Uruguay Tourismus

Urguay Tourismus

Aber nicht nur in Uruguay gibt es geschichtsträchtige Städte, sondern auch lebhafte Partyorte für die jüngeren Touristen. Die República Oriental del Uruguay ist eines der kleineren Länder Südamerikas mit Adressen, Tests und Meinungen zum Thema Tourismus. In den letzten Jahren haben viele malerische Estancias ihre Türen für Touristen geöffnet. In Uruguay wird der Agrotourismus immer wichtiger.

Reiseführer Uruguay Tourismus - Touristeninformation und Reiseführer

Urguay ist ein Bundesstaat im südwestlichen Teil des amerikanischen Kontinentes und liegt am Atlantik. Der bekannteste Seebad ist Punta del Esté, etwa 140 km von der Stadt Montevideo enfernt. Auf der gegenüberliegenden Seite von Punta del Esté liegt Gorriti, die bei Wassersportbegeisterten besonders populär ist.

Uruguay wurde wie die meisten anderen lateinamerikanischen Staaten im XVI Jh. von den spanischen Besitzern eingenommen. Sie ist auch die bedeutendste Handelsstadt des ganzen Jahres; hier wohnen etwa 1,5 Mio. Menschen. In Montevideo gibt es ein ganz besonderes Monument, das für den deutschen Tourismus von besonderem Interesse sein könnte - "Graf Spee" - ein gepanzertes Schiff aus dem Dritten Weltreich.

Auch für Kulturinteressierte ist Sacramento, eine alte Stadt im Hafen, einen Besuch wert. Aber nicht nur in Uruguay gibt es historische Großstädte, sondern auch für die kleinen Gäste gibt es lebendige Veranstaltungsorte. Uruguays Tier- und Pflanzenwelt war früher sehr reich an Arten, aber sowohl der Baumbestand als auch viele wenige Tiere sind inzwischen drastisch gesunken.

Pumas, Seehunde und Nandus sind vom Aussterben bedroht. In Uruguay sind Ameisenbär, Gürteltier, Hirsch und Klapperschlange verbreitet. In Uruguay kann man das Wetter als Subtropikum beschreiben; die maximalen Temperaturen im Hochsommer liegen bei etwa 28°C. Weder Feriengäste noch Geschäftsleute brauchen für die Reise nach Uruguay ein Einreisevisum, solange die Dauer des Aufenthalts drei Monate nicht übersteigt.

Fremdenverkehrsbüro Uruguay - Tourismus.de

Postanschrift: Auf der Rambla 25 de Agosto de 1825, Ort: Postanschrift: Budapest Strasse 39, dritter Stock. Platz: Tel.: Fax: Postanschrift: Platz: Tel.: Fax: Web: Postanschrift: Platz: Tel.: Fax: Postanschrift: Platz: Tel.: Fax: Postanschrift: Platz: Tel.: Fax: Postanschrift: Platz: Tel.: Fax: Postanschrift: Platz: Tel.: Fax: Postanschrift: Platz: Tel.: Fax: Web: Postanschrift: Platz: Tel.: Flagge: Währung:

mw-headline" id="RegionenRegionen[Bearbeiten]>

Die República Oriental del Uruguay ist eines der kleinen Länder Südamerikas. Montevideo ist mit über 1,5 Millionen Menschen das wirtschaftliche, kulturpolitische und wirtschaftliche Herz des Staates; andere Großstädte wie z. B. die nordwestlich des Staates gelegenen Ortschaften Payandu und Salz mit mehreren tausend Bewohnern sehen aus wie kleine Ortschaften.

Die Gärten von Uruguay sind das unendlich breite, ebene Umland, die Pampas, die von wenigen Menschen besiedelt wird, aber um so mehr Rinder und Schafe. Nach Französisch-Guayana und Surinam ist Uruguay das dritt kleinste südamerikanische Staat. Der Candombe ist bei den Orientalern ebenso beliebt wie der in Uruguay geborene argentinische Tangotango, vor allem von Carlos Gardel, der kein Argentinien war (wie oft gesagt wird).

