Stuttgart Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Stuttgart

Wer Stuttgart nicht nur als Bahnhof verstehen will, für den ist die schwäbische Hauptstadt das ganze Jahr über einen Besuch wert. Reiseziele Stuttgart: Sightseeing, Sightseeing, Reiseberichte. Informieren Sie sich hier über die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Stuttgart. Sightseeing in Stuttgart mit Museen, Bahnhöfen, Theatern und anderen Sehenswürdigkeiten. Eine Stadtrundfahrt könnte so aussehen:

Überblick: Die Sehenswürdigkeiten in Stuttgart

Die Aussicht vom legendären TV-Turm ist ein Muss für einen Besuch in Stuttgart. Unbedingt sehenswert sind auch der Killesberg, das Porsche-Museum und die Stadtmarkthalle. Die Shopaholics schlendern die Königstraße entlang oder tauchen in die Wirren der bekannten Shoppingcenter Mailand, Gerber und Bräuninger. Im Zoo der Wildgehege oder auf Entdeckungsreise im Hause des Wales.

Die Top Ten: Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten Stuttgarts - Stuttgart

Die Stadt Stuttgart hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die zehn populärsten Stuttgarter Höhepunkte haben wir in einer Fotogalerie zusammengefasst. Ob in Stuttgart - ob in den Bereichen Bildende Künste, Kulturen, Sport und Baukunst - die Hauptstadt Baden-Württembergs hat für jeden etwas zu bieten. Es gibt eine Vielzahl von Events und Sehenswürdigkeiten. Die zehn populärsten Sehenswürdigkeiten und Höhepunkte Stuttgarts haben wir in unserer Fotogalerie aufbereitet.

Die Rangliste orientiert sich an der Anzahl der Besucher im Jahr 2016 und die Auflistung der Sehenswürdigkeiten könnte natürlich erweitert werden. Zu den weiteren beliebten Attraktionen zählen das Naturhistorische Haus Stuttgart (Museum am Löwentor und Schloß Rosenstein ohne Filialen: 239.619 Gäste), das Landemuseum Württemberg mit dem Jungen Schloß und das im letzten Jahr eröffnete Haus der alltagskulturellen Kultur - Schloß Waldenbuch.

Die Besucherzahl beträgt 009 Personen (ohne Filialen), das Kunststoffmuseum (169.200 Besucher), das Planetenhaus (108.682 Personen, seit seiner Neueröffnung am 21. Mai 2016) und das Varieté des Friedrichsbaus (knapp über 60.000 Besucher).

Konzentriert, sehr sachkundig, sehr informativ und unterhaltsam.

Königsschlösser oder schicken Automobile - die Sehenswürdigkeiten Stuttgarts geben dem Besucher einen abwechslungsreichen Blick in die Stadtgeschichte. Diese Piazza im Stadtzentrum ist das Stadtzentrum und der ideale Ausgangspunkt für Ihren Besuch in Stuttgart. Der zoologische und botanische Park im Bezirk Bad Cannstatt liegt in einer geschichtsträchtigen Burganlage und bietet Tierspaß pur.

Es genügen drei Tage, um Stuttgart umfassend zu erforschen. Wenn Sie auch die nähere und weitere Informationen wünschen, können Sie einige Tage hierbleiben. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten rund um Stuttgart: imposante Schlossanlagen, schöne Landschaften und die bekannten Weinstraßen. Auch in Stuttgart sind Sie am besten mit dem ÖPNV zu erreichen.

Die StuttCard Plus bietet Ihnen nicht nur ein Ticket, sondern auch Rabatte und kostenlosen Eintrittsgeld. Am besten ist es, in Stuttgart ein Hotelzimmer in der Innenstadt oder in der Nähe des Zentrums zu reservieren. Mit der S-Bahn sind Sie vom Bahnhof Stuttgart in ca. 20 min. zu Fuß erreichbar.

Für die Kleinen unter 14 Jahren ist der Zutritt frei. Sie müssen diese jedoch im Vorfeld vorbestellen. Sie wollen alle Attraktionen in Stuttgart ausprobieren? Klicken Sie hier für die komplette Auflistung. Schöne Route (hatte die Green-Route gewählt ) mit vielen Aussichten auf Stuttgart und interessante Stationen. Insgesamt eine wunderbare Reise, die man ohne Zögern empfehlen kann.

Supertour, Stefan führte und raffiniert durch den ganzen Tag. Eine sehr unterhaltsame Führung. Ausgestattet mit vielen Informationen, nicht nur über Weine, sondern auch über Stuttgart.....auch für die Stadt. Die Stadtführung hat uns einen guten Einblick und ein optimales Wissen vermittelt.

Wir machen noch einen Rundgang. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen, der Stuttgart kennen lernen möchte. Kurz das Allerwichtigste von Stuttgart erläutert und das auch akustisch in Schwaben, wenn man will.

Mehr zum Thema