Uruguay Lebenshaltungskosten

Lebenshaltungskosten in Uruguay

Einreise nach Uruguay: Einreisebestimmungen und Lebenshaltungskosten. Eine weitere interessante Seite mit einer detaillierten Liste der Preise (in Peso) verschiedener Produkte und der Lebenshaltungskosten:. Hier finden Sie alles, was digitale Nomaden in Montevideo, Uruguay, brauchen: Die Stadt Uruguay liegt in Südamerika und grenzt an Brasilien und Argentinien. Urguay ist kein billiges Land oder ein Paradies.

Lebensunterhalt in Uruguay | Auswanderung nach Uruguay

Die Lebenshaltungskosten in Uruguay sind zwar kein so genanntes Billig-Land, aber alles in allem recht niedrig und liegen bei ca. 60% der Lebenshaltungskosten in Deutschland. Im folgenden Beitrag werden die meisten Ihrer Anfragen zu den Lebenshaltungskosten in Uruguay beantwortet. Einige Sachen sind etwa gleich teuer (z.B. Elektrizität und Benzin), andere sind teuerer (vor allem Auto, Telefonate und importierte Waren).

Das renommierte Unternehmen Mercer Human Resource Consulting aus London hat Montevideo einmal mehr als die dritt billigste von mehr als 140 Städten und Metropolen der Welt bezeichnet. Die jährliche "Worldwide Cost of Living Survey" (letzte Auflage vom 19. Juli 2007) ist die international anerkannte vergleichende Studie zu den Lebenshaltungskosten. Montevideo hatte in den vergangenen Jahren eine vergleichbare Position inne.

Ausserhalb der Stadt Montevideo sind die Lebenshaltungskosten in Uruguay noch geringer. ist abhängig von den eigenen Bedürfnissen und dem eigenen Lifestyle. Peso (ca. 1000 Euro). D. h. ich besuche normalerweise keine teueren Einkaufszentren und Einkaufszentren wie "Tienda Inglesa", sondern ganz gewöhnliche Läden. Bei meinem Lifestyle brauchen zwei Leute weniger als das Zweifache, etwa so viele.

Peso, mit Kinder dementsprechend mehr. Uruguay hat weniger Käsesorten, Würstchen und Brot als Deutschland. Regelmäßige Lebensmittelgeschäfte verkaufen "Queso Colonia", "Sandwichkäse" und gegrillten Quark ("Queso parrillero"). Was hier nicht kommerziell erhältlich ist, finden Sie in den großen Supermarktketten und Shoppingcentern wie Tienda Inglesa, Devoto, Disko und vor allem in Gent.

Und: Die vielen Vorzüge, die das hiesige Alltagsleben bietet, gleichen den möglichen Mangel an Nahrungs- und Genussmitteln um ein Mehrfaches aus. In Uruguay zu essen ist ein großes Vergnügen, oder es kann sein, wenn man sich auskennt. Und noch etwas Angenehmes: In Uruguay kann man sich fast alles kostenlos zustellen lassen, wenn man nicht isoliert im Landesinneren lebt.

Das Feria in der Tristan Narvaja (Montevideo). Bei den folgenden Warenzeichen handelt es sich um typische uruguayische Warenzeichen, die als Beispiel und nicht als Empfehlung zu betrachten sind. Unten auf der Seite findest du einen Link zu Uruguayanischen Einkaufszentren und Einkaufszentren, wo du dir einen Eindruck von den aktuellen Tagespreisen machen kannst. Die Nobelpreisverleihung der Supermarktkette Tienda Inglesa in Uruguayische Peso.

Die Nobelpreisverleihung der Supermarktkette Tienda Inglesa in Uruguayische Peso. Die aus Europa importierten (und hier wenig konsumierten) Nahrungsmittel sind verhältnismäßig kostspielig, da es sich um eine Luxusware handelt, aber wenn Sie ohne sie nicht zurechtkommen wollen, können Sie sie auch hier kaufen. Schwartau Marmelade, Kühne Senf und andere aus Alemania gibt es auch in Uruguay, aber nicht in Tienda Inglesa, sondern im "Géant", dem wohl grössten Einkaufscenter Uruguays, wo man fast alles finden kann, was es sonst nirgendwo gibt.

Auch auf der Website von Tienda Inglesa können Sie die Preisangaben in US-Dollar und Euro einsehen. Die Nobelpreisverleihung der Supermarktkette Tienda Inglesa in Uruguayische Peso. In Montevideo (z.B. an der Punta Gorda Rambla) und entlang der Steilküste. Das Angebot ist reich, die Produkte frischer, die Verkaufspreise günstig.

Nichtsdestotrotz kann ich Ihnen zusichern, dass Sie alles in bester Qualität und zu guten Konditionen erhalten. Die Nobelpreisverleihung der Supermarktkette Tienda Inglesa in Uruguayische Peso. Die Nobelpreisverleihung der Supermarktkette Tienda Inglesa in Uruguayische Peso. In Uruguay gibt es viele Spitzenweingüter, darunter auch Establecimiento Juanicó, Inhaber der Weinmarke "Don Pascual".

