Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro

Ausflugsziele Rio de Janeiro

Die Maracanã in Rio de Janeiro. Bei einer Stadtrundfahrt bietet Rio de Janeiro eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Bei einer Stadtrundfahrt bietet Rio de Janeiro eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Sehenswürdigkeiten in Rio de Janeiro, Brasilien. Beste Aktivitäten und Highlights in Rio de Janeiro.

Reiseführer Rio de Janeiro | Insider-Tipps & Attraktionen

"In Rio de Janeiro, was wartet auf Sie? "Bestmögliche Fahrzeit für Rio de Janeiro. "Ankunft und Fortbewegung in Rio de Janeiro. "Sicherheitsdienst in Rio de Janeiro. "Als Orientierungshilfe die Überblick über die Distrikte von Rio de Janeiro. "Trinkgelder für Unterkunft, Restaurant und Shopping in Rio de Janeiro.

"Sehenswürdigkeiten in Rio de Janeiro. "Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in der Nähe von Rio de Janeiro. "Trinkgelder für Rio de Janeiro, die Sie hätten lesen sollen. Río de Janeiro ist mehr als nur eine Großstadt - mit über 14 Millionen Menschen im Einzugsbereich ist die wahrgenommene brasilianische Metropole eine echte Mega-Stadt.

Dementsprechend gibt es viel zu sehen und der angehende Wanderer wird das finden, was er sich vorgestellt hat: die Postkartenlandschaft von Kopacabana mit dem von der riesigen Jesus-Statue auf dem ewig grünen Corcovado bewachten Zuckerbrot, wunderschöne Menschen, Tropentemperaturen, traumhafte Strände und üppige Promenaden, aber auch Kriminelles, Bitteres Elend und Favelas, die aufgrund ihrer ungeschützten Hügellage immer den Sozialgradienten von Rio verurteilen.

Aber Rio de Janeiro ist so viel mehr als das berühmte Klischee aus den TV-Übertragungen des Karnevals und der Weltmeisterschaft. Obwohl die Hansestadt durch ihr kontinuierliches Wachstum aus allen Nähten platzt, ist jeder Bezirk vielfältig und hat seine ganz eigene Persönlichkeit beibehalten. Der kosmopolitische Centro, das angesagte lpanema, das Künstlerquartier Santa Teresa, die edle Barra da Tijuca, das Kolonialviertel Botafogo und die Nightlife-Meile Lappa - jedes Quartier ist praktisch eine Sehenswürdigkeit für sich.

Man könnte Tage damit zubringen, alle Blickwinkel auf die traumhafte Kulisse der Großstadt zu klettern. Nicht zu vergessen die Exotenparks und der 32 km große tropische Regenwald des Nationalparks Dijuca, dessen filmische Natur und imposante Wildnis unweit der Metropole eine angenehme Alternative zu den ständigen Verkehrsstaus der Megametropole darstellen. Die Anreise nach Rio de Janeiro, die Anreise vom Flugplatz in die Innenstadt und alle Einzelheiten zur Anreise finden Sie in unserem Artikel.

Auch in Rio haben wir einige Sicherheitstipps für Sie zusammengetragen. Die Megametropole Rio de Janeiro hat 6,5 Mio. Menschen - mehr als 14 Mio. Menschen im Einzugsbereich. Man kann die Innenstadt in die vier Bereiche mit Sehenswürdigkeiten einteilen. Der Finanz- und Wirtschaftsstandort Rio de Janeiro ist keinesfalls unfruchtbar und eintönig.

Besonders empfehlenswert sind die Städte Lappa und Santa Theresa. Die meisten Urlauber kommen kaum in den Norden, da meist nur ausgesuchte Highlights wie das immer mehr verfallene Maracana-Stadion und der Parco d' Or mit Tierpark und Landesmuseum besichtigt werden.

Das südliche Ende der Hansestadt ist der touristische Anziehungspunkt par excellence. Das ist kein Zufall, denn hier gibt es die bekannten Sandstrände von Copacabana und lpanema, den Sugarloaf und auch den Corcovado, um nur die wichtigsten zu erwähnen. Viele Reisende kommen nach Barra da Tijuca, einem zeitgemäßen Viertel mit Hochhaus, Glasfassaden und Einkaufszentren.

