Sylt Sehenswürdigkeiten

Sylter Sehenswürdigkeiten

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in / um Baakdeel-Rantum / Sylt. Auf Sylt werden Sehenswürdigkeiten wie die Rote Klippe, Uwe Düne, Tinnumburg bei Tinnum und viele mehr beschrieben. Sylter Ferienwohnungen & Sylter Ferienhäuser mit Dokumentdaten der Sylter Gastgeber. Erleben Sie den Sylter Urlaub vom ersten Tag an. Sylt Die Wattflächen begeistern Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Sylts - Sehenswürdigkeiten - Reise-Tipps Süddeutsche.de

Mit bis zu 35 Metern steigt die Red Cliff an der westlichen Küste an. An der Steilküste befindet sich die Uwe-Düne, deren Gipfel mit einer Höhenlage von 52 Metern der höchstgelegene Punkt von Sylt ist, was für das Tiefland sehr bemerkenswert ist. Der Sylter Naturschutzverband, der Älteste Naturschutzverband Schleswig-Holsteins, bietet auch Stadtführungen an.

Es befindet sich im Naturpark (April-Okt. 10-18 h M. -T. - Buchholz-Stich 10 a| Tel. 44421 www.naturschutz-sylt. de), wo interessante naturhistorische Austellungen, ein Steingarten und ein Krautgarten besichtigt werden können. In der Strasse sind besonders sehenswert Friesische Häuser mit dem Alten Friesischen Hause und dem Ortsgeschichtlichen Museum untergebracht. Im weissen Haupthaus des Weidemannweges, dem 1776 erbauten Weißen Haupthaus Eines der kleinen Friesischen Häuser in Deutschland.

Wahrlich pittoreske kleine Reetdachhäuser standen im Keitum; früher waren sie nicht die Kapitäne, sondern einfache Handwerker. Wer mit dem Zug anreist, wird von der hohen, freistehenden Pfarrkirche mit ihrem massiven Turm begrüßt, die erst zur Hälfte des XV. Jahrhunderts aus Ziegeln gebaut wurde und zunächst eher als Schifffahrtszeichen dienten. Die Keitumkirche ist das grösste Gebäude der Stadt.

Die Ursprünge (Chor und Apsis) gehen wahrscheinlich auf das zwölfte Jahrhundert zurück, die Pfarrkirche ist einfach gestaltet, der Flügelaltäre im gotischen Stil und die Renaissance-Kanzel sind Juwelen. Das älteste Verzeichnis ist das Taufbecken aus Buntsandstein aus dem dreizehnten Jahrhundert. In der Ziegelmauer des massiven Turms, der nach der Legende die Ordensschwestern Eng und Mist symbolisiert, befinden sich zwei Gesteinsbrocken.

Wenn Sie mehr über die Geschichte dieser historischen Pfarrkirche erfahren möchten, können Sie das wunderschöne Audiobuch "St. Severin auf Sylt" im Fachhandel oder unter www.literaturtipp.com. erwerben. Der ehemalige Tagessprecher Wilhelm Wieben leitet das Publikum nicht nur durch die Pfarrkirche, sondern auch durch den Kirchhof, wo neben Peter Suhrkamp und Rudolf Augstein viele berühmte Personen ihre endgültige Ruhe haben.

Waehrend der Tippkenhoog noch ein Berg ist (von seinem Gipfel aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Bucht von Keitum), ist der sogenannte riesige Bett, der bei Zinnum ausgehoben und dann nach Kitum umgelegt wurde. Das Landschaftsbild des Morsekliffs steht unter dem Schutz der Natur, die Naturschutzgemeinde Sylt e. V. ist der Trägerverein.

Am Südrand des Dorfes befindet sich die kleine Pfarrkirche aus dem XII Jahrhundert. Es hat nur einen einzigen Holzglockenstapel und wurde wahrscheinlich zur gleichen Zeit wie zahlreiche andere Sylter Kirchlein erbaut. Die Seuchentafel in der Pfarrkirche sagt uns, dass, obwohl sie sich 1628 den Tätern widersetzten, die Seuche von 1629 160 Menschen das Leben kostete.

Sylt-Idylle: Die Altstadt befindet sich etwas verborgen am Dorfweiher, dem grössten stehendem Wasser der ganzen Stadt. An den Dorfteichen steht die Friedrichskapelle, dahinter das Steinzeitgrab, der Denghog. Zwischen Wenningstedt und Kitzbühel ist nach Helgoland die Roten Klippe (wenn die Westsonne dunkelrot wird, ist sie wirklich rot!) die imposanteste in Deutschland.

Wenn Sie nicht am Hauptbahnhof den Weg zur Friedrichstrasse nehmen, sondern die Gegenrichtung wählen, geht es über den Kirchweg zur kleinen Nielskirche. Im Jahre 1635 wurde die Pfarrkirche aus den Überresten der alten Eidumkirche gebaut, sie war noch 3 Kilometer vom Strand enfernt. Erleben Sie die Innenstadt bei einer Stadtführung ( "Westerland einmal und heute"| Sa 10 Uhr morgens| Meeting point room proof am Hauptbahnhof| Tel. 35574 ) oder bei einem Rundgang durch das Kurbad und entlang der Allee.

Unzählige Strände vor Sylt versiegelten das Los unzähliger Seeleute, deren Körper oft am Ufer angespült wurden. Käpt'n-Christiansen-Str./Elisabethstr. Wer den Bach bei Arcsum entlanggeht, sieht bei Niedrigwasser große Felsen am Fuße des Deiches im Wattenmeer stehen, die bei jedem Hochwasser "verschwinden". Es ist ein schönes Beispiel dafür, dass große Siedlungsgebiete vor langer Zeit vom Wasser verzehrt wurden, denn als die Grabstätten vor etwa 5000 Jahren errichtet wurden, war der Wasserspiegel noch 10 Meter niedriger.

Sie ist nur eine einfache Ringmauer, aber mindestens eine der Ältesten in Schleswig-Holstein, deren Innenraum wohl einmal ein bedeutender Kultort war.

Mehr zum Thema