Visum Bahamas Beantragen

Visa Bahamas Antrag

Visum, Botschaft & Konsulat der Bahamas. Es ist einfach für Sie oder Ihre Mitarbeiter, das richtige Visum zu beantragen. Visumantrag für Bahamas, Bestimmungen für deutsche Staatsbürger. Visum für Bahamas aus Deutschland. Staatsangehörige der Europäischen Union und der Schweiz benötigen für ihren ersten Schritt zum Aufenthalt auf den Bahamas kein Visum.

Die Bahamas - Landesinformationen und Einreisebedingungen

Eine visafreie Einfuhr ist möglich: Für einen bis zu 3-monatigen Auslandsaufenthalt auf den Bahamas ist kein Visum erforderlich. Andernfalls ist für die Einfuhr ein Visum erforderlich. Folgende Belege und Aufzeichnungen werden für die Erfassung benötigt: Für die Einfuhr über die USA gilt zusätzlich die Einreisebestimmung der USA.

Für folgende Staatsbürger ist die visumfreie Einfuhr möglich: alle nicht erwähnten Staatsbürger und in allen anderen Ländern ist ein Visum für die Einfuhr zu erteilen. Folgende Belege und Aufzeichnungen werden für die Erfassung benötigt: Für die Einfuhr über die USA gilt zusätzlich die Einreisebestimmung der USA. Ein Visum ist für folgende Staatsbürgerschaften erforderlich: Libanon, Montenegro, Niger, Nigeria, Saudi Arabien, Serbien, Sudan, Tunesien, Ukraine, andere Staatsbürgerschaften unter dem Link: "Die Schweiz":

Das Visum muss bei den Vertretungen des Commonwealth of the Bahamas angefordert werden. Diese Einreisevorschriften werden von VES visa-express service® regelmässig überarbeitet. Die Firma VES visa-express service® haftet nicht für die vollständige und korrekte Ausführung der genannten Einreise. Das Einreiserecht kann sich ohne sofortige Benachrichtigung von VES visa-express service GmbH verändern.

Endgültige und bindende Informationen über die Einreisevorschriften können nur die jeweils zuständige Botschaft en und konsularische Vertretungen der betreffenden Staaten geben. Der VES Visa-Express Service ist ein nichtstaatliches Serviceunternehmen. Wenn Sie ein Visum beantragen wollen und Unterstützung brauchen, wenn Sie es nicht selbst beantragen können oder wollen, oder wenn Sie das Generalkonsulat nicht selbst aufsuchen wollen, können Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen. 2.

Wenn Sie das Visum über das Generalkonsulat beantragen möchten, können Sie auf den folgenden Verweis verweisen. Für die Visumbeantragung über den VES visa-express service® werden zusätzliche Bearbeitungsgebühren erhoben:

Bahamas: Reise- und Sicherheitsinformationen - Bundesaußenministerium

In den Bahamas gibt es sowohl Gewalt- als auch Bagatelldelikte. In entlegenen und dunkeln Gebieten ist besonders vorsichtig zu sein. Ausserhalb von Beherbergungsbetrieben, vor allem in grossen Menschenmengen wie z. B. Märkte, Busbahnhöfe, Kneipen usw. sollten Wertgegenstände wie z. B. Juwelen überhaupt nicht und nur in dem Masse mitgenommen werden, wie es absolut notwendig ist. Die Reisenden müssen in dieser Zeit mit tropischen Stürmen und starken Niederschlägen gerechnet werden und werden aufgefordert, die Informationen über Hurrikane im Auslande zu beobachten.

Unter anderem werden auf der Website der Bahamian Authority for Emergency Management Angaben für die zivile Bevölkerung bei Katastrophen publiziert. Für die Krisenpräventionsliste wird den Bundesbürgern generell die Aufnahme in die Liste der Krisenprävention vorgeschlagen, um einen schnellen Kontakt in Notfällen zu gewährleisten. Auf den Bahamas gibt es keine professionelle konsularische Repräsentanz Deutschlands. Für die Bahamas ist die dt. Auslandsvertretung in Kingston, Jamaika, verantwortlich.

Die rechtlichen und konsularischen Angelegenheiten für die Bahamas werden vom Bundesgeneralkonsulat in Miami, Florida, wahrgenommen. Für Notfälle können sich die Reisenden an den Ehrenkonsul in Nassau wenden. in Nassau. Deutschkenntnisse sind nicht weitverbreitet. In den Bahamas können die gängigen Devisen in den meisten Häusern und bei den meisten Kreditinstituten gewechselt werden. Die Reisenden sollten eine ausreichende Reisekrankenversicherung abschließen, die im Ernstfall auch einen Notfallflug nach Deutschland deckt, s. auch Medical Care.

Für Bundesbürger ist die Eintragung mit folgendem Dokument möglich: Notizen: Die Reiseunterlagen müssen nach Beendigung der Fahrt für einen Zeitraum von sechs Monaten ausreichen. Für einen Touristenaufenthalt von bis zu 90 Tagen ist kein Visum erforderlich. Die Reisenden müssen im Besitze eines Anschluss- oder Rückfahrkarten. Beim Ein- und Ausreisen über die USA sind die Reiseund Sicherheitsvorschriften der USA zu befolgen.

Die Einreisevorschriften für Inländer können sich ohne vorherige Benachrichtigung des Auswärtigen Amtes jederzeit abändern. Rechtlich verbindliche Auskünfte und/oder zusätzliche Auskünfte über Zulassungsbestimmungen können Sie nur über die jeweilige Auslandsvertretung Ihres Landes einholen. Sie können die Zollvorschriften für Deutschland auf der Website der Zollbehörden und per Applikation "Zoll und Reise" oder per Telefon einsehen.

