Sehenswürdigkeiten Prag Altstadt

Ausflugsziele Altstadt Prag

Prager Altstadt und Altstädter Ring. Mittelalterliche Uhr auf dem zentralen Platz in der Prager Altstadt. Altstadt: Hradschin, Kleinstadt, Altstadt, Neustadt und Vy?ehrad. Die Sehenswürdigkeiten aller Stilrichtungen bis nach Prag, von Romanis-.

wenn Sie Ihren Tag planen, da die Altstadt im Allgemeinen recht flach ist.

Sightseeing in Prag: Der Prag Sightseeing Führer

Christian und ich sind letzte Woche viel zu lange und ziemlich betont nach Prag gefahren, und wir hatten ehrlich gesagt keine Vorstellung davon, was uns in Prag erwartet. Ja, wir hatten die gewohnten Sehenswürdigkeiten in Prag auf der Leinwand. Also unsere Prag-Reise verspricht etwas angespannter zu werden, denn ich mag kein Glas Wein, keine gefälschten Markenkleider und keinen Geschichtsunterricht in der Oberstufe (Christian mag doch lieber ein Glas Wein und achtete auf die Historie, die Dinge sahen für ihn besser aus).

Doch was soll ich dazu anmerken - Prag hat uns komplett ausgeknockt! Die beiden Kriege hat Prag vollkommen unversehrt überlebt. Sämtliche Häuser, alle Kopfsteinpflaster, ja selbst die Straßenlampen sind heute noch in Prag wie vor Jahrtausenden. Es gibt in anderen Großstädten Europas nur noch wenige Stadtteile, in denen die Baukunst und das städtische Bild der vergangenen Jahrzehnte bewahrt sind, meistens gar nur Einzelliegenschaften.

Prag ist ein großes Freiluftmuseum. Wenn Sie schon einmal in einem Vergnügungspark waren und sich fragten, wie es bei uns in Frankreich oder Österreich aussehen würde - in Prag etwa so! Prag ist voll von wichtigen historischen Momenten (man stelle sich nur den Fall eines Fensters in Prag oder den Prager Frühjahr vor) und ist von einer sehr eigentümlichen geheimnisvollen Atmosphäre umgeben: Prag erlebt seine jahrhundertealten Erzählungen und Legenden über Gespenster, Alchimisten und mythische Wesen wie den Götzen.

Auch Sie werden von Prag fasziniert sein. Wie kann man während der Besichtigung von Prag in das "Gefühl" der Hauptstadt eintauchen? Alte Städte.... du kennst eine, du kennst sie alle. Das wagt man kaum zugeben, aber an einem Punkt ist man nicht mehr so begeistert von der alten Altstadt Europas.

Aber...... warten Sie darauf.... Prags Altstadt wird Sie umhauen! Hier gibt es keine Fachwerkbauten, das alte Prag verdankt seine Baukunst dem jahrhundertelangen Einfluß Österreichs und so finden Sie auch heute noch viele prächtige Gebäude und gewundene Kopfsteinpflasterstraßen aus der Zeit. Mittelpunkt der "Goldenen Stadt" ist der Altstadtplatz - ein großer Marktplatz mit mehreren Kirchlein (Teynkirche und Nikolauskirche) und das alte Pragische Stadthaus mit der Astrouhr.

In Prag gibt es viele Aussichtspunkte, und es ist schwierig zu bestimmen, aber der 70 Meter hoher Turm des ehemaligen Stadthauses ist ein Muss. Die Stadt Prag hat eine lange Judengeschichte. Josefov, das Judenviertel von Prag, wurde vor dem XIII. Jh. erbaut und beherbergt heute noch die weltweit größte erhaltene und aktivste Schule und den ehemaligen Judendomäne.

Viele von ihnen sind weggezogen und Josefstadt ist innerhalb kurzer Zeit nahezu völlig verfallen - Josefov wurde der schlimmste und gefährlichste Bezirk in ganz Prag.

