Urlaub Guadeloupe

Ferien Guadeloupe

Die Guadeloupe ist einerseits typisch karibisch und unterscheidet sich andererseits deutlich von den übrigen Antillen. Auf Guadeloupe können Sie mit dem Euro bezahlen, aber einen fantastischen Urlaub in der Karibik erleben. Allen Ferienhäusern in Guadeloupe: Eine Auswahl an Einrichtungen im gesamten Departement Guadeloupe für Ihren nächsten Urlaub. Die Guadeloupe Reisen faszinieren durch grüne Landschaften und atemberaubende Strände. Reservieren Sie einen günstigen Guadeloupe-Urlaub beim Schweizer Spezialisten!

Ferien Guadeloupe

In der atemberaubenden Landschaft der Hauptinsel Basse-Terre und Grande-Terre und der kleinen Inseln La Désirade, Les Saintes und Marie-Galante gibt es Platz für aufsehenerregende Wanderungen. In Basse-Terre können Sie durch saftige Pflanzenwelt an einem Wasserfall entlang zum Gipfel des Vulkanes La Soufrière spazieren und einen fantastischen Blick auf den Urwald haben.

Auf der flachen Grand Terre gibt es paradiesische Sandstrände wie den Puderzucker-Stand von Saint Anne und Basse-Terre mit dem Schwarzsand der Bay of Saint-Sauveur. Die Korallenriffs von La Désirade verzaubern Taucher und Schnorchler mit ihrer Vielfalt an Arten und Farben. Die hügelige Stadt Marie-Galante bietet Ihnen die Möglichkeit, das Kulturerbe von Guadeloupe zu entdecken, indem Sie die Brennerei Bellevue, restaurierte Mühlen und das ehemalige Anwesen der Pflanzung des Ortes besuchen.

Die Saintes bestehen aus mehreren kleinen Inselchen, die auch zu einem Abstecher anregen. In dem Unterwasser Naturpark bei Basse-Terre können Sie auch mit dem Glasbodenschiff die bunte Welt der Wasserwelt ergründen. Die Ferien auf Guadeloupe bieten viele Ausflüge und Freizeitaktivitäten in der freien Wildbahn, aber auch pittoreske Sandstrände und Seen zum Ausruhen.

Reisejournal: Guadeloupe - Urlaub im Urlaub im Eldorado - Frankreich, Deshaies

Französischsprachige karibische Küche fernab von Kreuzfahrtschiffromantik in einem Feriendomizil ohne Buntglasfenster, aber mit Meerblick. Die Guadeloupe ist auf der einen Seite karibisch und auf der anderen Seite hebt sie sich klar von den anderen Teilen der Welt ab. Die Guadeloupe gehört zu Europa mit karibischen Zügen. Französische Sprache ist die Nationalsprache, was den erfreulichen Effekt hat, dass Guadeloupe, wie viele andere auch, von der Amerikaisierung ausgenommen ist.

Aus Richtung München kommt man am Flughafen Charles de Gaulle an und muss dann zum Heimatflughafen Orly im Stadtgebiet. Auf die Frage, ob er bei einem 2-wöchigen Urlaub keine Kleiderwechsel mitnehmen würde, beschloss der Autofahrer, alle Geschwindigkeitsbegrenzungen genauestens zu befolgen.... Kaum haben wir unseren Anschlußflug von Air France in Orly erreicht.

Auf dem Abhang hoch über dem Meeresspiegel mit Aussicht auf einen Palmenhain und den Sandstrand - und das alles nicht nur von unserer bedeckten Terrasse, sondern auch vom Swimmingpool aus: ein wahrer Wunsch. Wir Zentraleuropäer, die wir an den saisonalen Wandel gewöhnt sind, haben eine Kuriosität: Es hat Rollläden, aber keine Fenster aus Glas; das brauchen Sie in einem Lande mit einer Temperatur von mindestens 20 Grad nicht.

Mit dem Mietwagen haben wir von hier aus die ganze Stadt erforscht. Eine Strasse fuehrt entlang der Kueste um die ganze Stadt herum und die andere ueberquert sie - beendet. Durch eine einstündige Wanderung entlang von Plantagen und teilweise steilen und rutschigen Abfahrten erreichten wir einen ca. 8 Meter hoch gelegenen Steilhang.

Denn wir waren zu Weihnachten auf dem Weg, das ist für die Inseln Vor- und Nachsaison. 1989 und 1995 haben Hugo und Luis die Inseln gewaltig zerstört. Diejenigen, die sich einen Eindruck von der ganzen Welt machen wollen, besteigen den Vulkan "La Souffriére" mit über 1600m, dem höchsten Gipfel der ganzen Kanaren.

Der schönste Ort der ganzen Welt ist sicher der Punkt im Osten, die "Pointe des Châteaux". Eingehüllt in die farbenprächtige Tracht mit den charakteristischen Kopfbedeckungen bietet die Bäuerin den ganzen Inselreichtum: Muskatnuss, Vanilleschote, Zimtrinde und alle Varianten von eingelegten Früchten gemischt mit Rums. Auf jeden Fall haben wir den traumhaften Strand mit Ausblick auf das Riff davor genießen können, dessen Position nur an den weissen Schaumstoffkronen zu sehen ist.

Einziger Wermutstropfen der Vor- und Nachsaison war, dass die Bootsfahrten zum Korallenriff mit Schnorchelausflügen nicht regelmässig waren. Und wir beobachteten, wie die Sonnenstrahlen im Wasser versanken. P.S.: Auf dem Flug von Orly nach Charles de Gaulle sind wir wieder in ein anderes Flugzeug gestiegen und haben mit Hilfe eines Anwalts unsere Taxirechnung von Air France erstattet bekommen: 170,- EUR.

Mehr zum Thema