Tokyo Einwohnerzahl

Tokio Bevölkerung

Von der reinen Einwohnerzahl der Stadt, also der Einwohnerzahl, konkurrieren Tokio und Mexiko-Stadt um den Titel der größten Stadt der Welt. Weißt du, wie viele Menschen in Tokio leben? Die Einwohner auf Russisch: ???

????, ??????. Weißt du, wie viele Menschen in Tokio leben?

href="/w/index.php?title=_Metropolregion_Tokio&veaction=edit&section=1" title="mw-editsection">[="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Metropolregion_Tokio&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt" : Definitionsvarianten ">Bearbeiten> | | Quelltext bearbeiten]>

Der Großraum Tokio umfasst eine Gesamtfläche von 14.034[1] Quadratkilometer an der pazifischen Küste und stellt das ökonomische, soziale und kulturpolitische Herz des Staates dar. Japans Bezeichnungen hierfür sind die nicht gleichbedeutenden Bezeichnungen für die englische Greater Tokyo Area, die Tokio Major Metropolitan Area oder schlicht weg Tokio-Yokohama, die in Japan unter dem Begriff Shuttle (???), Shuttle (Tokio), Itto Sanken (????) oder Minami-Kant? (???) bekannt sind.

Sie ist mit 36,9 Mio. Menschen (2015)[1] die grösste Großstadt der Welt[2] Die vier Metropolen Tokio (oder die 23 Distrikte), Yokohama, Kawasaki, Saitama sowie Chiba und Sagamihara sind die Hauptstädte. Das Gebiet umfasst die vier Bezirke Tokio, Kanagawa, Saitama und Chiba, aber seit kurzem auch die Bezirkshauptstadt Ibaraki.

Der Ballungsraum ist seit der Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert sowohl flächen- als auch bevölkerungsmäßig stark angestiegen. Die Außengrenze ist etwa 70 km vom Zentrum Tokios gelegen. Dagegen ist die Einwohnerzahl in den 23 Bezirken Tokios seit 1965 zurückgegangen, seit 1995 aber aufgrund der Reurbanisation wieder gestiegen. Verschiedene Ursachen markieren die Grenzen der Metropole auf verschiedene Art und Weisen.

Die Bevölkerung variiert je nach Begriff zwischen 30 und 40 Mio. Menschen. In der Wirtschaftsstatistik hat die University of Tokyo ein "Capital City Employment Area" aus Regionen mit einem hohen Anteil an Pendlern festgelegt. Weitere Begriffsbestimmungen wie die Gegend Kant? oder die "Hauptstadtregion" beinhalten mehrere Bezirke als Ganzes.

elf Millionenstädte

Tokyo überragt alle anderen in Japan. Doch nur wenige wissen, dass die Metropole Tokio als Verwaltungseinheit nicht mehr existiert. Im Jahre 1943 wurde die Hansestadt mit der Präfektur Tokio verschmolzen. Das Ergebnis ist Tokyo Metropolis (japanisch: Tokyo-to), die zur besseren Verständlichkeit oft als Tokyo Prefecture bezeichnet wird.

Der Gouverneur von Tokyo Metropolis steht an der Spitze dieses politischen Konstrukts. Allein diese Region hat 13 Millionen Menschen. Rechnet man die gesamte städtische Agglomeration der Hauptstadt mit den benachbarten Präfekturen Chiba, Saitama und Kanagawa hinzu, kommt man auf über 37 Millionen Menschen. Das Hauptquartier ist so dominant, dass oft vergessen wird, dass dieses Bundesland noch viel mehr Großstädte bietet.

Eine japanische Metropole mit mehr als 500.000 Einwohnern bekommt einen Sonderstatus, der ihr eine größere politische Autonomie verleiht. In Japan gibt es 20 solcher Großstädte, obwohl Tokio wegen seiner besonderen Bauweise mit den Sonderbezirken nicht einbezogen ist. Sie alle haben mehr als 700'000 Einwohner, 11 dieser Städte haben mehr als 1 Million Einwohner.

Eine Ausnahme bildet die auf der Südinsel Kyushu gelegene Ortschaft Fukuoka. Dies ist eine beeindruckende Errungenschaft in einem Staat, in dem die Bevölkerung seit 2010 stark geschrumpft ist und gleichzeitig nahezu ausschließlich in Tokio zunimmt. Fukuoka ist Neuzugang auf Platz fünf. Für die jungen Einwohner von Kyushu ist die Metropole ein Magnet geworden.

Auch die Lebensqualität in der City ist hoch. Die Nachbarstadt Kitakyushu, die mit 958.215 Einwohnern ebenfalls eine Metropole mit Sonderstatus ist, muss unter dieser Entwicklung besonders leiden. Jan Knüsel berichtet seit 2009 täglich über Japan.

Mehr zum Thema