Ukraine Landkarte

Landkarte der Ukraine

Landkarte der Ukraine, Übersicht (Land / Staat) mit Städten, Straßen, Flüssen, Seen, Bergen und Sehenswürdigkeiten. Die ukrainische Karte mit den Sehenswürdigkeiten auf einen Blick. Die Avtonomna Respublika Krym, Karte der Avtonomna Respublika Krym. Karte Ukraine, Länderinformationen Ukraine, Karte, Einwohner, Sprache, Hauptstadt Ukraine.

Ukraine: Karte der Ukraine und des Landes | Ukraine

Ukraine befindet sich in Osteuropa und grenzt an Russland und Belarus im östlichen und nördlichen Teil, Polen, die Slowakei und Ungarn im westlichen Teil und Rumänien und Moldawien im Süd. Die Ukraine wird von den Westkarpaten und dem Schwarzmeer gesäumt, im südlichen Teil vom Asow-See, die beiden Weltmeere werden durch die Krimhalbinsel abgetrennt.

Ukraine ist das flächenmässig grösste europäische Nachbarland. Die Ukraine ist größtenteils von fruchtbarem Steppenland und Hochebenen geprägt, über 90% des Territoriums liegt auf osteuropäischer Eben. Gebirge gibt es nur im südwestlichen Teil der Ukraine, wo die Ukraine Teil der Carpathians und der Pannonian Plain ist. Die Krimhalbinsel im SÃ??den ist das Krim-Gebirge.

Die Dnepr, die durch einen großen Teil des Staatsgebietes fließt, hat viele Zuflüsse und die Ukraine wird von einem echten Flussnetzwerk durchquert. Es gibt im Laufe des Dnepr mehrere Talsperren, in der Ukraine gibt es keine natürlichen Gewässer. In der Ukraine gibt es eine Küste zum Schwarzmeer mit einer Gesamtlänge von ca. 2.780 Kilometern.

In der Ukraine sind es 603.700 km² - ohne Krim (26.080 km²) sind es nur 577.620 km². Nicht nur in der Ukraine, sondern auch in der Slowakei, Polen und Rumänien befinden sich die Forstkarpaten und stellen das grösste noch existierende Sperrgebiet in Europa dar. Das Waldsteppengebiet der Ukraine war anfangs dicht besiedelt, aber die Wälder wurden gefällt und hier haben sich äußerst fruchtbares schwarzes Erdreich gebildet; sie zählen zu den produktivsten der Erde.

An die Ukraine grenzen die folgenden acht Staaten: Belarus mit einer Landesgrenze von 891 Kilometern, Ungarn mit 103 Kilometern, Moldawien mit 939 Kilometern, Polen mit 526 Kilometern, Rumänien mit 169 Kilometern, Slowakei mit 97 Kilometern, Russland mit anderthalb Kilometern. In der Ukraine herrscht ein weitgehend flacher Staat. Die Ukraine gehört im südwestlichen Teil der Region zu den Carpathians und der Pannonian Plain.

Die Krimhalbinsel ist das Krim-Gebirge mit dem neuartigen Kosch als höchstem Gipfel mit 1.545 m. Die Ukraine hat im nordwestlichen Teil auch einen Teil der Sümpfe von Prypyat. Krim ist eine 26.080 km große Insel am Schwarzmeer. Etwa 60% der hier wohnenden Menschen sind Russen und etwa 12% muslimische Krim-Tataren, der restliche Teil sind vorwiegend ukrainische.

Größter Ort ist die 1783 errichtete, 380.000 Einwohner zählende Schwarzmeerstadt Sevastopol. Ab 1921 gehört die Ukraine zur Sowjetunion, doch 1954 wird sie von Chrutschow an die "Sozialistische Sowjetische Republik Ukraine" vergeben. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ging die Ukraine, die seit dem 2. Juli 1991 unabhängig war, in die Krise.

Russland hat auf der Krim anfangs MÃ??rz 2014 die Macht Ã?bernommen und wurde von weiten Kreisen der Bevölkerung unterstÃ?tzt. Selbst wenn der Westen die Annektierung nicht erkannt hatte, war der Weg frei, dass die Krim ein Teil der Rußländischen Vereinigung wurde. Doch nach der Konstantinopeleroberung 1473 durch die osmanischen Truppen wurde der Austritt aus dem Schwarzmeer von da an geschlossen.

