Passfotos; ein von den Schengen-Staaten anerkannter und nach Ablauf des beantragte Visumzeitraums für einen Zeitraum von 3 Monaten gültiger Pass oder Reiseausweis; Begleitdokumente zum Zweck der Reise wie

B.: bescheinigte Verpflichtung eines in Luxemburg wohnhaften Garanten; offizielle Einladung im Rahmen einer Dienstreise; Hotelbuchung; Hin- und Rückflugticket; Beleg über den sicheren Unterhalt (Bankauszüge, Barzahlung, Kreditkarte, etc.). Lohnzettel der vergangenen drei Monaten oder andere Unterlagen, die sein monatliches Einkommen belegen; eine Ausweiskopie; wenn er selbst ein Fremder ist, einen Beleg über seinen rechtmäßigen Aufenthalts in Luxemburg; eine Abschrift des Passes der betreffenden Personen, für die er garantiert.

Dem Drittstaatsangehörigen stehen dann 6 Monaten zur Verfügung, um dieses Formular bei der Antragstellung für sein Visum zu nutzen. Das Visum allein berechtigt nicht zur Einreise oder zum Aufenthalt in Luxemburg. Ist eine eingehendere Prüfung des Antrages notwendig oder wird der Auftrag beim Generalkonsulat eines Landes, das Luxemburg repräsentiert, gestellt, so kann diese Frist auf maximal 30 Tage ausgedehnt werden.

Wenn das Visum genehmigt ist, wird es in den Pass in Gestalt eines Stickers aufgenommen. Bei einem C-Visum beträgt die maximale Verweildauer 90 Tage pro 180 Tage. Je nach Grund Ihres Aufenthaltes kann das Visum für eine oder mehrere Personen ausgestellt werden. Sie berechtigen nicht zu einer entgeltlichen Erwerbstätigkeit in Luxemburg.

Der Betreffende muss in diesem Falle ein Visum vom Typ C verlangen. Allein der Visumsbesitz begründet kein Einreiserecht. Ein Visuminhaber muss an den Aussengrenzen den Nachweis erbringen, dass er die Voraussetzungen des Grenzübertritts im Rahmen des Übereinkommens von Schengen (Artikel 5) erfülle. Beim Einreichen eines Antrages auf Erneuerung des Sichtvermerks muss der Asylbewerber beweisen, dass er vor dem Auslaufen seines Sichtvermerks oder der erlaubten Aufenthaltszeit aufgrund der höheren Gewalt, humanitärer Gründe oder schwerwiegender persönlicher Gründe daran gehindert wurde.

Das Visum kann in der Regel nur erneuert werden, wenn der Bewerber in den letzten 180 Tagen weniger als 90 Tage im Schengen-Raum war und das Visum noch nicht erloschen ist. Staatsangehörige von Drittstaaten, die der Visumspflicht unterworfen sind und sich länger als 90 Tage in Luxemburg aufzuhalten wünschen, müssen ein Visum für den langfristigen Aufenthaltsstatus (Typ D) verlangen.

Bevor ein Visum beantragt werden kann, müssen die betreffenden Drittstaatsangehörigen eine befristete Arbeitsgenehmigung ihres Herkunftslandes bei der Immigrationsbehörde des Luxemburger Außen- und Europaministeriums einholen. Binnen 90 Tagen nach Empfang der Aufenthaltsgenehmigung muss der Bewerber ein Visum des Typs D in doppelter Ausführung bei der Diplomaten- oder Konsularvertretung Luxemburgs in seinem Heimatland oder, falls es keine solche gibt, bei der für Luxemburg zuständigen Auslandsvertretung des Schengen-Staates (nur bei der belgischen Auslandsvertretung oder dem Konsulat) einholen.

Der Antragstellung sind folgende Dokumente beizufügen: 2 gleiche aktuelle Passfotos; ein von den Schengen-Staaten anerkannter Pass oder Reiseausweis, der nach Ablauf der Geltungsdauer des beantragte Visum noch für einen Zeitraum von drei Monaten gilt; der befristete Aufenthaltstitel. Wenn das Visum genehmigt ist, wird es in den Pass in Gestalt eines Stempel oder einer Plakette aufgenommen.

Visum D ist zwischen 90 Tagen und einem Jahr gültig. Staatsangehörige von Drittstaaten, die der Visumspflicht unterworfen sind und weniger als 90 Tage in Luxemburg tätig sein wollen, müssen ein Visum für den langfristigen Aufenthaltsstatus (Typ D) verlangen. Bevor der Antrag auf ein Visum vom Type D gestellt wird, müssen die betreffenden Drittstaatsangehörigen von ihrem Heimatland aus eine Arbeits- bzw. Aufenthaltserlaubnis für Auszubildende bei der Immigrationsbehörde des Luxemburger Außen- und Europaministeriums einholen.