In den Großstädten ist die Suche nach einer geeigneten Übernachtungsmöglichkeit immer der richtige Ort. In Rio de Janeiro gibt es viele Klassiker, aber sie sind alle recht kostspielig und wie in vielen Megastädten mit einem überschaubaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn Sie in der Nähe vieler touristischer Attraktionen in einem Bezirk mit einem schönen Sandstrand sein wollen, ist Kopacabana in guten Händen.

Umso schöner ist die unmittelbar folgende Etappe von lpanema, die auch unsere Anregung ist. Wenn Sie keine Übernachtung am Meer benötigen, können Sie auch Santa Theresa und Lappa in Betracht nehmen, wo Sie etwas mehr auf Ihre eigene Gesundheit achten sollten als in anderen Teilen von Rio.

Durch seine unmittelbare Nachbarschaft zu den Highlights von Copacana, dem Zuckerbrot und dem Corcovado ist es ein praktischer und schöner Ausgangspunkt. Überall in Rio de Janeiro gibt es unzählige Moglichkeiten. Ob stilvolle Gaststätten, touristische Samba-Shows, angesagte Kneipen und Cafes oder kleine lokale Gaststätten, Rio de Janeiro hat für jeden Anspruch und jedes Budget die passende Anlaufstelle.

Verpassen Sie nicht die vielen Eintopfgerichte, wie Moqueca oder Feijoada. Das ganze Jahr über herrschen angenehme Außentemperaturen und es gibt viele Gelegenheiten, das Mahl im Freien zu geniessen. Das Shopping-Angebot in Rio de Janeiro ist vielfältig und wie alles andere auch in allen Preisklassen möglich. Wunderschöne Geschäfte und kleine Geschäfte gibt es vor allem in den Städten lpanema und Liblon.

Auch die Kopacabana hat eine große Anzahl von Geschäften, aber die meisten von ihnen haben Souvenirs. Nachfolgend finden Sie eine kleine Übersicht der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten: Niemand lässt die Kopacabana auf seiner Reise nach Rio de Janeiro aus. Einen strahlend weißen tropischen Strand, ausgebildete Strandkörper, Caipirinhas, rechts der pittoreske Zuckerbrot und die beeindruckende Statue des Jesus von Corcovado weit über der Innenstadt.

Ein Europäer, der noch nicht in Coppacabana war. Die Umgebung ist auch einen Besuch wert, auch wenn die meisten Touristen in das schöne Gebiet von lpanema fahren. Ein wunderschöner Blick auf den sagenumwobenen Sandstrand ist eine kurze Tour zur Festung Duque de Caxias, die auf einem Hügel am Ende des Strandes von Kopacabana in der Nähe von Sugarloaf ist.

Verglichen mit dem Corcovado oder der Zuckerhütte mit 4 Reas (~1 ) ist der Eingang ebenfalls lächerlich günstig. Die preiswerte Variante in Rio de Janeiro. Es gibt kaum eine andere Metropole auf der Erde, die so spektakulär und malerisch ist zwischen Klippen im Wasser, traumhaften Stränden und Gebirgen mit üppig grünen Urwaldgebieten. Der Corcovado ist der Gipfel mit dem eindrucksvollen Weihnachtsbaum, während der bekannte Glockenfelsen vor dem Wasser der Sugarloaf ist, um Missverständnisse zu vermeiden.

Beides sind die Sehenswürdigkeiten von Rio de Janeiro - und von beiden sollte man die sehr unterschiedliche, aber phänomenale Aussicht auf die Innenstadt haben. Entweder-oder an diesen beiden Sehenswürdigkeiten gibt es so etwas nicht. Eine detaillierte Wegbeschreibung zu Sugar Loaf und Corcovado und wie man den grössten Zuschauerandrang vermeiden kann, finden Sie in unserem Spezialartikel zu den beiden Highlights.

Die Stadt ist der wohl hübscheste Teil von Rio de Janeiro. Aber nicht nur wegen des schönen Strandes hat die Insel schon lange den Platz überholt. Das Viertel selbst hat auch eine sehr gemütliche Stimmung mit seinen eleganten Geschäften, Gaststätten und Kneipen. Trinkgelder: Verpassen Sie nicht den bezaubernden und wohl schoensten Wochenmarkt von Rio, die Feira Hippie de lpanema, an Sonntagen.

Rodrigo de Freitas ist nicht nur in zentraler Lage, sondern auch einer der schönsten Plätze von Rio de Janeiro. Die umliegende Bergwelt und die Silhouette der Innenstadt können Sie auf dem ca. 7 Kilometer langem Rundwanderweg auskosten. Die Wanderung entlang des Rodrigo de Freitas-Sees kann ideal mit einem Ausflug in den Jardim Botanico do Rio de Janeiro kombiniert werden.

