Urlaub in Namibia

Ferien in Namibia

In Namibia ist das Wetter heiß und trocken, aber das Klima ist subtropisch kontinental. Alternativ können Sie in die Monate Oktober und November für einen Namibia-Urlaub wechseln. In Namibia gibt es eine große Auswahl an Unterkünften. Die Namibia-Reisen sind sehr beliebte Afrika-Reisen und voller Facetten: Safaris, Dünen, Himbas und Kolonialgeschichte. Erleben Sie Namibia auf Reisen mit Kindern:

Beste Reisetipps von Eingeweihten

Die Marketingleiterin Julia hatte eine ganz besondere Zeit, denn sie war im Urlaub im Afrika. Was sie dort alles sah und erlebte, findet ihr im Team-Tipp. Die Reise ins südafrikanische Namibia wird bei Besuchern aus Deutschland immer mehr gefragt. Namibia war bis 1915 die Siedlung von Deutsch-Südwestafrika, aber viele Einwohner sprechen auch Englisch und es gibt viele deutschsprachige Bezeichnungen im Öffentlichen Raum, z.B. Lüderitz oder das nach dem Sauberkeitsgesetz gebraute und nach der Landeshauptstadt benannte Windhoekager, sowie ein beliebtes Kurzbier namens Springbocki.

Nicht immer steht das heisse Wetter in der Nähe der südafrikanischen Küste im Vordergrund. Doch auch das macht einen schönen Urlaub - dass er anders ist als zu Haus. Wer nach Namibia reisen möchte, sollte unbedingt den Etoscha-Nationalpark besuchen.

Nachteilig ist: Es gibt keine Garantie, dass Sie exakt die gewünschten Tierarten vorfinden.

Doch auch wenn man nicht viel Zeit hat, kann man auf einem Tagesausflug eine unglaubliche Anzahl von Tieren sehen. Umso weniger Zeit, umso besser ist es, einen einheimischen Führer zu beauftragen, der weiss, wann und wo welche Exemplare zu sehen sind. Die Entwicklung des rechten Auges braucht etwas Zeit.

Weil kleine und auch große Exemplare am Beginn schwierig im Gebüsch zu erkennen sind. In Namibia ist die Gästefarm die beliebteste Unterbringung. Sie können also schon im Morgengrauen nach wilden Tieren suchen oder nächtliche Pirschfahrten machen, um nachtaktive Wildtiere zu beobachten und das alles vor Ihrer eigenen Zimmertür. Ein unvergleichbares Gefühl, durch eine Herde von Gnus oder Impalas zu fahren, neben einem Zebra zu rasen oder sich mit einer Tiraffe im Gebüsch auf Augenhöhe zu bewegen.

Nebst zärtlich gedeckten Buschfrühstücksausgängen, über unglaubliche lange Gallopstrecken bis zum Sonnenuntergang mit Gin Tonic in der Steppe wird hier mehr angeboten, als man sich vorhersagen kann. - Wenn Sie bereits zu Haus umtauschen wollen, bekommen Sie südafrikanischen Rands, diese werden in Südafrika, Namibia, sowie in Botswana angenommen.

Den Namibischen Dollars kann man jedoch nur in Namibia verwenden. Vergewissern Sie sich, dass Sie dies vor Ihrer Reise nach Namibia tun. Um sie einzufangen, genügt eine gute Fotokamera - das ganz spezielle Afrikalicht und die Tiermotive machen den Unterschied.

Mehr zum Thema