Sehenswürdigkeiten Insel Rügen

Die Sehenswürdigkeiten auf der Insel Rügen

Die beliebteste Urlaubsinsel an der Ostsee ist Rügen - und das zu Recht! Rügen ist von Göhren aus leicht zu erkunden. Aber die Insel hat so viel zu bieten, dass man sie unbedingt gesehen haben muss. Sie finden hier die Highlights und Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen. Die Tauchglocke auf Rügen und Hiddensee erwartet ihre Besucher am Pier in Sellin.

Sehenswertes auf der Insel Rügen

Nordrügen Für jeden Feriengast, der den nördlichen Teil der Insel Rügen aufsucht, steht das Gebietsdenkmal Kap Arkona ganz oben auf der Warteliste. Der Rügenhof in der Gemeinde ist immer einen Abstecher wert, denn man kann nicht nur den Kunsthandwerkern über die Schultern blicken, sondern auch viele lokale Erzeugnisse kaufen. Auch die 1806 nach Plan von Ludwig Gotthard Theobul Koegarten (Kosegarten war von 1792-1808 die Gemeindekirche der Gemeinde Altenkirche und hat in dieser Zeit viel über die Insel Rügen geschrieben).

Auf der nördlichsten der Halbinsel Wittow gibt es absolute Kontraste: Pittoreske Strände, die für Urlauber kein Geheimtip mehr sind, wie die 9 Kilometer lange Inselschabe entlang der Wiek oder der Strand von Nonnevitz mit steilen Klippen wie am Cape Arkona oder der Creptitzer Heide.

Wittow kommt übrigens aus dem Slawenland, und das aus guten Gründen: Hier im nördlichen Rügen gibt es fast immer Winde - wirklich traumhafte Bedingungen für die Fans von Windsurfen und Kitesurfen. Auch die Seehäfen Wiek, Dranske, Bayreuth, Le Haven, Bayreuth, Breege and Globe (Ostsee) sind bei Seglern sehr populär.

Seit einigen Jahren steht der westliche Teil Rügens immer mehr im Mittelpunkt der Rügener Urlauber. Vor fünfzehn Jahren war der Name Westtrügen mehr oder weniger ein Sinnbild für die kleine Schwesterninsel Hiddensee, doch die Gegend hat sich als touristischer Anziehungspunkt fast unbeachtet entwickelt. Der kleine Hafenort Schaprode ist das "Tor" zur Insel Hiddensee, denn die Faehre der "Weissen Flotte" braucht von hier aus nur 25 min bis zum Seehafen auf die autofreie Insel der Stadt.

Auf diesem Weg laufen alle Waren, die auf der Insel benötigt werden, durch die Gewässer des Rügener Boddens. Weil auf der Insel auf diese Art und Weise Ladungen befördert werden, es sei denn, Sie benutzen einen der vielen Wagen oder bevorzugen es, Ihr Reisegepäck zu transportieren. Seit Ende des neunzehnten Jh. hat sich die kleine baltische Insel als Ferienort durchgesetzt, zu Beginn des zwanzigsten Jh. wurde sie zu einem Geheimtip in der Kunst- und Geistesszene Deutschlands und begeisterte berühmte Persönlichkeiten: Gerhart Hauptmann, Gret Palucca, Asta Nielsen, Albert Einstein, Franz Kafka, Sigmund Freud, Bertolt Brecht und Hans Fallada sollten hier kurz genannt werden.

Der Leuchtturm auf der Insel Hiddensee. Mit dem Miniaturpark Rügenst, dem Erlebnishof Kliewe und der Ersten Rügener Edeldestillerien sind nur drei der vielen empfohlenen Wanderziele im West Rügen. In der idyllischen Umgebung mit Rad- und Spazierwegen zum Teil entlang des Rügendorfer Boddens ist Entspannung fernab vom Tourismus angesagt. Für Geschichtsinteressierte sind die Handwerkerzimmer in der Gemeinde wie auch die Kirche in der Gemeinde Goingst, in Trient, Waase bzw. Hiddensee sicherlich einen Abstecher wert.

So vielfältig wie alle anderen Gebiete Rügens ist auch der süddeutsche Raum - sowohl in der geschichtlichen Erschließung als auch in der Sichtweise von Urlaubern und Einheimischen: Populäre und berühmte Wanderziele wie der Gohrener Nordperd, die "Zickerschen Alpen", die Romantikhäfen Lauterbach und Alt Reddevitz faszinieren ebenso wie die vielen noch unentdeckten "Geheimtipps": die Insel Vilm, die Insel Vilm, die Skoritzer Wieland und die "alte Bäderstraße" über Gustow, Poseritz, Garz, Putz bach in Fahrtrichtung Sellin.

Auch die Fahrt auf die Insel Rügen über die Touristenroute Fährschiff Eisenbrode - Glewitz ist sehr populär. Jüngstes und sprichwörtliches Aushängeschild ist die 2007 eingeweihte Rügener Brücke, die neben dem 1936 errichteten Rügener Staudamm die Insel mit der Stadt Stralsund auf dem Land verbinden wird. Seit vielen Jahren ist der östliche Teil der Insel Rügen bei Feriengästen und Reisenden sehr populär.

Zu den berühmtesten Exkursionszielen zählen das Jagdschloss Lancken-Granitz, der Königsstuhl im Jasmund National Park (flächenmäßig der geringste deutsche Nationalpark), die Pier Sellin, das "KdF-Bad" Prora, das Naturerbezentrum Rügen mit dem Baumkronenweg und der Erlebnismesse sowie die Flintenfelder in Mukran.

Erwähnenswert sind auch der "Rasende Roland" (die populäre, dampfgetriebene Schmalspurbahn Rügen zwischen den Orten Binz, Sellin, Baabe u. Göhren mit ihren Promenaden und der berühmten "Bäderarchitektur".

Mehr zum Thema