Urlaub in Chile

Ferien in Chile

Bestaunen Sie das Geheimnis der Osterinseln oder besuchen Sie die Atacama-Wüste. Weil Chile alles hat, was einen Urlaub in Südamerika komplett macht. Das südamerikanische Land Chile an der Westküste des Kontinents zwischen den Anden und dem Pazifik ist ein Paradies für Naturliebhaber. In den Anden, der Bergkette im Hintergrund von Santiago, erfährt man schnell, warum ein Urlaub in Chile gleichbedeutend ist mit Abenteuer. Nachfolgend finden Sie häufig gestellte Fragen zu Ihrer Reise nach Chile.

Ferien in Chile - Tips für Ihre Chile-Reise, die besten Ziele

Es gibt auch mehrere chilenische Inseln: Chile stellt auch Anforderungen an die Antarktis. Das skurrile Aussehen der Karte ergibt sich aus einer Nord-Süd-Ausdehnung von 4.400 Kilometern und einer mittleren WestOst-Ausdehnung von nur 180 Kilometern. Da man in Chile die Südamerikaner ein wenig verpasst, gilt der Chilene auch als "Preußen Südamerikas".

In Chile ist es wohl das wohl sicherste Reiseland Südamerikas. Feriengäste können sich ungehindert und unbeschwert fortbewegen. Im Stadtzentrum sollte man sich jedoch vor cleveren Taschendiebstählen hüten - vor allem in Menschenmassen und mit dem ÖPNV sollte man sich nicht aufhalten. Auf nach Chile im Urlaub! Zur Vergrößerung des Bildes anklicken.

Beachten Sie die örtlichen Sitten. Unterstützung lokaler Einzelhändler statt großer Unternehmen. Die Vervielfältigung von Texten oder Textauszügen in jeglicher Art und Weise ist ohne vorherige ausdrückliche Genehmigung des Betreibers nicht gestattet!

Ferien in Chile: Auf ins Zauberland!

Das Top-Reiseziel Chile könnte auch auf einem anderen Stern liegen, denn hier gibt es alles: Gebirge und Meere, Wüsten und Eismassen, Vulkane und Vereisungen. Aus der trocknesten Einöde der Erde in den südlichen Teil Chiles, wo es nahezu ununterbrochen regnete. Und nicht zu vergessen die entlegensten Inselchen der Erde!

Chile in Südamerika ist schlichtweg überwältigend, unglaubwürdig und märchenhaft. Erfahren Sie mehr über das eindrucksvolle Chile und buchen Sie Ihre nächste Reise mit unseren Piratenangeboten für Ihren Chile-Urlaub. Also, wenn es hier winterlich ist, ist es in Chile so. Deshalb sind Jänner und Feber die wärmste Jahreszeit und Jänner der wärmste ist.

Trotzdem kann man das Klima in Cile nicht generalisieren, wegen der außergewöhnlichen Länge (Chile dehnt sich über 4.200 km entlang der südamerikanischen Küste aus) hat man hier ganz andere Zonen. Damit ist der nördliche Teil des Landes getrocknet (die nördliche Atacama Wüste ist der regnerischste Platz der Welt), während es im südlichen Teil des Landes heftig regnete und wesentlich kälter ist als im restlichen Chile (mit Höchsttemperaturen von 23 Grad).

In den nördlichen Regionen und im Stadtzentrum Chiles liegen die Höchsttemperaturen bei 26°C. Deshalb sind die warmen und trockenen Sommermonate oft verregnet, aber auch die Wintern sind sehr mäßig. Man kann sich gut denken, dass es keine einheitlich gute Fahrtzeit für Chile gibt. Optimale Reisezeiten in den hohen Norden Chiles: Der nördliche Teil Chiles ist ganzjährig trocknend und kann das ganze Jahr über bereist werden.

In der Sommersaison (Januar/Februar) haben Sie hier bis zu 26°C und neun Stunden Sonnenschein, im Winter bis zu 18°C und bis zu vier Stunden Sonnenschein. Bestes Reiseverhalten für Zentralchile: Der Südamerikasommer ist die günstigste Zeit für Mittelchile, besonders im Monat September und Jänner mit bis zu zehn Stunden Sonnenschein pro Tag. Von den Monaten May bis September wird abgeraten, da es in Mittelchile die regnerische Jahreszeit ist.

Am besten ist es, in den südlichen Teil Chiles zu reisen: Sie sollten während der südlichen Monate des Sommers in den südlichen Teil Chiles einreisen. In den Wintermonaten hat man etwa 20 regnerische Tage im Jahr und oft nur zwei Stunden Sonnenschein pro Tag. Der südamerikanische Hochsommer hat ein Maximum von nur 23°C, weshalb man in dieser Zeit auch durch die schönen südchilenischen Naturparks spazieren gehen kann.

Zum Beispiel gibt es gute Flugverbindungen mit American Airlines von Amsterdam über Philadelphia oder Miami nach Santiago de Chile. Auf den entlegensten Inselchen der Erde geht es in die trockenste aller Wüsten der Erde. In der rund 1.200 Kilometer langen Atacama-Wüste gibt es Plätze, die seit Jahrzehnten ohne Niederschlag zurechtkommen. Im äußersten Zipfel Amerikas, in Patagonien, das Chile mit Argentinien verbindet, treffen üppiger Urwald und vereiste Gletscherbuchten aufeinander.

Valparaiso ist die farbenprächtigste Großstadt Chiles. Noch mehr Inspirationen für Ihren Urlaub in Chile finden Sie hier:

Mehr zum Thema