Sehenswürdigkeiten Paris top 10

Ausflugsziele Paris top 10

28.07.2018 Top 10 Paris Sehenswürdigkeiten: Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Paris. Zehn meistbesuchte und beliebteste Sehenswürdigkeiten in und um Paris. Diese Liste der Pariser Sehenswürdigkeiten ist lang, man könnte meinen, dass sie nie endet.

auf unserer Top 10 Liste der Pariser Sehenswürdigkeiten.

Die Top 10 der Sehenswürdigkeiten von Paris

Eifelturm - ein gewaltiger Gigant, der den Horizont spaltet, sobald man in Paris eintrifft. Ikonische Landmarke Frankreichs, die von allen Seiten der Innenstadt zu bewundern ist. Der überwältigende Ausblick auf Paris gleicht diesen Abstecher mehr als aus. Mit zunehmender Höhe sieht man Paris die Gebäude mit ihren wahren Gesichtern, das Auto wird zu kleinen Riesenameisen und das Bild der Metropole ändert sich.

Diese zauberhafte Kulisse über der "Stadt des Lichts", ein Gourmet-Dinner in einem der Turmrestaurants - dem "58er Eiffelturm" im ersten Stock oder dem "Jules Verne" auf der zweiten Bühne - in vollen Zügen genießen. Auf der Seine können Sie auf den typisch französischen Passagierschiffen die "Stadt des Lichts" aus einer ungewöhnlichen Sicht erblicken.

Die Seine ist seit ihrer Gründung im Zentrum von Paris. Geografisch ist sie die Mittelachse der französichen Metropole - ein Zeichen für die wichtige Rolle, die sie in der Stadtgeschichte schon immer gespielt hat. Seine räumliche und ökonomische Wichtigkeit wurde sehr frühzeitig anerkannt und begleitet den Auf- und Ausbau von Paris von vornherein.

Überall in der ganzen Welt sind die Zeugen dieser reichhaltigen Tradition zuhause. Auf der Seine warten unzählige interessante Kreuzfahrtangebote - sowohl am Tag als auch am Abend. Auf der Suche nach den Sehenswürdigkeiten von Paris kann eine Rundfahrt in einem Panorama-Bus sehr angenehm sein, um der "Stadt des Lichts", ihrer Historie und ihren großen Gebäuden mit Hilfe von komfortablen Audio-Guides näher zu kommen.

Es ist der rechte Moment, um den Place de la Concorde, den Place de la Concorde, die Champs-Élysées, den Arc de Triomphe, die Opéra, den Panthéon, den Dome of Invalides oder den Place de la Concorde zu erblicken. Die Stadt Paris bietet ihren Besuchern die Möglichkeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit mit der ganzen Welt zu erkunden.

Mit " Paris City Tours " sind viele unterschiedliche Strecken möglich. Erleben Sie Paris in all seiner Grösse und Vielseitigkeit - vom 324 Meter hohen Turm über die Seine bis zur gemütlichen Busfahrt. Die Moulin-Rouge ist die Nummer 1 in Paris, wenn nicht gar in Europa.

In den grössten Pariser Studios spielen die 80 weltberühmten Schauspieler mit ihren 1000 Trachten aus Feder, Strasssteinen und Flitter. Erleben Sie die "Stadt des Lichts" und ihre Sehenswürdigkeiten wie den Turm des Eiffels, die Champs-Élysées, den Pont Neuf, das Kleine und Große Palais, die Opéra, den Montmartre, etc....

Beim Besuch seiner Kirchtürme kommt man an der grotesken "Galerie des Chimères" vorbei, bevor man den Süd-Tower besteigt - dort trifft man auf bizarre Fabeltiere (Wasserspeier) und geniesst einen grandiosen Ausblick über Paris. Der Dom ist mit mehr als 20 Mio. Besucher pro Jahr das meist besuchte, kostenlose Denkmal in Paris und ganz Europa.

Die " Butte Montmartre " ist der höchstgelegene Punkt der französichen Metropole und bekannt für ihre Basilika Sacré-C?ur und den fantastischen Rundblick über Paris. Der Montmartre ist nicht nur ein Kunstviertel, sondern auch ein kulturelles und gastronomisches Zentrum mit echter Ausstrahlung. Auf charakteristischen Hängen führt ein Weg zu mit Efeu verkleideten Gebäuden und eine gewundene Treppe öffnet den Ausblick auf schöne Kopfsteinpflasterplätze: Voila - der unverwechselbare Montmartre!

