Sehenswürdigkeiten Miami

Interessante Orte Miami

Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich im Stadtzentrum. Ein Reiseführer zu den Sehenswürdigkeiten (Deutsche Ausgabe). Unterkünfte in Miami in der Nähe von Attraktionen, Online-Reservierung. Reservieren Sie ein Hotel in Miami zu den besten Preisen. Der Miami Beach ist ein dicht besiedeltes Gebiet, in dem die Reichen und Schönen leben.

Missouri - Sehenswürdigkeiten

Der Miami Beach ist ein dicht bevölkertes Viertel, in dem die Reichsten und Schönsten leben. Den schönsten Teil von Miami Beach bildet der Jugendstil-Viertel von South Beach und der sehr lange Sandbett. Cooconut Grove ist eine Nachbarschaft im südlichen Teil von Miami. Es gibt viele schöne denkmalgeschützte Gebäude wie die Plymouth Congregational Church und die Landhaus Vizcaya.

Innerhalb der Hütte gibt es ein künstlich-historisches Fachmuseum und an der Hütte einen botanischen Vorgarten. Das tropische Auenland der Everglades erstreckt sich im südlichen Teil Floridas. Der Florida Key besteht aus mehr als 200 Coral Islands, die sich über eine Länge von mehr als 290 Kilometern ausdehnen. Sie sind durch 42 Brucken miteinander vernetzt und erreichen Key West über den Overseas Highway.

Unbewohnte Inselchen wie die Markesas Schlüssel und die trockenen Tortugas sind nur mit dem Schiff erreichbar.

Information und Attraktionen in Miami

Die Stadt Miami ist die magische Stadt und verfügt über viele Sehenswürdigkeiten, fantastische Sandstrände und viele Sehenswürdigkeiten. Es sind nicht alle für den Betrachter unmittelbar zugänglich, einige brauchen den berühmt-berüchtigten zweiten Einblick. In Miami gibt es einen Ort der Sehnsucht - und das zu Recht. Nicht ungewöhnlich ist es, dass Miami und Miami Beach verwirrt sind.

Weil oft mein Besuch in der City von Miami Beach, wenn sie über Miami sprechen. Eigentlich ist es South Beach. Aber Miami hat viele verschiedene Nachbarschaften. Zum Beispiel haben Little Havana und Little Haiti ein karibisches Touch. Der Miami Beach, der sich auf einer vor der Küste gelegenen kleinen Bucht befindet, hat seine Touristenattraktionen in South Beach.

Im North Beach fühlt sich vor allem die Hüfte Miamis wohl. Miami Downtown hingegen stellt sich ganz anders dar. Es gibt auch viele Wasserstraßen, Inselchen, Buchten und den Miami River. In Miami ist es ein wunderschöner Platz. Jeder Gast spürt hier ein wenig Zuversicht - alles erscheint möglich. Mehr als 400.000 Menschen wohnen in der Hansestadt.

In Miami gibt es einen Sammelpunkt vieler verschiedener Nationen. Der Grund dafür ist der große Prozentsatz der spanischsprachigen Einwohner Miamis. In Miami kommen die meisten Taxitreiber aus Haiti und beherrschen die französische Sprache. Bei vielen Gaststätten und Hotellerie gibt es deutschsprachige Angestellte. Miami Airport hat nicht den besten Namen für Gepäcktod. In Miami gibt es eine geschützte Großstadt.

Die" wilden" Zeitpunkte - gefilmt zum Beispiel in der erfolgreichen Miami Vice Serie - sind längst vorbei. Seit Miami an die karibische Grenze angrenzt, bleiben der Großstadt die für die Gegend charakteristischen Hurrikane nicht erspart. In Miami ist es eine lockere und ungezwungene Zeit. Die beste Art, die Innenstadt zu erkunden, ist, bequeme Schuhe zu tragen.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die auf einer Stadtrundfahrt gefahrenen km unterschätzt werden, was sich dann in Form von schmerzenden Füßen niederschlägt. Wenn Sie in Miami sind, sollten Sie natürlich Ihre Badeanzüge und Sonnenbrillen nicht aufgeben. Wenn du in der Hochsaison in der Stadt bist, solltest du deinen Schirm dabei haben. In Miami gibt es auch ein spannendes Nachleben.

Im Allgemeinen können in Miami und den USA nahezu alle Leistungen per Karte an jedem Ort erbracht werden. Allein in Miami Beach gibt es ein kostenfreies WiFi-Netzwerk, das 95% des Bezirks ausmacht. Miami ist eine der teuerste Städte der USA in Bezug auf die Hotelpreise.

In Miami gibt es auch ein offenes Verkehrsnetz. Somit können damit die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten leicht erreicht werden. Miami, die große Metropole im Sonnenstaat Florida, hat viele touristische Highlights. Die Höhepunkte sind das Miami Seaquarium, Coconut Grove und Little Havana. Außerdem gibt es eine alte Stadtmitte mit einer abwechslungsreichen Mischung aus imposanten Hochhäusern und Sehenswürdigkeiten.

