Visum Litauen

Visa Litauen

Home - Anreise & Unterkunft - Reiseinformationen; Litauen. Einreise nach Litauen ist für EU-Bürger visafrei. Visumantrag Litauen, Bestimmungen für deutsche Staatsangehörige. Einreisevisum ("Touristenvisum", Geschäftsvisum, etc.

) von Deutschland nach Litauen. Mein Partner kommt aus Litauen, sie kann leicht in die Türkei einreisen oder braucht ein Visum.

Litauen: Anreise und Sicherheit - Bundesamt für auswärtige Angelegenheiten

Besonders in den alten Städten der Großstädte und in der Nähe von Bahn- und Bushaltestellen sollten die Reisenden zu jeder Tages- und Nachtzeit besonders vorsichtig und aufmerksam sein. In Litauen blieb die Anzahl der Straßenverkehrstoten hoch. Um das litauische Autobahnnetz nutzen zu können, müssen Bus- und Lkw-Fahrer eine Autobahnvignette kaufen und mitführen.

Weitere Informationen über die zu zahlende Gebührenhöhe sind auf der Website der Lithuanian Road Transport Authority zu erhalten. Die Beleuchtung ist Pflicht: Das ganze Jahr über müssen Abblend- bzw. Tagfahrleuchten verwendet werden. Winterreifen sind für alle Kraftfahrzeuge vom 11. Oktober bis 13. März obligatorisch. In Litauen dürfen Anfänger nicht mehr als 90 km/h auf der Autobahn und nicht mehr als 70 km/h auf der Landstraße mitfahren.

Bei Fahranfängern, die ihren Führerausweis in Litauen erhalten haben, ist es ebenfalls Pflicht, einen Ahornblattaufkleber auf dem Fahrzeug zu tragen. Das Tragen eines Helmes ist für Motorräder ohne Einschränkungen vorgeschrieben. Ein deutscher Führerausweis ist hinreichend. In der Grenzregion Litauen-Russland (Kurische Nehrung, Kaliningrader Gebiet) ist die 4 Kilometer lange Landesgrenze nicht mit einem durchgängigen Gitter gekennzeichnet. Jeder, der die Grenzen von Litauen aus unrechtmäßig (auch nur für wenige Meter) überquert, wird von der russischen Grenzschutzpolizei festgenommen.

Das Gleiche trifft auf das illegale Überschreiten der Grenzen durch Gewässer (Paddler; Schwimmer) zu. Die Reisenden sollten eine angemessene Reisekrankenversicherung abschließen, die im Ernstfall auch einen Flug nach Deutschland deckt, s. auch Medizin. Für Bundesbürger ist die Eintragung mit folgendem Dokument möglich: Notizen: Seitdem Litauen dem Übereinkommen von Schengen beigetreten ist, findet keine regelmäßige Personenkontrolle mehr an den Binnengrenzen der EU statt, aber die EU-Bürger sind nach wie vor verpflichtet, einen Ausweis über ihre Staatsbürgerschaft mit sich zu führen.

Ansonsten kann eine Überprüfung (egal wo im Land) zu zeitaufwändigen Identitätsprüfungsmaßnahmen und einer Geldstrafe führen. Selbst ohne ortsfeste Kontrollen an den EU-Binnengrenzen sind landesweit Stichproben zu erwarten. Die Einreisevorschriften für Inländer können sich ohne vorherige Benachrichtigung des Auswärtigen Amtes jederzeit abändern.

Die Meldepflicht besteht für alle Waffentypen bei der Einfuhr. Lettland ist Mitglied des Übereinkommens von Washington über den internationalen Handel mit gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Nähere Angaben zu den geltenden Zollbestimmungen finden Sie auf der Website der Zollbehörde Litauens unter www.cust. lt. Bei der Mitnahme bestimmter Haustiere (Hunde, Katze, Frettchen) in Staaten der EU mit Ausnahmeregelungen in Irland, Großbritannien, Malta und Finnland ist folgende Vorschrift zu beachten: Ein EU-Heimtierpass muss mitgeführt werden.

Weitere Informationen zur Wareneinfuhr können bei der litauischen Auslandsvertretung angefordert werden. Sie können die Zollvorschriften für Deutschland auf der Website der Zollbehörden und per Applikation "Zoll und Reise" oder per Telefon einsehen. Drogenhandel, Drogenbesitz und Drogenkonsum sind in Litauen nicht erlaubt und mit relativ hohen strafrechtlichen Sanktionen bedroht.

