Sehenswürdigkeiten Marrakesch

Sehenswürdige Orte der Marrakesch

Marrakech Tips, Exkursionen & Sehenswürdigkeiten {Marokko} Marrakesch. Marrakech hat mich zum zweiten Mal in seinen Bann gezogen und inspiriert. Nirgendwo sonst begegnen sich so unfiltriert Geschichte und Modernität. Marrakech ist keine leichte Unterstadt. Da es dort so viel zu entdecken gibt, war mir schon bei meinem ersten Aufenthalt klar: Ich bin wieder da.

Die ( "vegetarische") Küche der Großstadt habe ich ausprobiert, die schönste Foto-Spots gefunden und alle meine Tips und Informationen für Ihren Städtereisenden nach Marrakesch aufbereitet.

Ankunft - Vom Marrakesch Airport in die Stadt? Zusätzlich zur Marokko-Fluggesellschaft Royal Air Maroc starten verschiedene Low-Cost-Airlines wie Ryanair, Easyjet und jetzt auch Air Arabia ab Deutschland. Marrakesch-Ménara Airport befindet sich etwa sechs km süd-westlich des Stadtgebietes. Für die Fahrt vom Flugplatz ins Stadtzentrum können Sie entweder den Autobus (30 MAD oder 3 EUR pro Kopf, Fahrt bis Mitternacht) oder ein Taxiservice nehmen.

Im Allgemeinen ist dies eine gute Aufgabe für die Stadtverwaltung, denn wenn man in Marrakesch eine solche erlernen muss, dann ist es gnadenloses Agieren. Obwohl Marrakesch eine große Millionenstadt ist, sind die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und Highlights der Innenstadt nicht weit entfernt und können zu Fuss erforscht werden.

An einem Tag kann man zwar alles Wesentliche erkennen, aber ich kann nur raten, sich mehr Zeit zu lassen. Vor allem in den schmalen Gassen der Altstadt ist der Platz praktisch programmiert und macht Marrakesch so attraktiv. Wer also von einem Ort zum anderen eilt, vermisst viel.

Zum Schluss brauchen Sie noch etwas Zeit, um sich in der Hektik der Straßen zurechtzufinden und die fremde Stimmung aufzunehmen. Das Symbol der Hansestadt ist die 1162 erbaute Mezquita. Als Nicht-Muslim in Marokko darf man zwar nicht von drinnen eine kleine Kirche besichtigen, aber von außen darf man das gigantische Gebäude nicht missen.

Von den umgebenden Parkanlagen hat man einen besonders schönen Ausblick auf das Haus, der sich ideal für eine kleine Pause vom hektischen Treiben der Großstadt eignet. Sie kennen wahrscheinlich schon die frühere koranische Schule Ben Youssef aus Instagram, wenn Sie dort Fotos aus Marrakesch haben. Wie das ganze Stadtzentrum von Marrakesch gehören die saadischen Gräber zum UNESCO-Weltkulturerbe und waren von 1557 bis 1664 die bedeutendste Grabstätte der Saadier.

Das 1867 erbaute Bahia Palace ist mit einer Fläche von ca. 800 m und 160 Zimmern eines der grössten im Stadtgebiet. Tatsächlich sollte der Djemaa el Fna, der große Marktplatz von Marrakesch, an erster Stelle stehen, wenn es um Sehenswürdigkeiten in Marrakesch geht.

Der große Marktplatz, der auch das Zentrum der Stadt ist, ist kaum zu überbrücken - weder als Touristen noch als Einheimische. Am Tag gibt es hier etwas zu hören, frischer gepresster Saft für ein paar D. H., Schlange beschwörer, Äffchen und Handwerker, in der Nacht wird der Ort zu einer einzigen gigantischen Küche, deren Dampfwolken die kalte Abendluft umgeben.

Das Beste ist, in einem der Cafes mit einer Sonnenterrasse rund um den Marktplatz einen schönen Ort zum Entspannen zu finden und den Rummel über einen Pfefferminztee zu genießen, bevor man sich in die Menge wirft. Neben den Exponaten ist auch die dazugehörige Sonnenterrasse ein Höhepunkt und eine Oase der Ruhe in der Hektik der Welt.