Schweben Sie durch die malerischen Gassen, passieren Sie die romantische Straße des Brouillard und erkunden Sie den Place Clichy, wo Sie einige der architektonischen Juwelen erwarte. Spezielle Highlights: eine kleine Bootsfahrt, die Funiculaire (Standseilbahn) von Montmartre und Eintrittskarten mit Zeitersparnis. Kannst du dir etwas Romantikvolleres als ein Abendessen bei Kerzenlicht auf dem Meer in der ewig liebenden Metropole ausdenken?

Das langsame Gleiten zwischen den sagenumwobenen Sehenswürdigkeiten und bezaubernden Gebäuden von Paris bei Einbruch der Dunkelheit ist die beste Kulisse für angenehme Erlebnisse. Das ist Montmartre mit "La Bohème" von Charles Aznavour, mit "Jardins du Luxembourg" von Joe Dassin oder der "Hymne à l'amour" von Edith Piaf. Profitieren Sie vom zauberhaften Flair der Beleuchtung von Paris, um Ihrer großen Leidenschaft zu garantieren, wie sehr Sie Ihre Zeit an ihrer (seiner) Seite geniessen.

Außerdem bietet das Unternehmen diverse weihnachtliche Kreuzfahrten und die Gelegenheit, Sylvester in Paris zu zelebrieren. Am besten kann man die versteckten Schönheiten von Paris zu Fuss im Stadtzentrum aufspüren. In Paris gibt es viel mehr zu sehen als den sagenumwobenen Pariser Torre del Eiffel, der von einer unglaublichen Anzahl von Sehenswürdigkeiten umringt ist.

Zu seinen Füssen liegen einige der schönsten Schätze. Die erste Möglichkeit ist ein Picnic "à la française" mit herrlichem Ausblick auf die "Dame de Fer": Setzen Sie sich mit einem Schinkenbaguette und einer Weinflasche in den Schlosspark des Champ de Mars (Marsfeld) oder in den Garten Trocadéro.

Sie sollten hier aber noch nicht ermüden, sondern Ihren Weg weitergehen. Wie wäre ein Parisaufenthalt ohne einen Rundgang entlang der Champs-Élysées - der schönsten Allee der Erde ! Weiter in das echte Stadtzentrum und machen Sie es wie die Pariser: geniessen Sie einen Kaffe und ein Gipfeli auf der Terrasse eines bezaubernden Strassencafés.

Der Bummel durch Paris wäre nicht denkbar ohne einen Aufenthalt im geschichtsträchtigen und angesagten Stadtteil am rechten Ufer der Seine (Rive Droite). Brennpunkt der "Bobos" (Bourgeoise Bohemiens), der Juden und der schwulen Gemeinde von Paris - so wird der unverkennbare Charme dieses alten Stadtteils von Paris geschaffen. Die Pflasterstraßen sind Tag und Nacht besiedelt - aus ganz Frankreich, aber auch aus anderen Stadtteilen.

Bei einem Spaziergang durch die Strassen entdeckt man eine pariserische Baukunst jenseits von Haussmann und vor allem die Villen der Stadt aus dem XVII Jahrhundert. Kurzum, die Quintessenz von Paris zeigt sich all Ihren Sinnesorganen und eine Fülle von einzigartigen Erlebnissen wird Ihnen in Erinnerung bleiben, von denen Sie nichts auf einer Ansichtskarte oder einem Bild finden können.

Apollo schüttelt noch immer seine Goldleier hoch oben auf dem Gaestehaus. Das neoklassische Meisterstück wurde vom Architekt Charles garnier konzipiert und 1875 als "neue Oper" im von Haussmann neu gestalteten Paris des Zweiten Kaiserreichs inszeniert. Erstmals in Frankreich hat Charles Garnier die Gewölbe der zum großen Eingangsbereich führenden Empore mit dekorativen Mosaiken verziert.

Das Opéra Garnier ist eines der beeindruckendsten Theater im italienischem Einrichtungsstil. Die Opéra Garnier:

Mehr zum Thema