Visum Afrika

Visa Afrika

Du reist nach Süd- und Ostafrika und brauchst ein Visum für dein Urlaubsziel? Zur Einreise nach Togo ist neben einem gültigen Reisepass ein Visum erforderlich. Ein Ostafrika-Visum (EAC-Visum) ist ein gemeinsames Visum für Kenia, Uganda und Ruanda. EAC-Visa benötigen nur einen Visumsantrag. Ein Visum für Afrika kostet Südafrika.

Sie benötigen ein Visum für Südafrika.

Südostafrikanische Gesandtschaft und Permanente Repräsentanz in Wien

Ein Visum ist keine Garantie für die automatische Einreise in die Südafrikanische Föderation. Mit einem Visum kann der Antragsteller nur in die Südafrikanische Föderation einreisen und an der Grenzübergangsstelle kontrollieren, ob er die (Einreise-)Anforderungen des Einwanderungsgesetzes 2002 (Gesetz Nr. 13 von 2002) in der jeweils gültigen Fassung einhält.

Ein Visum dient zum einen der ordnungsgemäßen Prüfung von Bewerbern, damit Unbefugte und Unbefugte nicht in die Südafrikanische Republik einreisen können, und zum anderen der Zulassung von zugelassenen Bewerbern an der Grenzübergangsstelle in Südafrika. Das Visum stellt den Einwanderungsbeamten die notwendigen Angaben zur Verfügung, um sicherzustellen, dass die Bewerber für den korrekten Verwendungszweck und den korrekten Zeitpunkt in die Südafrikanische Föderation aufgenommen werden.

Visumanträge werden bei einer Auslandsvertretung in Südafrika behandelt und müssen vor der Abreise in die Südafrikanische Föderation in die Pässe der Bewerber einreisen. Ein Visum wird bei der Anreise an der Grenze zu Südafrika nicht erteilt. Ausländern, die ohne Visum einreisen, wird die Einfuhr in die Südafrikanische Föderation vorenthalten.

Staatsangehörige mit diplomatischen, offiziellen oder normalen Pässen oder Reisedokumenten einiger Staaten, Territorien und internationaler Einrichtungen sind von der Visapflicht in Südafrika befrei. Diese Ausländer sind jedoch nur für die Dauer des Aufenthaltes, für die eine Besuchererlaubnis erteilt werden kann, von der Visaerteilung befrei.

Südafrikanische Volksrepublik - Länderinformation und Einwanderungsbestimmungen

Für die oben erwähnten Staatsbürger ist die visafreie Einfuhr möglich: ein gültiger Rückfahrschein oder die Bezahlung einer Barkaution (oder beides), die nach der Abreise zurückerstattet wird. Der Aufenthaltstitel kann für folgende Zwecke ausgestellt werden: für mitreisende Ehegatten und/oder Angehörige eines Inhabers einer geltenden "Besuchererlaubnis", "Studienerlaubnis", "Vertragserlaubnis", "Geschäftserlaubnis", "ärztliche Behandlungserlaubnis", "Arbeitserlaubnis" oder "Austauscherlaubnis" Für die Südafrikanische Republik gibt es eine Grundteilung der Visaarten: Das Tourismusvisum berechtigen den Inhabern, das Gastland für touristische oder wirtschaftliche Zwecke zu betreten und beispielsweise kurzfristige Studien zu beginnen.

Visafreie Einfuhr ist für folgende Staatsangehörige möglich: Visafreie Einfuhr bis zu 90 Tagen: Vincent & Grenadines, Tschechien, Uruguay, USA, Venezuela. Visafreie Einfuhr bis zu 30 Tagen: Antigua und Barbuda, Barbados, Belize, Benin, Bolivien, Costa Rica, Gabun, Guyana, Hongkong, Jordanien, Kapverden, Mosambik, Malawi, Malaysia, Malediven, Mauritius, Namibia, Peru, Polen, Sambia, Südkorea, Slowakei, Swasiland, Thailand, Türkei, Ungarn, Zypern.

Für alle anderen Staatsbürger ist vor der Ankunft ein Visum erforderlich. Es gibt für die Südafrikanische Volksrepublik eine grundlegende Einteilung der Visa-Typen: Das Touristen-Visum erlaubt es dem Inhaber, das jeweilige Gastland zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken zu besuchen und zum Beispiel ein Kurzzeit-Studium aufzusuchen. Ein befristeter Aufenthaltstitel kann vom verantwortlichen Generalkonsulat spätestens 3 Monaten vor der Ankunft für folgende Zwecke erwirkt werden: 1:

Da Deutschland kein von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) deklariertes Gebiet mit Gelbfieber ist, ist für die Einfuhr in die Bundesrepublik Südafrika kein Gelbfieberimpfzeugnis vorzuweisen. Für die Einfuhr in die Südafrikanische Föderation ist jedoch eine Gelbfieberimpfbescheinigung notwendig, wenn der Ausländer aus einem der nachfolgenden Gebiete in die Südafrikanische Föderation einreist:

Afrika: Äthiopien, Äquatorialguinea, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Elfenbeinküste, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Niger, Nigeria, Ruanda, Sao Tome & Principe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, ZAfrika. Ausführliche und bindende Auskünfte erteilt die für Ihren Wohnsitz zuständige südafrikanische Vertretung.

Die Touristenvisa berechtigen den Inhaber, das Gastland zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken zu besuchen und z.B. ein kurzzeitiges Studium aufzusuchen. Visa erhalten Sie über unser Büro. Diese Einreisevorschriften werden von VES visa-express service® regelmässig überarbeitet. VES visa-express service® haftet nicht für die vollständige und korrekte Ausführung der genannten Einreisevorschriften. Das Einreiserecht kann sich ohne sofortige Benachrichtigung von VES visa-express service GmbH verändern.

Endgültige und bindende Informationen über die Einreisevorschriften können nur die jeweils zuständige Botschaft en und konsularische Vertretungen der betreffenden Staaten geben. Der VES Visa-Express Service ist ein nichtstaatliches Serviceunternehmen. Wenn Sie ein Visum brauchen, wenn Sie es nicht selbst bekommen können oder wollen, oder wenn Sie das Visum nicht selbst erhalten haben.

Wenn Sie das Visum über das Generalkonsulat erhalten möchten, können Sie auf den folgenden Verweis verweisen. Für die Visumbeantragung über den VES visa-express service® werden zusätzliche Bearbeitungsgebühren erhoben:

Mehr zum Thema