Nach der Annexion der Krim durch Russland unter dem Kommando von Grigori Potjomkin (1739-1791), Katharina II. Katharina, begleitet von Potjomkin, besucht im Jänner 1787 die Ukraine und die Krim. 2. Die Krimkhane wurden nach der Krimeroberung der Macht beraubt und viele Tataren flüchteten in das Osttimor.

In der Sowjetunion wurde die Krim eine autonome Region innerhalb der Sowjetunion. Während des Zweiten Weltkrieges im Oktober 1941 marschiert die Wehrmacht in die Krim ein. Die Nationalsozialisten töteten wie in allen okkupierten Territorien die einheimischen jüdischen Einwohner, wurden aber nach der Krimschlacht im Mai 1944 von der sowjetischen Armee ausgewiesen.

Sie durften erst 1988 auf die Krim zurück. Die Krim wurde, wie gesagt, 1954 an die Sowjetische Republik Ukraine ausgeliefert. Die Krim kam nach der Unabhaengigkeit der Ukraine in die Ukraine. Die Krim wurde nach dem Volksentscheid vom 15. Mai Teil der Rußland. In der Ukraine gibt es eine Küste zum Schwarzmeer mit einer Gesamtlänge von ca. 2.780 Kilometern.

Im Schwarzen Meer gibt es keine wichtigen Tidenhöhen. In der Ukraine gibt es folgende abgerundete Breitengrade (Abk. ??) und Längengrade (Abk. ??): Detaillierte Angaben zu diesem Thema siehe Längen- und Breitengrade. Für die Ukraine gelten für die zentraleuropäische Zeit (MEZ): Weitere und detaillierte Angaben zur Zeit siehe Zeitzone, Zeit.

HoverlaHöchster Gipfel der Ukraine ist der Karpatenhoverla mit einer Seehöhe von 2.061 m. DneprDie längsten und wichtigsten Flüsse der Ukraine sind der sogenannte Deutsche Nationalpark (Dnepr), mit knapp 2.300 Kilometern der drittgrößte Fluß Europas. Bereits für die alten Römer und die alten Griechen hatten die Menschen eine große Wichtigkeit.

Sie fliesst durch Belarus und die Ukraine und fliesst ins Schwarzmeer. Die Donau ist der zweitgrößte Strom Europas, der durch die Ukraine fliesst, die Donau. Er ist 2845 km lang und mündete im Donaudelta in das Schwarzmeer. Kurz nach dem Pruth wird das linksrheinische Donauufer zu einem ukrainischen.

An der Donau gibt es eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, viele der Tier- und Pflanzenspezies stehen unter Denkmalschutz. Der Bystre-Kanal, der die Donau mit dem Schwarzmeer verbunden hat, fängt in der Ukraine in Vylkove an. Der Biosphärenpark Donaudelta liegt stromabwärts der Donau. Das Gebiet umfasst vier Haupt- und mehrere Nebenflüsse sowie Schwimminseln, See, Auenwälder und Trockenbiotope.

Von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, haben sich die Staaten Rumänien, Bulgarien, Moldawien und die Ukraine zum Schutze der Sumpfgebiete verpflichtet. Andere Ströme sind: der Fluss Snister mit einer Gesamtlänge von 1.352 Kilometern, der Fluss Dnez mit einer Gesamtlänge von 1.053 Kilometern, der Bystre-Kanal, der den Donaudelta durchfließt und die Donau mit dem Schwarzmeer verbunden hat, der Westkäfer mit einer Gesamtlänge von 777 Kilometern, der Südwestkäfer mit einer Gesamtlänge von 853 Kilometern, der Einheimische mit einer Gesamtlänge von etwa 300 Kilometer, der Nadwirna Bytryza mit 94 Kilometer, der Solotwinaer Bystryza mit einer Gesamtlänge von 82 Kilometer, der Usch mit einer Gesamtlänge von 127 Kilometer.

In der Ukraine gibt es kaum Naturseen. An der Dnepr gibt es jedoch mehrere Stauseen: Stausee Kiew mit 922 km², Stausee Kaniv mit 582 km², Stausee Kremenchuk mit 2.252 km², Stausee Dniprodzer mit 567 km², Stausee Kachovka mit 2.155 km².

Mehr zum Thema