Das sind die Marrakescher Bazare, die aus einem Geflecht von Quadraten, Gassen und Ecken zusammengesetzt sind. In Marrakesch verlassen Sie die alte Stadtmauer in südliche Richtungen und stoßen auf einen der prächtigsten Schlösser der damaligen Zeit, von denen heute nur noch die riesigen Überreste der Stadtmauer sind. Alles in allem vermittelt die Naturoase ein beruhigendes und erholsames Ambiente - sehr nützlich für einen Städtereisenden im sonst so hektischen Marrakesch.

Marrakech ist eine Metropole, die auch kulturell erlebt werden muss. Das mit dem schönste Blick auf die Innenstadt und den Hochatlas. Ein in Marokko lebender Deutscher hat mir die Zahl 14 vorgeschlagen, die ich im Flieger erblickte. Die mediterranen Restaurants in der neuen Innenstadt sind der neue trendige Treffpunkt der Innenstadt.

Das ist nicht gerade billig, aber ein sehr gutes Lokal in einem Klassiker in der Altstadt. Das Riad Kniza ist der ideale Rahmen für ein geselliges Abendessen (und übrigens mein Lieblingshotel in der Stadt). Berühmte Cafeteria am Rande von Jemaa el Fena mit der besten Aussicht auf den Stadtplatz. Die Speisen sollen hier nichts Besonderes sein, deshalb ist es am besten, einfach einen Pfefferminztee zu trinken, die Atmosphäre zu geniessen und zu sehen, wie sich der Raum zwischen Tag und Abend abwechselt.

In Marrakesch gibt es schlicht weg die besten Häuser. Für nur 30 EUR können Sie in einem klassisch marmorierten Riad schlafen, der oft auch einen kleinen Swimmingpool im Hof hat. Das ist mein absoluter Favorit in Marrakesch. Meine Empfehlung für eine preiswerte und preiswerte Unterkunft in Marrakesch. In der Mitte der Altstadt und mit Swimmingpool steht das Zimmer für nur 30? zur Verfügung, je nach Jahreszeit.

Das Riad mit Swimmingpool auf der Dachterasse und der ganze Komplex sieht ein wenig aus wie ein großer Schloss. Wahrscheinlich das beliebteste Riad Hotel in Marrakesch, aber zu Recht auch das Riad Yasmine. Ein bezauberndes kleines Schwimmbad und eine schöne Dachterasse mit Aussicht auf den Hochtal. Marrakech ist für einen Abstecher in die Umgebung geradezu ideal.

Nur eine Stunde Fahrt dauert der Hochatlas mit seinen Wanderwegen. Viele Marrakeschreisende wollen auch eine Übernachtung in der Düne. Nachfolgend werde ich Ihnen sagen, welche Ziele es rund um die City gibt und welche Sie bequem und rasch anfahren: Die Jugendherberge befindet sich in unmittelbarer Nähe: Das Scarabeo Camp befindet sich in der Agafaywüste, nur 45 Autominuten von Marrakesch enfernt.

Ait Ben Haddou befindet sich im Süden von Marrakesch und ist eine der am besten erhaltenen Siedlungen Marokkos. Etwa 200 km und die über 4000 Höhenmeter des Großen Atlas trennt die Stadt von Marrakesch. Marrakech steht praktisch vor den Pforten des Großen Atlas. Hier gibt es mehrere Tage lang begleitete Bergwanderungen, für die ich eines Tages nach Marokko zurückkehren möchte.

Allein die Reise auf dem Pass über die N9 von Marrakesch nach Usazate war einer meiner Höhepunkte. Unglücklicherweise war ich selbst nicht im neuen Marrakescher Land hausgemacht, aber meine Kollegen waren sehr enthusiastisch über den vor gut einem Jahr geöffneten Park des Malers André Heller.

Marrakech ist definitiv das ideale Ausflugsziel für alle, die in kürzester Zeit in eine neue, fremdartige Welt untertauchen, westliche Baukunst bewundern und sich für ein paar Tage in der farbenfrohen Hektik der Großstadt verirren wollen. Du fragst dich: "Wie ungefährlich ist eine Fahrt nach Marokko"? Haben Sie noch weitere Informationen über Marrakesch oder Marokko im Allgemeinen?

Mein Ausflug nach Marrakesch fand auf Initiative des Staatlichen Fremdenverkehrsamts Marokko statt.

Mehr zum Thema