Urlaub Venezuela Erfahrung

Venezuela Urlaub erleben

Eine Qualitätsgarantie und Servicestandards, die Ihren Urlaub zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Schmerz veredelt das Gedächtnis nach solchen extremen Erfahrungen. Ein Reiseangebot, das Ihre Wünsche und unsere Erfahrung verbindet. Gott weiß, dass die Schweiz keine "Erfahrung in Fällen von Asylmissbrauch" hat.

Anreise nach Venezuela - Reisereportagen aus Venezuela

Hier finden Sie alle Reisereportagen vom venezuelanischen Kontinent. Sie können keine neuen Einträge in diesem Diskussionsforum machen. Sie können nicht auf Einträge in diesem Diskussionsforum reagieren. Sie dürfen Ihre Einträge in diesem Diskussionsforum nicht bearbeiten. Sie dürfen Ihre Einträge in diesem Diskussionsforum nicht entfernen. Es ist nicht erlaubt, Anhänge in diesem Diskussionsforum zu erzeugen.

2-3-wöchige Venezuela - dringender Beratungsbedarf - Südamerika-Forum

Mein Liebster und ich würden gern im Hochsommer nach Venezuela fahren (Juli / August, dann müssen wir gehen, weil er Lehrerin ist) 2 - 3 wochenlang. Auf eine 12-stündige Fahrt mit dem Bus würden wir aber lieber verzichtet und solche Reisen mitnehmen. Abflug: - Danach Strandurlaub (Los Roques / Insel Margerita / oder Festlandstrand) ca. 3-4 Tage.

Ich will nicht im Hintern der ganzen Erde sein, also kann es immer noch Action geben, aber es verebbt. Hauptsächlich ein cooler Sandstrand, wo ich ein wenig Spaß haben kann:P; ) mein Kumpel will auf jeden Fall springen und/oder Wellenreiten, aber er schaut immer dorthin, wo es hinpasst.

Hin- und Rückflug: Müssen Sie es wieder von Caracas mitnehmen? oder können Sie von überall her kommen? beide können einfach Englisch flieg. Ich finde, wir sollten nach Camaina fahren.... was ist das billigste? weiter unten wäre es optimal, wenn wir von Kanaima nach Los Roches oder sonst einen kühlen Sandstrand fahren würden.

Luxus-Hotel, Medikamente und Cadillac: Wie ich einen ganzen Tag lang wie ein Koenig mit 100 Euros in Venezuela gelebt habe....

Durch die aktuelle Wirtschaftskrise und den schwarzen Markt wurde die Wirtschaft Venezuelas stark deformiert, und selbst die größten Ölreserven der Erde konnten diese Entwicklungen nicht eindämmen. So gibt es beispielsweise den teuerste (offizieller Preis: sieben Euro) und billigsten (Schwarzmarktpreis: gut 50 Cent) Big-Mac der Welt. Die venezolanische Landeswährung, der Bolivar, ist komplett im Untergeschoss.

Wäre das der Fall, hätte ich vor zwei Jahren mein ganzes Kapital in Dollars oder Euros umgetauscht, um von der Finanzkrise nicht in Mitleidenschaft gezogen zu werden. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, für einen ganzen Tag mit 100 Euros wie ein Koenig in Venezuela zu sein. Gleichzeitig hatte ich mir aber auch einige witzige Einfälle einfallen lassen, die meinen gewohnten venezuelanischen Lebensalltag ein wenig versüssen sollten:

Nach einem Grobplan musste ich meine 100 Euros auf dem notorischen "Schwarzmarkt" eintauschen. Auch in Venezuela ist der nicht offizielle Geldumtausch sehr einfach: Man schreibe auf Google Earth, dass man 100 Euros verkauft. Weil der Betrag der venezuelanischen Geldscheine im Gegenwert von 100 EUR schlicht zu groß und ungesichert ist, wird eine solche Transaktion in der Regel per Banküberweisung durchgeführt.

Auch ich habe gefunden, was ich gesucht habe und habe für einen ganzen Kalendermonat 12 EUR bezahlt. Die Vermieterin war sehr freundlich, denn die Suche nach einer Unterkunft in Venezuela ist heute aufgrund unrealistischer Preisgestaltung und hoher Teuerung äußerst mühsam. Das nächste Mal sollte es etwas spannender werden und so entschied ich mich für eine Übernachtung in einem 5-Sterne-Hotel (das übrigens von der venezuelanischen Landesregierung bezuschusst wird).

Die Preise schienen mir beinahe absurd niedrig: 8,70 EUR inklusive Frühstücksbuffet und Poolnutzung. Immerhin war mein Ticket nach Caracas auf dem Plan, weil ich ohnehin zu einer Party in der venezolanischen Landeshauptstadt einlud. Übrigens, der Flieger hat mich gut acht Euros kosten. Es leben Chavez, Maduro und Fräulein Venezuela.

Zu dieser Zeit hatte ich 54,70 EUR investiert, aber viele der Projekte auf meiner Wunschliste waren noch offen. Für nur sechs Euros kostet es, diese schöne Wohnung für 12 Std. inklusive Fahrer auf Anfrage zu mieten. Als nächstes wollte ich ohne Begründung 238 Bierflaschen einkaufen. Die 238 klangen gerade etwas seltsam.

So ging ich zum nächstgelegenen Getränke-Markt, wo ich sieben Kisten voll gestopft esse. Dafür musste ich nur zehn Euros auf den Spieltisch stellen. Ja, Sie haben richtig gelesen: 238 Bierflaschen für zehn Euros. In Venezuela geht es vielleicht anderswo den Bach runter, aber zumindest haben wir immer noch einen ehrlichen Preis für Benzin und ein ehrliches Blut.

In Venezuela erhalten Sie drei g hochqualitatives Koks für den Gegenwert von fünf Euros. Hier kann man für sieben Euros 20 g Cannabis einkaufen. Nun steht Ihrer Reise nach Venezuela nichts mehr im Wege, denn diese Informationen haben mit großer Wahrscheinlichkeit Ihre letzte Skepsis über das Gewalt- und Raubproblem hier ausgeräumt, oder?

Mit 32 Wagen hat mich das Ganze nicht einmal zwei Euros kosten können. Auf meinen Fahrten habe ich schon bemerkt, wie viel mich solche Speisen in anderen Staaten kosten würden - im besten Fall um die 50 EUR. Glücklicherweise wohne ich in Venezuela und nach diesen fünf Abenden mit Getränke war ich nur neun Euros arm!

Beim Betreten des Etablissements hatte ich das Gefühl, in einer anderen Umgebung zu sein, denn die lockere Atmosphäre war das genaue Gegenteil des hektischen Tempos einer Stadt. Dabei musste ich nur 2,50 EUR aus der Hosentasche zücken. Nachdem mein Königsmonat endlich zu Ende war, wurde mir wieder klar, in welcher tristen Wirklichkeit die Bewohner Venezuelas tatsächlich wohnen müssen.

Nun wissen Sie, was in Venezuela mit einer 100-Euro-Rechnung möglich ist.

Mehr zum Thema