Sehenswürdigkeiten in Teneriffa

Besichtigungstouren auf Teneriffa

Auf Teneriffa gibt es eine Fülle von natürlichen und künstlichen Attraktionen, die sich hervorragend für Ausflüge eignen. Im ewigen Frühling gibt es viele sehenswerte Orte. Er liegt im Westen von Puerto de la Cruz. Die schönsten Sehenswürdigkeiten Teneriffas erleben. Die besten Sehenswürdigkeiten erleben.

Teneriffa ist über die ganze Länge der gesamten Region verstreut.

Teneriffa ist über die ganze Länge der gesamten Region verstreut. An dieser Stelle stellen wir Ihnen eine kleine Übersicht der Highlights vor, die Sie auf Teneriffa hätten besuchen sollen. Auf Teneriffa gibt es auch unsere Tips für Ihren Urlaub. Teneriffa -Touren sind hier zu sehen. Wenn Sie einen Reiseführer für Teneriffa benötigen, haben wir hier etwas für Sie.

Viel Spass mit den folgenden von uns präsentierten Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa! Sehenswertes auf Teneriffa: Hier erfahren Sie, was Sie in Ihrem Aufenthalt auf jeden Fall miterlebt haben. Von Loro Parque bis zum Tee und dem Orotavatal - alle Highlights für Teneriffa Touristen und Dauerurlauber auf einen Klick.

Viel Spass mit den von uns erstellten Sehenswürdigkeiten Teneriffas und wunderschöne Ausflugsziele!

Sehenswertes auf Teneriffa

Teneriffa, auch als "Insel des unendlichen Frühlings" bekannt, ist die grösste der Kanaren und ein beliebter Anlaufpunkt für viele Touristen aus Europa. Die Aussicht auf Teneriffa und die anderen Inselchen lohnt sich für die Aufstiegsarbeit. In der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife gibt es zahlreiche Events, Messen und vieles mehr.

Das Archäologiemuseum und viele kunsthistorisch bedeutsame Bauwerke sind auch in Santa Cruz einen Ausflug wert. Die " Plaza de Weyler " mit einem wunderschönen Garten und einem Brunnen aus weissem Murmelmarmor ist zu jeder Zeit des Tages besonders empfehlenswert. Liebende Paare gehen hier gern einen Spaziergang, aber auch Gastfamilien mit Kinder und all jene, die ein wenig Frieden und Stille in der Innenstadt wünschen, finden auf der Plaza Weyler ihr Zuhause.

Die San Telmo Kappelle, 1626 gebaut, ist ein Meilenstein der Hansestadt. Regelmäßig werden hier die Feste der Deutsch-Katolischen Gemeinschaft von Teneriffa abgehalten. Auch die Nuestra Señora de La Peña de Francia ist einen Besuch wert. Am Kirchenplatz und direkt vor der Kathedrale steht ein wunderschöner Steinbrunnen, der zwei Schwänen inszeniert.

In der Wohngegend von Punta Brava liegt der Zoo und botanischer Garten Loro Parque. In Loro können Sie eine Besichtigungstour zu den wenigen Tieren sowie eine Entdeckungsreise unternehmen. Im Loro Nationalpark gibt es auch eine Vogelgärtnerei. Er ist der wohl grösste der Kanaren und wird täglich von zahlreichen Besuchern besuch.

Lago Martianez ist das grösste Meerwasser-Schwimmbad Europas. Das Städtchen La Orotava, etwa 400 m über dem Meer, bietet den Besuchern noch immer die Stille und den Wohlstand des XVIII Jahrtausends. Früher lebten hier die reichen Adligen in eleganten Schlössern im reinen Kanaren-Stil. In der Casa de Los Balcones kann man das Leben einer Adelsfamilie im XVIII Jh. bewundern.

Bekannt ist die Hansestadt vor allem für ihre kirchlichen Feiern, die vor allem in der Osterwoche, der "Semana Santa", gefeiert werden. Auf Teneriffa gibt es für Geschichts- und Kulturfreunde viel zu entdecken. Beeindruckende und geheimnisvolle Natursteinpyramiden, Berichte über die Vorgeschichte Teneriffas, sehr spannende Annahmen werden getroffen, Repliken von Thor Heyerdahl werden gezeigt, ein aufschlussreicher Kurzfilm wird gezeigt und allen Besuchern steht ein wunderschön angelegter Schlosspark zur Verfuegung.

Candelaria ist bekannt für seine zwei Monumente: die Schwarze Jungfrau von Candelaria und die Statue der Guachas auf dem Vorplatz. Ein Mal im Jahr machen viele Menschen aus der ganzen Welt Wallfahrten nach Candelaria.

Nach Candelaria gehen die Wallfahrer zu Gunsten der Heiligen Drei Könige. In der Erzählung wird berichtet, dass die Muttergottes vom Wasser angespült wurde und seitdem von den Einheimischen der Inseln verehrt wird. Aus der einstigen Inselhauptstadt La Laguna ist eine lebendige Studienstadt geworden. Viele Einkaufsstraßen, Cafés und Gaststätten sowie Kulturdenkmäler sind hier zuhause.

Wer durch die Altstadt von La Laguna spazieren geht, sollte sich die 3 Kirchlein anschauen, von denen einige gar eine handgearbeitete Matjardecke haben. Sie können auch die historischen Villen und Schlösser in La Laguna besuchen. Bemerkenswert sind die wunderschön gestalteten Höfe im typischen Kanarenstyl.

Im nordwestlichen Teil der Icod de Los Vinos steht wahrscheinlich der Älteste Drache auf der Ischia. Offenbar soll der Drache zwischen 600 und 1000 Jahre jung sein. Wenn Sie nicht in den Völkerkundlichen Garten wollen, können Sie auch den Drachbaum vom Kirchenplatz aus erblicken. Hier kann man einige Grotten und alltägliche Schauplätze aus dem Alltag der indigenen Völker, der Guanches, bestaunen.

Eine gute Übersicht über die Sehenswürdigkeiten von Teneriffa erhalten Sie bei einer Besichtigung von Orten wie Mesa del Mar, auch "Balkon des Meeres" oder Tejina oder Teneriffa, wo der berühmte Rum hergestellt wird und Punta Hidalgo enthalten sollte. Weitere sehenswerte Plätze sind Punta Teno, Bajamar, Buenavista, La Laguna und viele andere. Vom etwa 1000 Metern hoch gelegenen Gipfel aus kann man beide Hänge des Anaga-Gebirges, den nordöstlichen Teil von Teneriffa, sehen.

Erzählen Sie uns von Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa, die einen Abstecher lohnen!

Mehr zum Thema