Sehenswürdigkeiten in Türkei

Interessante Orte in der Türkei

Das sind die schoensten Sehenswuerdigkeiten der Tuerkei. Reste von Anikermetropolen, spektakulären Felsformationen und Bodensiedlungen in Kappadokien zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Türkei. Das Land befindet sich an der Schnittstelle zwischen zwei Kulturen. Die Hagia Sophia ist ein markantes Merkmal der Bosporusstadt. Sie wurde im sechsten Jh.

n. Chr. erbaut und zählt zu den wichtigsten Gebäuden der spätantiken Zeit.

Sie werden in der Hauptstadt Konya die orientalischen Traditionen und Gebräuche kennenlernen. Bei einem Besuch in den alten Städten wird das reichhaltige Kulturerbe der Türkei ersichtlich. Berühmt wurde die alte Großstadt durch das Drojanische Pferde, das den Niedergang der ehemaligen Hafenkolonie auslöste.

Außer den Grabungsplätzen von Troja zählen die alten Städtchen Perm und Ephesus zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Türkei. Der Artemistempel in Ephesus war eines der sieben Weltwunder der Alten Welt. Der Grieche Perm on war vom dritten bis zweiten Jh. v. Chr. die Haupstadt des gleichnamigen Imperiums und in der Frühzeit ein Mittelpunkt der hellenistischen Zeit.

Der alte Ort Aphrodisias wurde durch den Kulturkreis der Göttin der Liebe namens Athrodite sehr berühmt. In der Türkei zählen die Ausgrabungen der Altstadt zu den meist besuchten Ausgrabungen. Seit dem vierten Jh. n. Chr. bauten die Einwohner der Gegend zahllose Wohnungen und Kapelle aus dem Weichteich und bauten ganze Städtchen unter der Erde.

Seit 1985 sind die Felsenkirchen und Höhlensiedlungen im Gotthard-Park von der UNESCO zum Weltkultur- und Naturerbe erklärt worden. Heutzutage wurden unzählige Felswohnungen zu Hotels oder Pensionen umgestaltet, ohne dass an den Altbauten Änderungen vorgenommen wurden. In der Südtürkei befindet sich die Ortschaft Antalya, die das Touristenzentrum an der Türkenriviera darstellt und eine sehenswerte alte Stadtmitte hat.

Die Metropole Antalya ist eine große Metropole im südlichen Teil der Türkei und stellt das Herzstück der stark expandierenden Fremdenverkehrsregion an der Riviera der Türkei dar. Die Firma Aphrodisias wurde zur Zeit der antiken Griechen im I. Jh. v. Chr. als unabhängige Kleinstadt erbaut. Die alte Anlage ist nach der Göttin der Liebe namensgebend. Ephesus war im Altertum eine der bedeutendsten Großstädte Kleinasiens und beherbergt eines der sieben Wunder der Alten Welt, den Temple of Artis.

Das Dorf Görme befindet sich im Zentrum der tuerkischen Gegend von Kappadokien und ist bekannt fuer seine zahllosen Hoehlenwohnungen und Felsenkirchen aus Tuffstein. Sie wurde im sechsten Jh. n. Chr. im Zentrum von Istanbul als Kirche erbaut und ist bis heute eines der wichtigsten Gebäude der spätantiken Zeit. Die Millionenstadt Istanbul ist eine der türkisch sprachigen Metropolen, in der sich der westeuropäische Lifestyle und die orientalischen Kulturen treffen.

Die siebengrößte türkische Metropole befindet sich etwa 200 km südlich der Landeshauptstadt Ankara im steppenartigen Hochland Zentralanatoliens. Perm ist eine altgriechische Großstadt im nordwestlichen Teil der jetzigen Türkei. Troy, legendenumwoben, befindet sich an der Straße der Dolomiten und wurde in der Frühzeit durch ein Holzpferd bekannt, das die ganze Ortschaft in den Ruin treiben sollte.

Als Orientierungshilfe findest du hier unsere Landkarte zur Türkei.

Mehr zum Thema