Sehenswürdigkeiten la Gomera

Die Sehenswürdigkeiten der la Gomera

Die Sehenswürdigkeiten der Kanareninsel La Gomera. Die kleine Insel bietet unglaublich kontrastreiche Landschaften. Sämtliche Hotels, Sehenswürdigkeiten, Strände und Küsten in La Gomera auf dem Vorfeld fahren praktisch ab. Auf La Gomera gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für einen Städtetrip. Tips und Informationen über Sehenswürdigkeiten und Ziele auf La Gomera.

Entdecke die Top-Sehenswürdigkeiten von La Gomera!

Entdecke die Top-Sehenswürdigkeiten von La Gomera: zerklüftete Felsen und Wald, die so überwuchert sind wie in einem Bilderbuch. Hier war Angela Merkel bereits im Ferienlager, das habe ich im Artikel über La Gomera und was mit Ihnen geschieht, wenn Sie diese kleine Stadt betreten.

Die Gomera hat ihren eigenen Stil und das mag ich. Dort wo La Gomera am schoensten ist und welche Top-Sehenswuerdigkeiten von La Gomera Sie nicht missen sollten, sage ich Ihnen hier: Und ich bin gespannt, was die ganze Welt mir heute bietet. Aufbruch zur Erkundung der Inseln und der Schlange im Gran Rey-Tal.

Kleine Häuser und palmengesäumte Häuser liegen an den steil abfallenden Berghängen auf Terrassenflächen. Hier haben die Ulmen ein Inselfeuer überlebt, es sieht so aus, als ob alles, was hier vorhanden ist, einen ungeheuren Überlebenswille hat und vielleicht benötigt man dies auch inmitten dieser Urwelt. In der Mitte der grünen Lungen der gleichnamigen kleinen Bucht liegt eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von La Gomera: der Garajonay-Park.

Einmalig sind die Lorbeerbäume, die über Jahrmillionen überlebt haben und nur hier auf La Gomera zu sehen sind. Ein verzauberter Wald, als wäre ich gerade in die Mitte des Filmsets von Herrn der Ringe getreten. Für Wanderfreunde ist die ganze Gegend ideal, es gibt herrliche Wanderrouten inmitten von Palmenwäldern, Farn, Lorbeerwäldern und kleinen Kaskaden.

Die paradiesische lnsel. Es wird vermutet, dass Donna Efigenia den besten Barraquito der ganzen Welt macht, aber ihr Vater serviert ihn. Der Barraquito ist ein typischer Kanarenkaffee aus Espresso mit kondensierter Vollmilch und Likör, Milchschaum und einer Schicht Zimt. Außerdem gibt es einen Palmhonigkuchen, der hier besonders aus den auf La Gomera wachsenden Palmstämmen gebacken wird.

Weil er so wunderschön ist und wir wissen wollen, wie der Palmhonig in all seinen Aspekten geschmeckt hat, bietet uns der Gastgeber auch einen kräftigen Likör mit Palmhonig an: einen Nelken. Von der Caféterrasse hat man einen herrlichen Blick auf El Hierro, die gegenüberliegende kleine der Kanarischen Inseln.

Auf La Gomera hat es die Umwelt gut gemeint, denn sie bringt dem Betrachter alles, was er will. Ich konnte die Nebel beinahe anfassen, aber schon stehe ich über ihnen und überblicke sie, wo in der Entfernung die Kuppe des Teides auf Teneriffa aus einem Wolkendach ragt, unter dem das Wasser ausbricht.

Ich habe so etwas noch nie erlebt - ich gebe zu, dass ich mich nicht so oft auf einem Hügel bewegen muss, aber trotzdem ist die Sicht auf La Gomera aus nahezu jeder Winkel der ganzen Welt großartig. Wie alle Kanaren ist La Gomera von vulkanischem Ursprung, aber keine aktiven Vulkane (anders als zum Beispiel La Palma).

Unweit davon liegt das Städtchen Agulo, das als der wohl hübscheste Platz der ganzen Stadt gilt. Ein altes Fischwerk ist vom Zerfall bedroht und die Siedlung scheint beinahe ausgerottet, die alten Kolonialgebäude bezeugen die Zeit, als die Spanier hier auf der lnsel anhielten, ihre Boote beluden und dann weiter in den Atlantik in die Neue Welt vordrangen.

Von dem kleinen Regionalflughafen im südlichen Teil der Inseln mit einer nur 1000 Metern Länge fahren wir über Teneriffa nach La Palma. Die Gomera ist mir als natürliches Paradies in guter Erinnerung geblieben, in dem man nicht nur der Umwelt, sondern auch sich selbst sehr nah kommt, und ist es nicht das, wonach wir alle am meisten blicken?

Lesen Sie auch: Vielen Dank an das Spanish Tourist Office Düsseldorf für die Einladungskarte.

Mehr zum Thema