Sehenswürdigkeiten Nice

Nizza Sehenswürdigkeiten

Museum für moderne und zeitgenössische Kunst (MAMAC) Nizza. Unten am Burgberg Le Chateau befindet sich das alte Vieux Nizza. Der Château de l'Anglais liegt auf dem Gipfel des Cap de Nice, ist aber heute eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt. In Nizza gibt es eine Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten.

Nice Sights Top 10| Ihr Reiseportal

Nice ist die grösste und sehenswerteste Metropole an der Azur.

Das, was Sie auch in Nizza finden können, zeigt meine 10 Top-Sehenswürdigkeiten von Nizza. Zu den schönsten Teilen von Nizza gehört die alte Stadt "Vieux Nice". Der Reichtum an gewundenen Gässchen macht die Stadt zu einem Erlebnis. Auch mehrere Plýtze, die Platz fýr die sonst enge alte Stadt bieten, sind einen Besuch wert.

Deshalb sollte man sich nur einmal hin und her bewegen, um das lebendige Pulsieren und den einzigartigen Reiz der alten Innenstadt zu genießen. Die beste Aussicht über Nizza hat man von der Hügellandschaft des Schlosses, die auch als Schlossberg bekannt ist. Auf 90 Metern Seehöhe haben die Gäste an mehreren Orten die Gelegenheit, die Promenade, die Innenstadt und weit ins Hinterland der Innenstadt zu sehen.

Bereits von der alten Stadtmitte aus sichtbar, gibt es auch einen kleinen Bergwasserfall, von dem aus man auch einen herrlichen Stadtanblick hat. Der Spaziergang du Pedro ist keine Uferpromenade, sondern ein neu erbauter städtischer Park im Zentrum von Nizza. Der Grund dafür sind die vielen verschiedenen Wasserspiele in den Fußbodenplatten des Parkes, die den Besuchern ein kaltes Wasser geben, das viele in den heißen Monaten in Nizza gern erhalten.

Bei einem Spaziergang im Schlosspark sind die wunderschönen Fassaden der alten Stadt von beiden Seiten zu sehen. Der Spaziergang des Angelais liegt unmittelbar am Meere. Es ist die Strandpromenade von Nizza und wird zu jeder Zeit des Tages gut besuch. Unmittelbar an der Strandpromenade führt eine Treppe zum Kiesstrand mit Liegestühlen sowie zu vielen teueren Restaurant.

Das Highlight ist der jährliche Fasching von Nizza, der entlang der Strandpromenade abläuft. Der blaue Stuhl steht das ganze Jahr über zur Verfügung, den jeder Gast an einem beliebigen Platz auf der Strandpromenade mitnehmen kann. So kann ein Gang entlang der Strandpromenade immer wieder bequem mit Hilfe der Sitzmöbel durchbrochen werden.

Der Rossetti ist einer der grössten und schoensten Plaetze in der Stadt Nizza. Der Dom von Sainte-Réperate ist neben vielen Gaststätten und Cafes auf dem Marktplatz ein besonderer Anziehungspunkt. Der Dom wurde 1699 eingeweiht und der Gottesmutter Maria weihe. Beeindruckend ist der um 1750 erbaute frei stehende Kirchturm neben dem Dom.

Es gibt auch einen Springbrunnen auf dem Stadtplatz. Die Russische Rechtgläubige Gemeinde in Nizza mag für viele überraschen. Sie wurde 1912 mit Hilfe von Zar Nikolaus I. errichtet und ist die grösste russisch-orthodoxe Domkirche Westeuropas. Von außen sieht es sehr ähnlich aus wie die Basilius-Kathedrale in Moskau.

Als der Zar Nizza besuchte, war er sehr beeindruckt von der Großstadt und dem mediterranen Umfeld, was zu einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Nizza führte. Der Dom wurde aus dieser Zusammenarbeit heraus gebaut. Der Dom ist derzeit nicht geöffnet. Ab Nizza geht es über Monaco durch gebirgige und kurvige Panoramastraßen nach Menton.

Zahlreiche Orte bieten einen einzigartigen Ausblick auf Nizza, das Mittelmeer oder das Umland. Dort haben Sie einen einzigartigen Rundblick über Nizza und das Umland bis hin zu den verschneiten Voralpen.

Mehr zum Thema