Das Jüdische Musuem Prag in der Pinkas-Synagoge neben dem ehemaligen Judenfriedhof zeigt eine Sonderausstellung mit Kinderzeichnungen aus dem Konzentrationslager Theresienstadt von 1942-44. Auf der anderen Straßenseite (oder wie wir in Frankfurt nennen würden: Hibbdebach) steht die Burg Prag.

Als größtes Schloss der Erde steht es auf einem Hügel über den Prager Dachterrassen und um die Festung hat sich ein ganzer Stadtteil geformt. Von 16.00 Uhr (im Winter) oder 18.00 Uhr (im Sommer) gibt es keinen Eintrittspreis und Sie können alles außer den Räumen des Schlosses kostenlos miterleben.

Aber es gibt noch einen weiteren wichtigen Aspekt: Die touristischen Massen des heutigen Zeitalters sind verschwunden und man kann das ganze Gebiet um die Burg Prag miterleben. Zauberhaft ist die Stimmung so ganz allein zwischen den Mauern, die in das goldgelbe Lichterglanz der Lampions eintauchen.

Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen über die gesamte Geschichte der Karlsruher Festung. Probieren Sie einen der Trdelniks, wenn Sie in Prag sind, mit ca. 3 ist er mehr als zu haben. Wie in vielen anderen großen Städten gibt es auch in Prag kostenlose Wanderungen, bei denen Sie die Innenstadt zusammen mit einem Fremdenführer zu Fuss durchstreifen.

In Prag gibt es viele Anbietern von kostenlosen Wanderungen in verschiedenen Sprachversionen (auch auf Deutsch), die alle in der Umgebung des Altstadtplatzes beginnen. Der Tip: Nutzen Sie am Tag eine 2-3 Stunden kostenlose Wanderung, um Prag kennen zulernen und am Nachmittag eine Geisterfahrt durch Prag* zu buchen.

Bei den Geistertouren durch Prag erhalten Sie einen ganz anderen Eindruck und Sie werden viele unheimliche Erzählungen aus dem geschichtsträchtigen Prag miterleben. Es gibt nicht viel über die Karl Brücke in Prag zu berichten, sie ist DAS Aushängeschild von Prag. Sie wurde im XIV. Jh. erbaut und ist eine der längsten steinernen Brücken Europas, die die Altstadt von Prag mit der Kleinstadt verbinden.

Gehen Sie zum Moldauufer und fotografieren Sie von dort aus die Karl-Brücke. Doch für "echte" Bilder von der Karl-Brücke gibt es hier unseren Pro-Tipp, der unter Urlaubern überraschenderweise noch nicht so viel herumgekommen ist: Kommen Sie zum Aufgang zur Karl-Brücke! In der Morgendämmerung gibt es nur eine Hand voll anderer Leute auf der Prager Brücke.

Eigentlich hatten wir nur auf eine halbverlassene Hängebrücke gewartet, aber der Aufgang vor unseren Blicken und hinter den Türmen der Altbauten war einfach unfassbar! Wir haben noch nicht einmal über die bekannte Stadtuhr in Prag geredet. An der Altstadt von Prag steht die Astronomie-Uhr und jede volle Stunde spielt sich hier ein Carillon ab, das im Gegensatz zum Carillon auf dem Münchener Rathauskolben ziemlich viel scheißt (sorry, Prag).

Die Uhr sieht man so oder so, aber für uns ist sie eine der am meisten überschätzten Sehenswürdigkeiten in Prag. Tatsächlich ist der Petrinberg in Prag mehr wie ein kleiner hässlicher Brocken auf dem Gipfel der Prager Festung. Sie können den Gipfel zu Fuss erklimmen oder mit der Bergbahn hinauffahren (für die Bergbahn benötigen Sie eine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Prag; wenn Sie z.B. eine Tageskarte haben, ist die Seilbahnfahrt inbegriffen, andernfalls müssen Sie eine Einzelfahrkarte kaufen).