Die Innenstadt von Miami ist ein echtes Einkaufsmekka für Shopping-Liebhaber. Doch auch Kulturfreunde kommen in Miami auf ihre Kosten: Es gibt viele berühmte Kunstmuseen wie das Pérez Art Museums und das Vizcaya Museums. Auch in Miami kommen Sportbegeisterte nicht zu kurz. Ein ganz spezielles Abenteuer ist immer ein Spiel der Fußballprofis der Miami-Delfine.

Aber auch die großen Sehenswürdigkeiten außerhalb der City lohnen sich zu ergründen. Mit Miami können die Gäste Grossstadt und Wildnis ideal kombinieren. Viele Exkursionen werden von Miami Beach aus mitgenommen. Ein sehr guter Weg, um sich einen ersten Eindruck von Miami zu verschaffen, ist eine Stadtführung. So ist es einfach, die pulsierende Hauptstadt zu erforschen und mehr über die faszinierende Vergangenheit Miamis zu erfahren.

Bei einer Rundreise bekommt der Gast unmittelbar ein Gespür für die einzigartige Mischung aus Großstadtflair und karibischem Lifestyle. Außerdem erhalten Sie einen Einblick in die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des im Sonnenlicht gelegenen Miami. Die Erkundung von Miami vom Meer aus öffnet eine ganz andere Sicht auf die Metropole. Aber auch die Plätze der Reichsten und Schönsten wie Star Island, Key Biscayne und Kokosnusshain sowie Korallengiebel sind während einer Besichtigung vom Meer aus zu erblicken.

Wahrscheinlich gibt es keinen Stadtbewohner, der nicht schon einmal in Miami Beach war. Der Miami Beach ist ein echter Hot Spot für Stadtbewohner. Sie finden sich mit größerer Wahrscheinlichkeit in North Beach. In Miami Beach ist der Art Deco District ein wahres Glanzlicht. Das Art Deco District liegt im Herzen von South Beach.

Es gibt in den meisten schönen Wohnungen oft teurere Hotelanlagen oder Luxusmodelabels. Auch Miami Beach steht für einen unverwechselbaren Lebensstil. Auch Prominente sind hier immer wieder zu sehen. Miami Beach wird nicht ohne Grund auch als Hollywood of Latin America bekannt. Der Miami Beach ist glamourös, partei- und pastellfarben es Haus, teures und aufgemotztes Auto und viel Strand.

Bei uns ist das Leitmotiv see and be seen. Wer Miami Beach besucht, sollte einen Umweg zum South Point Parks nicht auslassen. Diese zauberhafte Ortschaft an der Südspitze von Miami Beach liegt unmittelbar am Atlantik. Sie haben von hier aus einen herrlichen Ausblick über South Beach. Der Wynwood Kunstbezirk und der Designbezirk sind die Künstlerquartiere von Miami und zusammen das Stadtzentrum von Mami.

Graffiti sind im ganzen Bezirk zu finden. Im Rahmen einer Straßenkunstführung durch Wynwood können die Kunstwerke bestens bewundert werden. Sie werden dabei auch Interessantes über Miami und den Wynwood Kunstbezirk erfahren. Im Zentrum von Miami befindet sich die Finanzbranche. Sie repräsentieren die bekannte Silhouette der Großstadt.

Die Innenstadt von Miami ist eine verführerische Mischung aus imposanten Hochhäusern und kleinen Gassen mit lateinamerikanischem Flair. Aber Miami Downtown hat noch mehr zu tun. Im Zentrum von Miami befindet sich auch der populäre Bayside Marketplace. Direkt dahinter befindet sich die American Airlines Halle des Miami Heat Basketballteams. Die vielfältigen Gegensätze von Miami sind übrigens am besten von oben zu sehen.

Klein-Havanna ist das farbenfrohe Mittelpunkt der Hispanos. Ein Spaziergang durch die Nachbarschaft ermöglicht es, die Einheimischen bei einem Cortado- oder Domino-Spiel am Nachmittag zu beobachte. Bei den vielen Gaststätten können Sie sich mit köstlichen Köstlichkeiten aus Kuba erfrischen. Für diejenigen, die Little Havana auf eigene Faust entdecken wollen, wird der Große Autobus Miami vorgeschlagen.

Das Lincoln Road Mall Miami - auch als The Road bezeichnet - ist ein architektonischer Höhepunkt und sicherlich nicht nur für Architekturliebhaber von Interesse. Ebenso lohnenswert ist ein Ausflug in das Visitcaya Museums und die Gärten. Wie Miami Anfang des zwanzigsten Jahrhundert nach italienischen Vorbildern erbaut wurde, wird in der Landhausvilla Wizcaya auf eindrucksvolle Weise gezeigt.

Ein interessanter Platz in Miami ist der Venetian Pool. Eigentlich war geplant, einen Platz zu kreieren, der ein Begegnungsort für die Menschen der Großstadt sein sollte. Auf Watson Island, zwischen Miami und South Beach. 000 Gäste an diesem wunderschönen Platz und geniessen das spezielle Ambiente auf dem mehr als 7 ha grossen Gelände.

Mehr zum Thema