Tourismusverband Eifel

Fremdenverkehrsbüro Eifel

Erleben Sie auf unseren beiden Etappen eine herrliche Aussicht auf das Dreiborner Plateau, einsame Bachtäler und die Stille des Nationalparks Eifel. Die Eifel und die Börde bieten die besten Möglichkeiten zum Radfahren. Das DEUTSCHER TOURISMVERBAND: Aktuelle touristische Daten und Fakten. Spa + Freizeit Tourismus & Freizeit. Gesucht: eifelbad - Erholung aktiv.

Ferien in der Eifel

Gewaltige Waldgebiete, naturnahen Bach- und Flussläufe, imposante Talsperren, grüne und blühende Weiden, glühende Äcker, schroffe Hänge und tief eingeschnittene Talschaften kennzeichnen die Landschaft des Mittelgebirges in der Eifel. Die Gemeinden Heimatbach, Hürtgenwald, Kreuzau und Nürnberg sind die Ferien- und Erholungsgebiete des Landkreises Deutschland. Die Wanderregion Ur-Eifel mit ihren 740 Kilometern markierten Rundwegen führt durch die Eifel.

In sieben Rundgängen wird ein Blick auf die Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges im Hürtgenwald und in Schmidt geworfen. Bergsteigen in Neideggen, Kanu fahren zwischen Heimbach und Obermaubach, Stehpaddeln auf dem Rhein see, die Rureifel hat viele Möglichkeiten der schnellen und ungewöhnlichen Freizeitgestaltung. An den beiden Stauseen in Heimbach und Kreuzberg können Sie es sich mit dem Tretboot oder mit Ruderbooten etwas leichter machen.

Auch mit dem Segelschiff kann der Rhein erkundet werden. Außer dem Strand Eschauel in Nideggen-Schmidt sorgen die Freischwimmbäder in Heimbach, Abendden und Wossenack für eine gute Lese. Und wer das Meer auch in den kalten Jahreszeiten geniessen will, wird mit der Bergstute in Kreuzau eine echte Wellness-Oase finden.

Einer der populärsten Radwege der Gegend führt durch die Eifel, führt über die Städte München, Nürnberg und München nach Deutschland. Mit dem Nationalpark-Tor in Heimbach und dem Nationalpark-Infopunkt Zürich können Sie noch besser die Schönheiten der Gegend ausprobieren. Das Fahrradangebot in der Eifel wird durch das MTB-Tourennetz sowie den Mountainbikepark Hürtgenwald vervollständigt.

Ferien im bitburgischen Bundesland - Bergwandern, Rad fahren, Eifel-Naturerlebnis

In der Südeifel im bitburgischen Lande findet man alles, was das Auge des Betrachters anspricht. Sonnenüberflutete Hochebenen, tiefe Flußtäler und lichte Waldgebiete kennzeichnen die pittoreske Naturlandschaft und sorgen für ein traumhaft schönes Naturerlebnis. Idylle Wander- und Radwege, pittoreske Landschaften und viele aufregende Wanderziele sorgen für einen gelungenen Ausflug. Auch heute noch sind ihre Überreste zu sehen, zum Beispiel in der Römervilla 0trang bei Fließem oder auf dem Archäologiepfad in Bitburg.

Pittoreske Schlösser wie das Schloss Malberg haben den Zeitwandel überlebt und sind zu einem Publikumsmagneten für kulturell Interessierte geworden. Diejenigen, die die unberührte Landschaft des bitburgischen Land erleben wollen, sind auf den preisgekrönten Wanderrouten des NaturWanderParks de Lux und den Radwegen entlang der Täler gut beraten. Ein absolutes Highlight in der Braustadt Bitburg ist der Ausflug in die Erlebniswelt der weltberühmten Bierbrauerei-Bitburg.

Mehr zum Thema