Thailand Visa

Visa für Thailand

Die Flugbegleiterinnen stellen vor der Landung in Thailand eine Eintrittskarte aus. Reisevisum Thailand / Nicht-Einwanderungsvisum. Ein Thailändisches Visum bei Ankunft ist für Deutsche, Österreicher und Schweizer nicht erhältlich. Bei der Planung Ihres Urlaubs in Thailand stellt sich natürlich auch die Frage, ob Sie ein Visum für Thailand benötigen. Flagge Thailand Thailand (Königreich Thailand).

Visa für Thailand

In Thailand werden keine Personalausweise für Kleinkinder oder Einträge in den Pässen der Eltern akzeptiert! Am Einreisetag muss der Pass noch 6 Monatsgültigkeit haben. Für Visa für den längerfristigen Aufenthalt oder Mehrfachvisa, auch für 18-Monats-Visa. Die Flugbegleiterinnen stellen vor der Ankunft in Thailand eine Eintrittskarte aus.

Zur Vermeidung von Einreiseschwierigkeiten sollte diese Visitenkarte komplett ausgefüllt werden. Wenn Sie diese Visitenkarte verlieren, sollten Sie sich frühzeitig vor der Abfahrt bei der Ausländerbehörde melden. Nach Überprüfung des Reisepasses stempelt der Grenzschutzbeamte einen Einreiseschein mit einer dem Visum entsprechenden Gültigkeitsdauer in den Reisepass. Ein solcher Irrtum wird später bei der Flucht aus dem Land zu Problemen fuehren.

Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen anderen Ländern (Länderliste pdf) können als Tourist ohne Visumformalitäten nach Thailand reisen, wenn die Anreise nicht länger als 30 Tage dauert und ein bestätigter Hin- oder Rückflugticket mitgebracht wird. Als Aufenthaltserlaubnis wird der Eingangsstempel des Grenzschutzbeamten im Pass angesehen. In einem thailändischen Einwanderungsbüro ist es leicht möglich, eine einmalig verlängerte Frist von 30 Tagen einzuhalten.

Fahrgäste mit Standby-Tickets brauchen immer ein Visum! Früher hatten viele ausländische Staatsbürger diese Gelegenheit genutzt, um in Thailand auf Dauer zu wohnen. - für die Einfahrt auf dem Land- oder Seeweg: Arbeitsbeginn: strengstens untersagt! Visa InformationKingiglich Thai Embassy Berlin: Das Touristen-Visum erlaubt auch einen längerfristigen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen. Der Eintrag muss innerhalb dieser Periode stattfinden.

Wenn Sie beispielsweise mehrmals auf einer Asienreise nach Thailand reisen wollen, können Sie ein Touristen-Visum mit Mehrfacheinreise erhalten. Sie können so oft Sie wollen nach Thailand reisen, obwohl Ihr Urlaub 60 Tage nicht übersteigen darf. Daher muss die letztmalige Eintragung innerhalb dieser 180 Tage ab Ausstellungsdatum stattfinden. Die Touristenvisa können bei der siamesischen Auslandsvertretung oder einem siamesischen Botschafter vor Reiseantritt zu Hause beantrag.

Die Aufenthaltsdauer kann von der Einwanderungsbehörde in Thailand um 30 Tage erweitert werden (1900 THB). Ich habe gehört, dass bei Mehrfacheinträgen mehrfache Verlängerungen verweigert wurden. Das Visum ermöglicht einen längerfristigen Besuch von 90 Tagen. Ein erneuter Besuch von 90 Tagen ist dann möglich. Die Einwanderungsbehörden in ganz Thailand fordern seit dem Jahr 2016, dass in Thailand ansässige Ausländer ein Ausländerinformationsformular vollständig ausgefüllt haben.

Dies wird in Zukunft für die 90-Tage-Registrierung oder die Visaverlängerung unvermeidlich sein. Als Alternative haben viele Gruppen von Personen (siehe unten) die Option, dieses Visum um ein ganzes Jahr vor dem Ablaufdatum zu erneuern. Dies kann jedes Jahr wiederholt werden, so dass ein Langzeitaufenthalt mit diesem Visum durchaus möglich ist. Das Visum, das eigens für Pensionäre entwickelt wurde, kann nur in Deutschland bei der Royal Thai Embassy in Berlin oder beim Royal Thai Consulate General in Frankfurt angefordert werden.

Grundsätzlich ist dies die Erweiterung eines Nicht-Einwanderungsvisums vom Typ -O-, das sonst in Thailand beantragt wird. Die oben aufgeführten Nichteinwanderungsvisa, die außerhalb Thailands ausgestellt werden, können in Thailand jedes Jahr wiederverwendet werden. Abreise aus Thailand: Für AusländerInnen über 50 Jahre (z.B. RentnerInnen): Für ausländische Staatsbürger, die mit einem Thailänder verheiratet sind: ?

Wenn das Visum um ein Jahr verlÃ?ngert wurde, ist es unumgÃ?nglich, vor der Abreise eine sogenannte Wiedereinreiseerlaubnis bei der Einwanderungsbehörde zu erhalten, da sonst das Visum mit der Abreise ablaufen wÃ?rde. Ausländische Staatsangehörige sind alle 90 Tage meldepflichtig. Am 22. November 2016 beschloss die siamesische Landesregierung ein weiteres Langzeit-Visum für Ältere (> 50 Jahre).

Wie es danach weitergeht, ist mir nicht bekannt, die 90-Tage-Registrierungspflicht gilt auch für dieses Visum. Messe: nur bei der Einwanderungsbehörde in Bangkok. Die Aufenthaltsgenehmigung kann nur nach Verlängerung eines Nichteinwanderungsvisums um ein Jahr in Serie um drei Jahre erteilt werden.

Abreise aus Thailand: Wer eine Privatunterkunft bei Bekannten oder Angehörigen findet, sollte daran erinnern, dass er innerhalb von 24 Std. bei der Einwanderungsbehörde registriert sein muss. Für Urlauber erfolgt dies durch das entsprechende Haus. Wöchentlicher Flash ab 22.10. 2016: Inhaber eines Jahresvisums müssen vor der Abreise eine " Wiedereinreiseerlaubnis " einholen.

Visa Thai in Deutschland: Alle Informationen ohne Garantie!

Mehr zum Thema