Urlaub in China

Ferien in China

Gibt es Unterschiede zwischen den Provinzen? Ein Städtetrip nach Peking nimmt Sie mit auf eine beeindruckende Reise durch die Geschichte Chinas. Der Urlaub in China ist voller Attraktionen. Erleben Sie die legendäre Seidenstraße oder entdecken Sie die bizarren Kalksteinberge in Guilin. Wer den Alltag für eine Weile hinter sich lassen will, sollte sich einen Urlaub in China gönnen.

Selbstexperiment: Urlaub in China? Hier ist der Besucher nur ein Unruhestifter.

Von einem Urlaub in China kann ich nur raten. Ich habe dies in den Selbstwahrnehmungskursen erfahren, die ich im Laufe der Jahre mehrmals besucht habe und die allgemein und beschönigend als Feiertage in China bekannt sind. Vor allem und vor allem empfehle ich von einem Urlaub in China zum Zwecke der Naherholung. In China gibt es nichts davon.

In Chinas Provinz kommt es üblicherweise vor, dass Hotels erst dann mehr oder (meist) weniger aufgeräumt werden, wenn der Kunde wieder geht. Die nächsten Besucher werden ohnehin alles dreckig machen. Das hauseigene Reinigungspersonal wartet oft, bis mindestens drei oder vier Personen das Haus ausgenutzt haben.

Bisweilen ist es schwer vorstellbar, wie eine so kleine Rolle Papier zum Urlaubsgenuss beizutragen hat. Auch in vielen niederchinesischen Ländern werden die Schlüssel oft unter strengere Kontrolle gebracht.

Es handelt sich hierbei nahezu ausschliesslich um weibliche Personen im festgelegten Alter, die ebenfalls auf dem Boden leben und übernachten und gegen jede Form von Reiz sind. Grundsätzlich sind es die Besucher, die Sie gerne im Blick haben. Weil das Team ständig auf dem Boden lebt und der Besucher nur vorübergehend ist, ist dieser Boden so etwas wie sein eigenes Zuhause und der Besucher ist der Ausländer.

Es ist sowieso niemand in China. Nur in solchen Häusern spüre ich die ganze desolate Weite des Begriffs "Gästezimmer", der übrigens noch in typisch deutschsprachigen Regionen zu finden ist. Also, wenn ich auf mein Hotelzimmer gehen will, muss ich sie normalerweise zuerst aufwecken, weil die Damen auf dem Boden meistens die Zeit zum Nachtruhe haben.

Die Belästigung der Besucher ist sehr mühsam. Außerdem: Der Besucher macht sein Hotelzimmer ohnehin wieder dreckig, die Reinigung ist zwecklos und das Einschlafen ist die beste Variante. Erfreulicherweise gibt es in den Zimmern der besser ausgestatteten Landhotels oft WCs im Westernstil. Ich würde ohnehin von den schlimmsten Hotels in der Provinz abrücken. Gewöhnlich bestehen die chinesischen WCs aus einem mehr oder weniger reinen Blech- oder Steinzeugmantel, auf dem man sich dann hinsetzen muss.

Eigentlich weiß ich es nicht wirklich zu schätzen und dann z.B. bevorzuge ich die Toiletten im Restaurant, in dem ich bin, nicht zu benutzen, sondern in mein Zimmer zu gehen. Jeder, der die klassischen Latrinen in weiten Teilen Chinas kennt und leidet, wird mich wahrscheinlich nachvollziehen.

Bei einer dieser so genannten Ferienreisen, die mich in die wunderschöne und reizvolle Landschaft der Stadt Sichuan führten, wurde mir ein tiefer Einblick in die versteckten Reichtümer der Chinesen und der Baukunst geboten. Für mich spiegelt sie die Struktur der Chinesen in ihrer auf den ersten Blick einfachen Bauweise wider.

Ich habe hier die günstigsten Räume mit acht oder zwölf Einzelbetten gefunden. Hygienefragen wurden im Rahmen des Gesamtkonzeptes des Hauses weder angesprochen noch geklärt. Der Grundgedanke des gesellschaftlichen Gleichgewichts, wie er in China gelebt wird, bezeichnet sich so auf einfache, aber eindringliche Art und Weise. 2. Die Zeitbegrenzung ist eine weitere und sehr häufig vorkommende Spezialität in China.

Eines der am meisten verbreiteten Werbemittel in der Hotellerie Chinas ist der Nachweis eines Warmwasserservices rund um die Uhr. In den Zimmern befanden sich Schreibtische und ein separates Badezimmer mit eigener Duschkabine und WC im Westernstil, zum Teil auch schon in der edlen Ausführung - und zwar mit funktionierendem WC-Sitz.

Sie hängen gerne klassisch anmutende Landschaftsbilder, oft auch Tigers, sowie Kalligraphie. Also ging es bei der Ausschmückung ganz klar um den anspruchsvollen Besucher. Hier wie auch anderswo grüßen die verantwortungsbewussten Hotel-Damen den Gäste als ihren Naturfeind und schnappen ihn erst einmal richtig an. In den Provinzialhotels Chinas gehen Freundlichkeit und Behutsamkeit auf keinen Fall verloren.

Als die Rezeptionisten endlich alle Prüfungen bestanden und den Zimmerschlüssel erhalten hatten, konnte ich endlich den unverwechselbaren Reiz einer Luxus-Herberge in China auskosten. Natürlich habe ich den Reisekoffer selbst auf mein Schlafzimmer geschleppt. Aus Gründen der Ordnung und Gerechtigkeit möchte ich darauf hinweisen, dass sich in vielen Häusern Frottierpantoffeln mit Folie in den Räumen befinden.

Leider aber meistens nur für die chinesischen Fussformate geeignet.

Mehr zum Thema