Staatsangehörige von Drittstaaten, die der Visumspflicht unterworfen sind und in ein Familienmitglied umziehen wollen, das Staatsangehöriger eines EU-Mitgliedstaates oder eines gleichwertigen Landes ist, müssen auch ein Visum für den langfristigen Aufenthaltsstatus (Typ D) verlangen. Die in diesem Formular gesammelten Daten werden von der betreffenden Verwaltung verarbeitet, um Ihre Anfrage zu vervollständigen.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die zuständigen Behörden im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfrage. Bitte wenden Sie sich an die von Ihrer Anfrage betroffene Verwaltung, um die Empfänger der Daten auf diesem Formular zu erfahren. Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung der Sie betreffenden Daten.

Sie haben auch das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Darüber hinaus und außer in den Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten obligatorisch ist, können Sie aus legitimen Gründen Einspruch erheben. Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder eine Mitteilung Ihrer Daten erhalten möchten, wenden Sie sich bitte wie im Formular angegeben an die betreffende Verwaltung.

Sie können auch eine Beschwerde bei der Nationalen Datenschutzkommission 1 ATR, L-4361 Esch-sur-Alzette, einreichen. Indem Sie Ihre Anfrage verfolgen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten im Rahmen Ihrer Anfrage verarbeitet werden. Konformität mit der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung oder gegebenenfalls Löschung der Sie betreffenden Daten.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Das Plus: Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht zwingend vorgeschrieben ist, können Sie der Verarbeitung dieser Daten aus legitimen Gründen widersprechen. Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Nationalen Datenschutzkommission mit Sitz in 1, avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette einzureichen.

Wenn Sie sich bewerben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses verarbeitet werden. Die in diesem Formular gesammelten Daten werden von der betreffenden Verwaltung verarbeitet, um Ihre Anfrage zu vervollständigen. Die Empfänger Ihrer Daten sind die zuständigen Behörden im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Bitte wenden Sie sich an die von Ihrer Anfrage betroffene Verwaltung, um die Empfänger der Daten auf diesem Formular zu erfahren. Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung der Sie betreffenden Daten.

Sie haben auch das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Darüber hinaus und außer in den Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten obligatorisch ist, können Sie aus legitimen Gründen Einspruch erheben. Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder eine Mitteilung Ihrer Daten erhalten möchten, wenden Sie sich bitte wie im Formular angegeben an die betreffende Verwaltung.

Sie können auch eine Beschwerde bei der Nationalen Datenschutzkommission 1 ATR, L-4361 Esch-sur-Alzette, einreichen. Indem Sie Ihre Anfrage verfolgen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten im Rahmen Ihrer Anfrage verarbeitet werden. Konformität mit der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung oder gegebenenfalls Löschung Ihrer Daten.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Das Plus: Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht zwingend vorgeschrieben ist, können Sie der Verarbeitung dieser Daten aus legitimen Gründen widersprechen. Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Nationalen Datenschutzkommission mit Sitz in 1, avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette einzureichen.

Wenn Sie sich bewerben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses verarbeitet werden. Die in diesem Formular gesammelten Daten werden von der betreffenden Verwaltung verarbeitet, um Ihre Anfrage zu vervollständigen. Die Empfänger Ihrer Daten sind die zuständigen Behörden im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Bitte wenden Sie sich an die von Ihrer Anfrage betroffene Verwaltung, um die Empfänger der Daten auf diesem Formular zu erfahren. Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung der Sie betreffenden Daten.

Sie haben auch das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Darüber hinaus und außer in den Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten obligatorisch ist, können Sie aus legitimen Gründen Einspruch erheben. Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder eine Mitteilung Ihrer Daten erhalten möchten, wenden Sie sich bitte wie im Formular angegeben an die betreffende Verwaltung.

Sie können auch eine Beschwerde bei der Nationalen Datenschutzkommission 1 ATR, L-4361 Esch-sur-Alzette, einreichen. Indem Sie Ihre Anfrage verfolgen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten im Rahmen Ihrer Anfrage verarbeitet werden. Konformität mit der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung oder gegebenenfalls Löschung der Sie betreffenden Daten.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Das Plus: Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht zwingend vorgeschrieben ist, können Sie der Verarbeitung dieser Daten aus legitimen Gründen widersprechen. Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Nationalen Datenschutzkommission mit Sitz in 1, avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette einzureichen.

Wenn Sie sich bewerben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses verarbeitet werden. Die in diesem Formular gesammelten Daten werden von der betreffenden Verwaltung verarbeitet, um Ihre Anfrage zu vervollständigen. Die Empfänger Ihrer Daten sind die zuständigen Behörden im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Bitte wenden Sie sich an die von Ihrer Anfrage betroffene Verwaltung, um die Empfänger der Daten auf diesem Formular zu erfahren. Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer Daten.

Sie haben auch das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Darüber hinaus können Sie, außer in den Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten obligatorisch ist, aus legitimen Gründen Einspruch erheben. Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder eine Mitteilung Ihrer Daten erhalten möchten, wenden Sie sich bitte wie im Formular angegeben an die betreffende Verwaltung.

Sie können auch eine Beschwerde bei der Nationalen Datenschutzkommission 1 ATR, L-4361 Esch-sur-Alzette, einreichen. Indem Sie Ihre Anfrage verfolgen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten im Rahmen Ihrer Anfrage verarbeitet werden. Luxemburger Postadresse :

Mehr zum Thema