Für Litauen gelten prinzipiell 0,4 Promille. In Litauen ist die Praxis, der Gebrauch und die Werbung für Hurerei strafbar. Das litauische Recht sieht vor, dass der unbefugte Waffenbesitz und -gebrauch, vor allem Schusswaffen, gesetzlich strafbar ist und nach dem Strafrecht mit Freiheitsstrafe ahnden kann. Die zuständige litauische Regierung wird Informationen über die besonderen Genehmigungsanforderungen für Ein- und Ausfuhren, Durchfuhr usw. erteilen.

In Litauen gibt es seit Beginn des Jahrs 2018 eine außergewöhnlich hohe Influenza-Inzidenz. Vor allem ältere und chronisch Kranke können von einer Grippe-Impfung vor der Ankunft in Litauen Gebrauch machen. Während einer Fahrt sollten die Standard-Impfungen nach dem aktuellen Impfterminkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder- und Erwachsenenbildung durchgesehen werden.

Daher sollte frühzeitig vor der Ankunft ein Reisearzt kontaktiert werden. Nur in den Großstädten Vilnius, Kaunas, Klaipeda, Panevezys und ?iaulai ist eine unfall- und krankheitsgerechte ärztliche Betreuung nach deutschem Standard garantiert. Für gesetzliche Versicherte wird die Erlangung der Europäischen Krankenversichertenkarte (EHIC) bei ihrer Krankenversicherung vor der Ausreise nach Litauen angeraten.

Der litauische Krankenversicherer übernimmt die Kosten für ärztliche Dienstleistungen und Medikamente. Allerdings kann noch nicht davon ausgegangen werden, dass dieses neue Vorgehen landesweit bekannt ist und die Krankenkassen immer in der Lage sein werden, vertragskonform zu handeln. Ungeachtet dessen wird der Abschluss einer Krankenversicherung für die Zeit Ihres Auslandsaufenthaltes ausdrücklich angeraten, die nicht von der Krankenversicherung gedeckt ist (z.B. notwendige Rückführung nach Deutschland bei Krankheit, privatärztliche oder privatärztliche Behandlung).

Andernfalls informiert Sie Ihre Krankenversicherung über die geltenden Vorschriften. Es ersetzt nicht die Sprechstunde mit einem Facharzt; maßgeschneidert für die Direkteinreise aus Deutschland in ein anderes Land, insbesondere für längere Aufenthalte vor Ort. in Deutschland. Hier empfiehlt sich eine gründliche ärztliche Betreuung durch einen Tropenarzt; trotz grösstmöglicher Anstrengungen immer nur ein Beratungsgespräch.

Auf dieser Seite erhalten Sie Anschriften kompetenter Auslandsvertretungen und Infos zur politischen und politischen Zusammenarbeit mit Deutschland. Weltweit sind Terroranschläge und Geiselnahmen nach wie vor bedrohlich. Vor allem die terroristischen Organisationen "Al-Qaida" und "Islamischer Staat" (IS) bedrohen seit Sept. 2014 Angriffe auf diverse Staaten und deren Bürger. Selbst wenn es gegenwärtig keine konkreten Anhaltspunkte für eine Bedrohung für ausländische Beteiligungen gibt, kann nicht auszuschließen sein, dass auch ausländische Staatsbürger oder Institutionen in Deutschland zum Opfer von terroristischen Gewalttaten werden.

Hierzu zählen namhafte Denkmäler, Regierungs- und Verwaltungsbauten, Verkehrswege (insbesondere Flugzeug, Bahn, Schiff, Bus), Wirtschafts- und Fremdenverkehrszentren, Hotelanlagen, Märkte, kirchliche Treffpunkte und allgemein große Versammlungen. Das Ausmaß der Terrorgefahr ist von Staat zu Staat unterschiedlich. Ein besonderes Risiko von Anschlägen bestehen in Staaten und Gebieten, in denen bereits mehrfach oder mangels wirksamer Sicherheitsmaßnahmen relativ leicht Angriffe durchgeführt werden können oder in denen die Unterstützung der einheimischen Bevölkerungen durch terroristische Aktivitäten gegeben ist.

Deutsche Staatsangehörige sollten sich in die " Elefand " Krisenpräventionsliste des AA eintragen, egal in welchem Staat und für welche Aufenthaltsdauer: Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Auslandskrankenversicherung, ob ein ausreichender Versicherungsschutz für Ihre Reise ins Ausland vorhanden ist, der auch die anfallenden Reisekosten für einen Notfallflug nach Deutschland deckt.

Mehr zum Thema