Sehenswürdigkeiten Pfalz

Die Sehenswürdigkeiten der Pfalz

Schloss Berwartstein ist die einzige vollständig intakte mittelalterliche Burg in der Pfalz. An der Südlichen Weinstraße und im Bergzaberner Land gibt es ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten. In Winterbach/Pfalz die schönsten Plätze: Lernen Sie die beliebten Sehenswürdigkeiten in Winterbach/Pfalz kennen. Bisher vier rheinland-pfälzische Sehenswürdigkeiten oder Die schönsten Sehenswürdigkeiten in / um Weyher in der Pfalz. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto, allein oder mit der Familie, es gibt viele Möglichkeiten, die Sehenswürdigkeiten der Pfalz zu erkunden.

Wanderung auf dem Winsteig

Wenn Sie die gesamte Route wandern wollen, haben Sie viel zu tun: Der Premium-Wanderweg Weingarten erstreckt sich über 172 km, mehr als 6000 Höhenmeter müssen überwunden werden. Zwischen Bockenheim und Schweigen-Rechtenbach an der französischen Staatsgrenze verläuft die Route entlang der gesamten Strecke durch 17 Abschnitte von Weinbergen und Waldabschnitten. Die Start- und Zielpunkte sind an die öffentlichen Verkehrsmittel angeschlossen, so dass auch die einzelnen Stationen problemlos gefahren werden können.

Höhepunkte der Kollektion sind Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner, Emil Nolde und August Macke. Im Schlossmuseum sind Repliken der Krone und der Kugel zu besichtigen. Heute ist die mittelalterliche Großstadt eine Wohlfühlstadt. Über der Kathedrale, ein Monument, das König Konrad II. selbst errichten wollte.

Raum für Raum spazieren Sie durch die prächtige, klassisch anmutende Stadtvilla, die dem bayrischen König Ludwig I. als Sommerresidenz dient, und bestaunen pompejanische Wandmalereien, die Portraits der Generäle, Könige und Kurfürsten. Hier sind auch Arbeiten des großen Bildhauers Max Slevogt zu bewundern. Hier siedelten sich am 27. 5. 1832 Brüder, Kunsthandwerker, Weinbauern und Händler an, um beim Hamburger Festival für Frieden und Gerechtigkeit zu protestieren.

Die Burg ist heute eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Pfalz. Diejenigen, die mit 687 m den höchsten Gipfel der Pfalz besteigen, werden auf Reste der keltischen Bevölkerung stoßen, die hier um 200 v. Chr. eine eigene Siedlung gründeten. Ein Freilichtmuseum in Steinbach gewährt einen lebhaften Blick in die frühpfälzische Welt: Im keltischen Dorf gibt es Führungen und viele Aktivitäten für die Kleinen.

Ein kleiner, schöner Platz für Genießer. Das Städtchen an der Weinstrasse lockt Feinschmecker wie keine andere Stadt in der Pfalz - mit Spitzenrestaurants ("Schwarzer Hahn", "Deidesheimer Hof" oder "L. A. Jordan") kann Deidesheim Kenner begeistern. Der acht km lange Tulpenbaumpfad führt durch die Rheinauenwiesen in Hördt.

Pfälzer - Sehenswürdigkeiten - Reise-Tipps Süddeutsche.de

Im Schlosshaus sind Ausgrabungsfunde, wie z. B. Schlösser, silberne Münzen oder eine Kette der ehemaligen Fürsten von Hahn zu besichtigen (Karfreitag bis Okt. täglich 11-17 Uhr). Auf 70 Metern über der Stadtmitte steht der skurrile Steinbau, um den eine Legende besagt, dass der Räuberritter Hans Trapp von Schloss Berwartstein eine jungfräuliche Frau heraufgetrieben haben soll.

Es ist die gruene Loge der Thermenstadt, gleich hinter dem Casino und ein beliebtes Ausflugsziel. Im Saal unter dem Bogengang befinden sich die Büste und Medaillen von Prinzen, Staats- und Militärmännern aus der Zeit der Reichsgründung. Auf der Waldterrasse über der Ortschaft, die an den Erfolg im französisch-preußischen Zweiten Weltkrieg von 1870/71 erinnerte, können Sie die ganze Schönheiten und Vielfältigkeit der Weinstrasse miterleben.

Dafür muss man den Werderberg über der Innenstadt ersteigen. In der Regel steht das Paar auf halbem Weg die sehnsüchtige Außentreppe bis zur Brüstung bis zum Rathaus. Mit dem Haintorturm ist das schönste Beispiel für die Verbindung zwischen den Bürgern Freinsheims und ihrer Heimatstadt gegeben. Aber der stärkste Festungsturm war immer komplett verschlossen, während die anderen zur Innenstadt hin offen waren.

Die Andreasfontäne auf dem Dorfplatz mit ihrem Rohr, das Michael von der Quelle aus dem Senental in die Ortschaft bringt, wurde 1851 nach dem Modell der italienischen Rennaissance errichtet und bezeugt die pfälzische Eisengusskunst. Ein ganz besonderer Blickfang ist der gegenüber der Bahnhofstraße gelegene Gasthof gegenüber der Stadtteilhalle. Der Barockbau von 1532 ist eines der schoensten Bauwerke der Pfalz und wohl das am meisten abgetastete.

Jahrhundert. Im Hochmittelalter und in der Moderne fungierte das ehemalige Warenhaus auf dem Platz des Rathauses als ein von der Stadtverwaltung kontrolliertes und besteuertes Zwischengeschäft. Jahrhundert stammt die Gotik-Basilika in der Augustgasse und ihr Kloster gehört zu den am besten erhalten gebliebenen in der Pfalz. Von den Außenbezirken der Innenstadt trennt sie das Stadtzentrum und sind die pulsierenden Lebenslinien von Landau.

Wie ein französischer Dom sieht die Marienringkirche, eine der grössten in der Pfalz, mit ihren zwei markanten Mauern aus. Hier pulsiert zwischen Martins-Platz und Haupttor der Pulsschlag der Stadt und alle Sehenswürdigkeiten wie z. B. Gallerien, Häuser, Museen etc. befinden sich hier. Besonders interessant ist es am Abend, wenn es von allen Richtungen beleuchtet wird.

Unübersehbar ist das markante Stadtbild in der MAXSTR. Der anschließende, ausgedehnte Schlosspark mit geschmiedeten Eisentoren, umgeben von raren Gehölzen und Gehölzen, ist die Grünlunge der Stadtkern. Mozart spielte hier 1778 als Jungmusiker am Hofe der Familie Nassau-Weilburg - auf einer nach ihm benannten und noch heute zu sehenden Harmonium.

Die 800 Meter lange und 8 Meter hohe Mauer war früher die Schutzmauer der Großstadt.

Mehr zum Thema