Kurz gesagt: Wir waren oben und es hat sich uns nicht geöffnet, weshalb man neben der Burganlage, die auch auf einem Hügel steht, auch den Gipfel des Petrins besuch. Es ist nicht bekannt, dass die Silhouette von Prag besonders eindrucksvoll ist und wir fanden die Eintrittspreise zu aufwendig. Es gibt einen schönen Park auf dem Petrinberg, aber hey, man muss nicht nach Prag gehen, um einen schönen Spaziergang zu machen.

Das geht auch schnell: Hier gibt es nichts zu entdecken, außer einer mit Graffitis gestrichenen Wandbild. Auch wenn der Platz in seiner jetzigen Gestalt noch nicht lange besteht, war er bereits Austragungsort mehrerer Ereignisse der modernen Geschichte Prags: 1969 brannten sich hier zwei Prag-Schüler aus Einspruch gegen die Unterdrückung des Prager Frühjahrs, 1989 war er Austragungsort der so genannten Velvet Revolucion.

Sie sollten den Wenceslasplatz besuchen und ein wenig über seine Geschichte lesen, aber Sie sollten wissen, dass es nur ein großer Marktplatz in Prag ist, der heute vor allem von den gewöhnlichen Handelsketten umrahmt wird. Dies ist eine der wichtigsten Attraktionen von Prag? Das ist ein Haus, in dem ein paar wenige Baumeister Spaß hatten.

Im Tanzhaus befinden sich Büros, so dass es auch im Inneren nichts zu besichtigen gibt. Die Taxifahrt in Prag ist im Vergleich zum dort gängigen Niveau zu aufwendig. Deshalb haben wir in Prag auf UBER umgestellt: Ein UBER-Taxi ist in Prag so billig, dass es eine Tageskarte für das Publikum übertrifft.

Deshalb unser Tipp: Verzichten Sie auf ein Billett für den ÖPNV in Prag. Sie können die gesamte Altstadt mit den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Prags bequem zu Fuss durchstreifen. Bitte beachten Sie, dass Sie in Prag nicht über das Internet bezahlen können, sondern nur in Bargeld.

Die Besichtigung von Prag mit dem Hop On -Hop-Off-Bus ist daher nur für kurze Zeit bedeutungslos: Alle Sehenswürdigkeiten Prags befinden sich in der Altstadt von Prag, die für den Verkehr weitgehend geschlossen ist. Die Busse fahren Sie nur in die nähere Umgebung, den restlichen Weg müssen Sie zu Fuß zurücklegen.

Beherbergungsbetriebe in Prag: Nehmen Sie ein Haus im Zentrum von Prag, das Areal Praha 1 ist ideal. Auch wenn das Haus etwas teuerer ist als eines im Freien, sind die Kosten in Prag ehrlich gesagt so günstig, dass ein Haus im Freien wirklich nicht sein muss. Am Stadtrand der Neustadt Prag (Praha 2) übernachteten wir im Hôtel Koruna* für unter 40?/Nacht inkl. Frühstück(!).

Prager Restaurants: Ein Besuch in einem Prager Restaurant wird Ihnen aller Voraussicht nach kein großes Leck im Geldbeutel einreißen. Nichtsdestotrotz, als Faustformel, sollten Sie nicht in die sehr gegenwärtigen Lokale neben den Sehenswürdigkeiten in Prag wie dem Altstadtplatz oder der Karl-Brücke gehen, wie immer zahlen Sie hier einen Touristenzuschlag.

Parkmöglichkeiten in Prag: Es ist Mist. In der gesamten Altstadt von Prag sind für die Bewohner Parkmöglichkeiten reserviert, es ist fast nicht möglich, kostenlos zu Parkplätzen zu gelangen. Deshalb gibt es als Ersatz die Mr. Parkit Parkhäuser in Prag, in denen Sie Ihr Fahrzeug relativ preiswert parkieren können (ca. 20?/Tag). Wer also mit dem PKW nach Prag fährt, sollte diese Parkgebühren berücksichtigen und im Voraus einen Stellplatz buchen (oder ein Parkhaus, das Stellplätze anbietet).

Haben Sie noch weitere Informationen oder Tips für Prag? Sie können bei Ameropa kostenlos Reiseleiter, einschließlich Prager Führer, downloaden!

Mehr zum Thema