Wenn Sie aus einer Gelbfieberregion einreisen (siehe auch www.who. Für die direkte Einfuhr aus Deutschland gibt es keine Impfungen. Allerdings wird vom Auswärtigen Amt empfohlen, die Standard-Impfungen während einer Fahrt nach dem aktuellen Impfplan des Robert Koch-Instituts für Kinder- und Erwachsenenbildung zu durchlaufen. Die Gefahr von Great Exuma ist bei einzelnen einheimischen Fällen, die ausschliesslich von P. falciparum verursacht werden, das ganze Jahr über minimal.

Gerade die unbehandelte Tropenkrankheit ist oft fatal. Abhängig vom jeweiligen Verkehrsprofil kann im Einzelfällen eine Notfallmedikation mit Chloroquin ratsam sein und sollte vor der Fahrt immer mit einem Tropen- oder Reisemediziner erörtert werden. Derzeit gibt es auf den Bahamas von der Karibikinsel St. Martin im Jänner 2014, wie auch in anderen Regionen der Gegend, Chikungunya-Patienten.

Selten kommt es zu schweren Folgen bis hin zum möglichen Tod, vor allem bei der einheimischen Bevölkerung. Weil es zur Zeit keine Impfungen, Chemoprophylaxe oder gezielte Therapien gegen Dengue gibt, ist die konsequente Umsetzung von persönlichen Massnahmen zur Vorbeugung von Insektenstichen (siehe unten) die einzig stelle.

Leichte, den ganzen Körper bedeckende Bekleidung (lange Hose, lange Hemden), ungeschützter Sexualkontakt und Drogenkonsum (unsaubere Injektionsspritzen oder Kanülen) bergen in der Regel das Infektionsrisiko von HIV/AIDS. Kondom gebrauch wird immer geraten, besonders für gelegentliche Bekannte. Neben unserem allgemeinen Disclaimer gilt der folgende wichtige Hinweis: Für die Korrektheit und Vollzähligkeit der ärztlichen Angaben sowie für eventuelle Folgeschäden kann keine Gewährleistung geleistet werden.

Es ersetzt nicht die Beratung durch einen Arzt; maßgeschneidert für die Direkteinreise aus Deutschland in ein anderes Land, insbesondere für längere Aufenthalte vor Ort. in Deutschland. Auf dieser Seite erhalten Sie Anschriften kompetenter Auslandsvertretungen und Hinweise zur politischen und politischen Zusammenarbeit mit Deutschland. Weltweit drohen weiterhin Terroranschläge und Geiselnahmen.

Vor allem die terroristischen Organisationen "Al-Qaida" und "Islamischer Staat" (IS) bedrohen seit Sept. 2014 Angriffe auf diverse Staaten und deren Bürger. Selbst wenn es gegenwärtig keine konkreten Anhaltspunkte für eine Bedrohung für ausländische Beteiligungen gibt, kann nicht auszuschließen sein, dass auch ausländische Staatsbürger oder Institutionen in Deutschland zum Opfer von terroristischen Gewalttaten werden.

Hierzu zählen namhafte Denkmäler, Regierungs- und Verwaltungsbauten, Verkehrswege (insbesondere Flugzeug, Bahn, Schiff, Bus), Wirtschafts- und Fremdenverkehrszentren, Hotelanlagen, Märkte, kirchliche Treffpunkte und allgemein große Versammlungen. Ein besonderes Risiko von Anschlägen bestehen in Staaten und Gebieten, in denen bereits mehrfach oder mangels wirksamer Sicherheitsmaßnahmen relativ leicht Angriffe durchgeführt werden können oder in denen die Unterstützung der einheimischen Bevölkerungen durch terroristische Aktivitäten gegeben ist.

Detailliertere Angaben zur terroristischen Bedrohung sind in den landesspezifischen Reiseund Sicherheitsinformationen zu entnehmen. Trotzdem sollte man sich der Gefahr bewußt sein. Die Reisenden sollten sich vor und während einer Fahrt über die Bedingungen in ihrem Land genauestens unterrichten, sich in der Situation angemessen benehmen, den lokalen Behörden folgen und Verdachtsmomente (z.B. unbeaufsichtigtes Gepäck auf Flugplätzen oder Bahnstationen, Verdachtsmomente von Personen) der lokalen Polizei oder den Sicherheitskräften mitteilen.

Deutsche Staatsangehörige sollten sich in die " Elefand " Krisenpräventionsliste des AA eintragen, egal in welchem Staat und für welche Aufenthaltsdauer: Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Auslandskrankenversicherung, ob ein ausreichender Gesundheitsschutz für Ihre Reise im Ausland vorhanden ist, der auch die anfallenden Reisekosten für einen Notfallflug nach Deutschland deckt. Bei fehlendem Schutz müssen die notwendigen Ausgaben (z.B. Behandlungs- oder Spitalkosten, Heimflug) von der betreffenden Person getragen werden und können alle Ihre Einsparungen rasch verbrauchen.

Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt, welche Souvenirs aus Gründen des Artenschutzes nicht importiert werden dürfen. Helfen Sie nicht mit, den unrechtmäßigen und schädigenden Verkehr mit wilden Tier- und Pflanzenarten zu fördern. Naturschutzverbände sowie Umwelt- und Zollverwaltungen empfehlen, keine Risiken zu übernehmen und prinzipiell keine Geschenke von Tier- oder Pflanzenarten mitzubringen.

Prinzipiell sollten Sie beim Einkauf von tierischen und pflanzlichen Produkten vorsichtig sein, wenn Sie deren Ursprung nicht zurückverfolgen können. Achten Sie auch auf unsere Anfragen und Hinweise zum Stichwort "Sicherheitshinweise".

Mehr zum Thema