Uhrwerk Zeiger Montieren

Uhrenzeigerbefestigung

Der nächste Schritt besteht darin, das Zifferblatt vom Uhrwerk zu trennen. Dazu müssen die Hände entfernt werden. Stellen Sie sicher, dass die Zeiger bei der Montage nicht verbogen sind und dass sie nicht verbogen sind. Montieren Sie den Zeiger und überprüfen Sie die Zeigerposition . Auswahl der richtigen Quarzwerke und Zeiger.

Zusammenbau des Uhrwerks (am Beispiel einer Korkplatte)

Im Beispiel haben wir eine schlichte Korkscheibe als Zifferblatt verwendet. Beachten Sie, dass Sie für Hölzer, Keramiken, Porzellan usw. einen Bohrer benötigen, um das Bohrloch in der Zifferblattmitte zu durchbohren. An dieser Stelle nun unsere Montageanleitung für ein Uhrwerk: Ermitteln Sie die exakte Zentrierung der Korkscheibe mit einer Kompass.

Messen Sie dann den Aussendurchmesser der zentralen Schrauben über dem Gewinde und zeichnen Sie ein Lochbild auf der Korkenplatte entsprechend. Später wird die zentrale Verschraubung durch die Platine hindurchgedrückt. Entsprechendes Bohrloch mit einem Skalpell entsprechend der markierten Bohrlochgröße in die Platine einbohren. Vergrössern Sie das Bohrloch, bis die Schrauben vollständig durchpassen.

Montieren Sie nun den Pendel am Uhrwerk. Nach der Montage des Anhängers wird die Gummiteller auf das Uhrwerk aufgesetzt. Die Bewegung wird nun von der Rückseite durch die zentrale Verschraubung, die bereits in das Bohrloch der Korkenplatte eingesetzt ist, gedrückt. Durch das Gewinde an der Schnecke kann das Uhrwerk mit der zentralen Schnecke verbunden werden.

Das Uhrwerk ist dann von der Rückseite her gut an der Korkscheibe befestigt und die weiße Zeigerspitze ist auf der Frontseite zu erkennen. Vorsicht: Die Achse muss so weit vorstehen, dass unterhalb der Einkerbung genügend Raum für den Zeitzeiger ist. Ist dies nicht der Fall, kann auch die Gummiteller zwischen Uhrwerk und Teller abgenommen werden.

Jetzt legen Sie den Zeiger auf die Zeigerachse. Beachten Sie dabei, dass zwischen der Platine oder der zentralen Schraube ein gewisser Abstand vorhanden sein muss, damit sich der Zeiger mitdrehen kann. Legen Sie nun den Sekundenzeiger auf die Zeigerachse. Beachten Sie, dass sich der Sekundenzeiger auf dem niedrigen, weiten Teil der Achse und der Sekundenzeiger auf dem engen, hohen Teil befindet.

Soll die Uhr ohne Zeiger betrieben werden, drücken Sie die Schutzkappe auf die Uhr. Wenn ein zweiter Zeiger befestigt ist, ist keine Kappe erforderlich. Drücken Sie dazu den zweiten Zeiger auf die Zeigerachse. Jetzt muss nur noch eine einzige Knopfzelle eingelegt werden und das Uhrwerk ist in Betrieb.

Mehr zum Thema