Um so mehr Grund für die Menschen in Uruguay, ihren Mate zu mögen; man sieht die Menschen mit der Thermoskanne unter den Armen und dem Matebecher mit der Bombilla in der Hand. 2. Zwischen Frankfurt und Montevideo gibt es keine direkte Verbindung. Es gibt auch eine direkte Verbindung zwischen Madrid und Montevideo, die von Iberia bedient wird.

Andernfalls werden von einigen Fluggesellschaften (z.B. Varig[2]) Inlandsflüge nach Montevideo angeboten. Günstigere Alternativen sind der Abflug nach Buenos Aires und von dort mit dem Boot oder auf dem Landgang nach Uruguay. Sie haben drei Möglichkeiten: Zum einen die schnelle Direktfähre von Buenos Aires nach Montevideo; zum anderen die Fähren über den Rio de la Plata nach Colonia und von dort mit dem Autobus nach Montevideo; zum anderen die Busse von Buenos Aires um den Rio de la Plata nach Montevideo.

Mit der Bahn ist die Reise nach Uruguay nicht möglich, da es nur wenige baufällige, innere uruguayische Bahnverbindungen gibt, die hauptsächlich für den Güterverkehr genutzt werden. In Uruguay sind die Autobusverbindungen sehr gut. Hauptdrehscheibe der Verbindung ist Tres Crusces in Montevideo, dem großen Busbahnhof. In Uruguay ist das Fahren eines Autos als Europäerin erstaunlich einfach, außer in Montevideo, wo man viel Durchsetzungskraft benötigt.

Als erfahrener Autofahrer haben Sie sich jedoch rasch in das Transportwesen Uruguays eingelebt. Von Buenos Aires aus kann man Montevideo und Colonia mit der Fähre[3] erreichen. Das ist besonders vorteilhaft, wenn Sie nur einen einzigen Flüge nach Buenos Aires buchen und weiter nach Uruguay wollen. Es gibt eine Cacchiola-Fährverbindung von Tigre (Argentinien) nach Carmello mit einem Verbindungsbus nach Montevideo.

Bei Montevideo sollten Sie die schwarzen und gelben Taxen benutzen. Das Straßennetz in Uruguay ist gut entwickelt. Auf der Interbalenaria (RUTA 1) nach Punta del Esté gibt es eine Mautstation, aber der Mietpreis ist mäßig. In Uruguay ist das Busfernverkehrsnetz ausgezeichnet und preiswert. Das Haupt-Terminal in Montevideo ist das Terminal Tres Cruces. Ein Weg von Montevideo nach Punta del Esté kosten ca. 10 - 15 EUR.

In Montevideo hingegen kosten Busreisen 1 EUR. In Uruguay gibt es viele Autovermieter, einige von ihnen sind klein. Alle Uruguayer sprechen die spanische Sprache. In den Touristenzentren ist es empfehlenswert, ein Grundvokabular an spanischsprachigen Begriffen zu haben, da auch die englische Sprache nicht sehr weitläufig ist. Am besten in einem der vielen Einkaufscenter wie Montevideo Shopping, Shopping Tres Cruces oder Shopping Punta Carretas, wo es auch gut aufgehoben ist.

Es gibt zwei große Universitäten in Uruguay. Allerdings ist das Bildungswesen in Uruguay gut und bringt es mit sich, dass nur etwa 4 Prozentpunkte der Einwohner Analphabetismus sind, d.h. weniger als in vielen Industriestaaten. In Uruguay herrscht generell Sicherheit. Trotzdem sollten Sie sich um Ihr Hab und Gut kümmern, besonders in Touristengebieten und Großstädten, wo es auch Einbrecher gibt.

Von besonderer Bedeutung sind gewisse Strassen und Bezirke der Innenstadt, vor allem ausserhalb der Geschäftszeiten, aber auch das Nachtleben von Punta Carretas und Punta Carretas und Punta Cocitos. In Uruguay gibt es keine besonderen Gesundheitsrisiken. In Uruguay herrscht ein mehr oder weniger gemäßigtes Raumklima mit heißen Sommer (25-35 Grad) und milder Winter (5-12 Grad).

In Uruguay gibt es über 200 Kilometer Strand. Sie können Prepaid-SIM-Karten nahezu an jedem Ort erwerben, und oft ist keine Anmeldung erforderlich.

Mehr zum Thema