"Der Cerro Carmelo" ist ein fettiger Tischwein aus dem Uruguayer Weingut Irurtia. 1 l Wein im Tetrapack ist ab 32,50 $U erhältlich, offene Weine (nicht in Tienda Inglesa!) sind noch günstiger. Hier sind alle namhaften Weinproduzenten Uruguays zuhause. Bei den meisten Mehrfamilienhäusern in Montevideo entstehen Kosten für den Betrieb (z.B. für Torwächter, Reinigung von Gebäuden, Wartung von Aufzügen usw.), die den Einzelwohnungen zugeordnet werden.

Abhängig von den enthaltenen Vergünstigungen variieren diese zwischen ca. 2000 $ und 8000 $ pro Jahr. Auch in Uruguay können Sie Ihr Wunschhaus finanzieren. Weniger bekommt man nichts Sinnvolles - außer Versprechen, die sich in Klang und Qualm lösen. Dies heißt nicht, dass die Situation in Uruguay die gleiche war wie in der Bronx oder in Chicago, sondern nur, dass die Versicherungsunternehmen ihre Rechte so weit wie möglich geschützt haben.

Uruguay wendet seit dem ersten Halbjahr 2007 landesweit einheitliche Tarife für Festnetzanrufe an. Die Stromkosten sind in etwa gleich hoch wie in Deutschland. In Uruguay ist Wasser deutlich günstiger (und besser) als in Deutschland. Auch in Uruguay sind Sie dank des Internets ständig mit dem Ausland vernetzt und können über Internet-Telefonie von Computer zu Computer oder sehr kostengünstig über das Telefonnetz telefonieren, nicht zu vergessen die Chat-Programme.

Die angebotenen Standardpakete "ADSL 768" mit 768 Kbit/s Download und 128 Kbit/s Upload kosten 883,- $U (24,86 , Flatrate) pro Kalendermonat, inkl. Mehrwertsteuer. Sie können auch bis zu 10 Gigabyte oder mehr oder nur für ein paar wenige Std. oder nur am Wochenende surfen. Das Standard-Paket enthält 768 Kbit/s Download und 256 Kbit/s Upload zum Monatspreis von 1.214,- $U (34,19 , Flatrate), inkl. Mehrwertsteuer.

Neue Kunden erhalten die ersten beiden Lebensmonate für 937,- $U. Zusätzlich erhält man eine kostenlose dotcom-Domain mit 5 E-Mail-Adressen plus 100 min kostenlose Auslandsgespräche pro Jahr über das feste Netz (mittels Vorwahl). In Uruguay sind Handwerk und häusliche Hilfe noch erschwinglich. Ein Haushaltshelfer ("Mucama"), der jeden Tag kochte, besorgte und die Wohnungen reinhielt, ist ab 2500,- Peso erhältlich.

Der Sanitärinstallateur ("Sanitario") erledigt für 200 Peso einfachste Instandhaltungsarbeiten (z.B. Austausch einer Plombe und Reinigung der Spüle). Eine gute Elektrikerin ("Electricista") benötigt für einen Besuch bis zu einer vollen Stunde ca. 300,- Peso (z.B. um ein Sicherungskastenproblem zu lösen). Um das gleiche Honorar, 300 peso, erwartet ein Kfz-Mechaniker ("Mecánico de autos") Ihr Auto (Filter und Zündkerze säubern, Vergaser überprüfen usw.), sofern Ihr Auto nicht voll mit elektronischen Geräten ist.

Eine Gärtnerin ("Jardinero"), fachkundig und verlässlich, benötigt ca. 1.600,- $U pro Monat für die Pflege einer begrünten Fläche von ca. 1000m². In Uruguay ist das öffentliche Verkehrsnetz sehr gut entwickelt und recht günstig (Busse, der Zug gibt es hier kaum). Bemerkenswert ist die Häufigkeit der Busverbindungen zwischen Montevideo und El Pinar, z.B. fast alle zehn Minuten während des Tages oder noch öfter, logisch weniger im Nachtbetrieb.

Die Busunternehmen haben Websites, auf denen Sie leicht Strecken und Flugpläne (einschließlich Fahrpreise) abrufen können, manchmal auch mit einem Streckenplaner, und alle haben Informationstelefone, über die Sie die benötigten Informationen abrufen und erhalten können. Manche Busfahrpreise (Busunternehmen in Klammern): Pensionäre, Kinder und Studierende erhalten Rabatte oder können gratis mitfahren.

Taxen sind auch hier erschwinglich und finden sich in Montevideo rund 3.400. Taxi-Abzocke gibt es hier nicht. Der Einfuhrzoll ist so hoch, dass man das Fahrzeug ein zweites Mal einkauft. Da der Preis pro Liter Benzin nahezu an den Preis für Super-Benzin angepasst wurde (Preiserhöhung vom 28. November 2007), sind die meisten Autohäuser keine Fahrzeuge mehr mit Dieselantrieb einführen, da sie höheren Abgaben als Benzin- und Dieselmotoren unterliegen und damit für die Konsumenten nachteilig sind.