Besonders unter der Woche bietet der Pflanzengarten eine Oase der Ruhe mitten in der City und besticht durch seine exotische Pflanzenwelt, vor allem die großen Seerosen und zahllosen Obstbäume. Der idyllisch gelegene Park am Rodrigo de Freitas-See befindet sich ebenfalls direkt am Fuße des Corcovado. Der Gesamtkomplex ist ein Dschungel im Stil eines britischen Parks mitten in der Megametropole.

Das riesige Gebiet umfasst auch den Corcovado mit dem Weihnachtsbaum. Bei einer Wanderung durch den dichte und artenreiche Naturpark mit seinen idyllisch gelegenen kleinen Fällen vergißt man sehr rasch, daß man nur wenige km von der Megametropole Rio de Janeiro weg ist. Natürlich können Sie auch alleine gehen, aber Sie sollten etwas Trekkingerfahrung haben, da die Gegend sehr ausgedehnt ist und viele herausfordernde Wanderwege bietet.

Sie sollten etwas Zeit für einen Parkbesuch einplanen, so dass für echte Kurzausflüge in die exotischen Landschaften der Pflanzengarten oder der Parque Lage besser zu empfehlen ist. Kolonialbauten, Stadtmuseen und Strassenkünstler verleihen diesem Viertel eine weltoffene Ausstrahlung. Anmerkung: Das Stadtzentrum von Rio de Janeiro ist nach Ladenschluss und an Feiertagen Waisen.

Der Montmartre in Paris ist für Rio de Janeiro Santa Teresa. Sie sollten auf Ihre Wertgegenstände im Treppenbereich und in Lappa auch am Tag besonders achten. Das macht einen solchen Bezirk jedoch nicht zu einem geschützten Platz. Wenn Sie einen Aufenthalt in der Favela geplant haben, versuchen Sie, eine Möglichkeit zu schaffen, Ihr eigenes Budget direkt für die Favela und nicht für touristische Organisationen zu verwenden.

Der Two Brothers Rock ist mit ca. 530m zwar größer als der Sugarloaf, aber kleiner als der Corcovado. Wenn Sie auf der Suche nach Abenteuern sind, können Sie von hier aus einen verhältnismäßig ungestörten Blick auf Rio de Janeiro haben. In Rio de Janeiro gibt es viele spannende Ausstellungen, hier eine kleine Auslese: unsere Favoriten: Montags bis Samstags, 18 Uhr - Mitternacht: Feira Avenida Atlantica | Copacabana, gut zum Flanieren, aber sehr touristischer Ausrichtung.

Sonntag, 10 - 19 Uhr: Feira Hippie de Ipanema, einer der schoensten Maerkte Rios mit viel Liebe zu kleinen Sachen und Kleidung. Etwas mehr als 140 Kilometer von Rio de Janeiro entfernt befindet sich die Idylle der Stadt. Hier erfahren Sie, warum die Insel nicht überfüllt und mit Bettschlössern gepflastert ist, sowie alle Informationen und Tips für ein paar entspannende Tage in einem tropischen Paradies.

Viele Sehenswürdigkeiten in den verschiedenen Bezirken sind zu Fuss erreichbar. BRASILIANISCHE INSIDER-TIPPS. In Rio de Janeiro hat das Wasser keine Qualität, also seien Sie sorgfältig und hinterlassen Sie unsere Hinweise zu Trinkwasser und Lebensmittelhygiene. Keiner sollte Rio de Janeiro ohne ein paar Habaianas aufgeben.

Kaum war ich in einer Großstadt, wo meine Erwartungen vor der Fahrt dem tatsächlichen Geschehen vor Ort entsprachen wie eine Hand voll Augen. In Rio de Janeiro gibt es einen ungeheuren Schatz an Kultur, Gebäuden, Kultur, Architektur, Natur, Strand, Herzlichkeit, aber vor allem Lebenslust, eine positive Einstellung zum Leben und ein Lachen, was auch immer kommen mag.

Unglücklicherweise ist es die einzige wunderschöne Sicht, die ein gutes Viertel der Bewohner von Rio de Janeiro hat. Genauso wie in dem Augenblick, in dem ganz Rio de Janeiro an den Wochenende zu den traumhaften Stränden der Megametropole pilgern und das Alltagsleben genießen kann.

Mehr zum Thema