Automatisch bei Abholung ist nahezu ausgeschlossen, verschlossene Camionetten mit automatischer Steuerung sind ab ca. 500.000 USD erhältlich. Automatische Autos sind leichter zu bekommen. Allerdings fungiert es noch nicht als satellitengestütztes Leitsystem, da die Strassen in Uruguay noch nicht "digitalisiert" sind und es noch keine Stadtpläne gibt. In Uruguay soll in Kürze eine Kfz-Versicherungspflicht eingefuehrt werden, aber aller Wahrscheinlichkeit nach nur gegen Personenschaeden.

Zusatz: S. fährt auch in Uruguay. Uruguay ist ein sehr tolerierbares Steuerland. Mit Deutschland und der Schweiz hat Uruguay Abkommen zur Doppelbesteuerung unterfertigt. Klicken Sie hier für weitere Informationen über die Steuereinnahmen in Uruguay. In Uruguay ist die ärztliche Betreuung sehr gut und entspricht mehr als den Anforderungen der EU. In Montevideo gibt es die höchste Arztdichte der Erde, und das erscheint nicht zu sehr.

Ein privater Gegenseitigkeitsverein ( "Mutualista") ist für ca. 45 pro Person und pro Tag (in Worten: fünfundvierzig) inbegriffen. Eine Übersiedlung nach Uruguay ist wegen der Krankenkasse wirtschaftlich sinnvoll. Es ist auch möglich, viele rezeptfreie Arzneimittel zu bekommen, die in Europa erhältlich sind. In der Regel sind die privaten Schulen günstiger als in Europa (zwischen 5000 und 150000 uguayische Pesos pro Tag, 10 Monaten pro Jahr).

Der überwiegende Teil davon befindet sich in Montevideo. Unterhaltungselektronik und Rechner sind in etwa gleichwertig. Zum Beispiel für eine Levis Jeanshose müssen Sie etwa $U1.000 (?28), für Nike Sneakers etwa $U2.000 (?56) eintragen. Bei uns gibt es gute Jeanshosen ab 500,- $U (14,- ), Sneaker ab 300,- $U (8,50 ), Jogginghose ab ca. 250,- $U (7,- ?) etc.

Die uruguayischen Stoffe sind in Sachen Gewebequalität und Verarbeitungsqualität hochwertig, nicht ohne Grund stellen hierzulande namhafte Marken aus aller Welt her. Uruguay ist besonders bekannt für die hohe Produktqualität von Schurwolle, Leder und verwandten Produkten. Hier in Uruguay gibt es eine große Auswahl an Möbelstücken, vom Pressspan bis zum feinen Holz, von der Fabrikproduktion bis zur künstlerischen Einzelfertigung, alles zu günstigen Konditionen.

Ab 200,- $U (5,60 ) pro Kopf - Getränke inklusive - kann man in Uruguay gut speisen, für etwas mehr (10,- ) wie der berühmte Gott in Frankreich. In Anbetracht dieser Kosten überlegen viele, ob es sich überhaupt lohnen würde, selbst zu zubereiten. Wer sein erstes "Chivito Canadiense al plato" sieht, wird sicher glauben, dass dieses Menü für zwei Menschen oder eine ganze Gruppe geeignet ist.

Uruguayisches Rindfleisch ist das schönste der ganzen Erde, noch besser als argentinisches Fleische. Urguay ist ein kulturbegeistertes und -schaffendes Volk wie nur wenige. Die geschichtliche Struktur ist bewahrt geblieben. Bild: Fasching im Teatro Solís, Montevideo, 1951 Der Eintrittspreis ist je nach Leistung und Platz unterschiedlich. Bei einer uruguayischen Inszenierung (Feb. 2008) wird z. B. ein Standardpreis von 80,- $U (2,26 ) verwendet, bei einer Aufführung mit einem argentinischen Orchester zwischen 150,- $U und 350,- $U (4,25 und 9,91 ?).

Es gibt auch Theatern wie " El Galpón ", " El Tinglado ", " La Candela ", " La Gaviota " und viele andere kleine und grosse Hallen, sowie das Staatsballett " Sodre " und das Philharmonieorchester " (Orquesta Filarmónica de Montevideo). Eine Kinobesichtigung (z.B. im Kino "Montevideo Shopping") unter der Woche von Montag bis Donnerstag kosten 85,- $U (2,41 ) am Tag (bis 18 Uhr) und 95,- $U (2,69 ) am Abend, 105,- $U (2,97 ) an Sonn- und Feiertagen, 120,- $U (3,40 ?) danach.

Weitere Reportagen in dieser Zeitschrift: Weitere Reportagen zu den Titeln "Auswanderung/Einwanderung" und "Leben in Uruguay" in dieser Zeitschrift: Einkommensnachweis: Was wird von den Uruguayern anerkennt? Der Uruguayer'Cédula de Identidad' von Ralph, 3. Mai 2009: Danke Manfred, für diesen wirklich sehr gut lesbaren Aufsatz.

Mehr zum Thema