Sehenswürdigkeiten in Rom

Aussichtspunkte in Rom

Für jedes Highlight gibt es spezielle Insider-Tipps und eine Karte. Was könnte Sie interessieren? Hier erfahren Sie es! Die Warteschlangen in Rom sind lang: Tipps, welche Sehenswürdigkeiten man sich auf Wartezeiten einstellen muss und wie man Rom ohne Warteschlangen erleben kann. Der Eintritt in Rom ist ziemlich teuer, die Wartezeiten sind lang, wenn Sie Sehenswürdigkeiten besuchen wollen.

Das sind die populärsten Sehenswürdigkeiten im Jahr 2018!

Rom, die unendliche Metropole, ist ein wahrer Anziehungspunkt für Touristen. In unseren 10 bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms erhalten Sie einen ersten Eindruck davon, was Sie in Rom nicht versäumen sollten. Der 1. Ort der römischen Sehenswürdigkeiten wird von einem Stadtdenkmal eingenommen: Urspruenglich unter dem Namen Armphitheatrum Flavium bekannt, ist das Kolosseum das groesste alte Arena-Theater der Erde und ein logistisches Meisterwerk.

Der 1. der 10 populärsten Sehenswürdigkeiten Roms steht auf jeden Fall auf Ihrem Programm! Nach dem Kolosseum hat der St. Peters Kathedrale den zweiten Rang der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms eingenommen. Die prachtvolle St. Peterskirche belegt etwa ein Viertel der Stadt und ist mehr als zweimal so groß wie der Berliner Stephansdom. Bis zu 60.000 Personen können hier untergebracht werden.

Der dritte Ort der römischen Sehenswürdigkeiten nimmt die spanischen Treppen ein. Nach der Spanischen Stufe rangiert der Trevibrunnen auf dem 4. Rang der Top 10 Rome Sights. Mitten auf dem Springbrunnen kann man den Seegott Nashorn durch einen Siegesbogen reiten lassen. Sie ist mit einer Länge von 50 Metern der größte Springbrunnen der ganzen Welt.

Derjenige, der zwei Geldstücke wegwirft, verliebt sich in einen Italiener - wer drei Geldstücke in den Schacht schmeißt, heiratet seine Geliebte. So gelangen jährlich bis zu 600.000 EUR in den Bohrbrunnen. Eine der bekanntesten Fontänen der Erde - und 4 der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms. Außerhalb der Tore der Vatikanstadt entsteht eine weitere Sehenswürdigkeit der Ewigkeit: die Engelschloss.

Der Standort am rechten Ufer des Tibers prädestiniert die Engelsburg auch als Burg vor dem Vatikan, um den Zutritt zur Innenstadt zu regeln. Wem ein Romaufenthalt bevorsteht, der sollte auch die 6 bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms besuchen. Im Jahre 490 v. Chr. wurden die ersten beiden Tempeln des Forums errichtet - ihr Forumplatz wurde schnell zum Begegnungsort und schliesslich zum Mittelpunkt der Rom.

In dem großen Museumskomplex können Sie Kostbarkeiten der orientalischen und antiken, frühchristlichen und mittelalterlichen Malerei oder Werke der Wiedergeburt bewundern. Wenn Sie die Vatikanstalten besuchen möchten, sollten Sie eines mitbringen: das Vatikanische Museum: Zu Recht auf dem 7. Rang in den Top 10 der Rome Sights. Ebenfalls hat sich der 8. Rang der römischen Sehenswürdigkeiten ein eindrucksvolles Gebäude erobert.

Der Pantheon in Rom ist eines der traditionsreichsten Betonbauten der Erde. Der Kuppelbau galt als Modell für viele Gebäude weltweit: zum Beispiel die Kathedrale der Invalidität und das Pantheon in Paris, die Kathedrale in St. Peter oder das Capitol in Washington. Eine antike Polygrafie erwartet Sie auf dem 9. Rang unter den begehrtesten Sehenswürdigkeiten Roms.

Die Bocca della verità (Mündung der Wahrheit) ist eine große Marmorplatte in der Santa Maria in Cosmedin. Es wird ein Gesichtsfeld, dessen Maul eine große öffnung ist, in die Disc eingelassen. Laut Sage musste ein Beklagter vor dem Gerichtshof seine Hände in den Munde stecken, um seine Schuld zu belegen.

D. h.: Hinter dem Maul hat ein Gerichtsassistent dem Beschuldigten die Hände abgehackt, wenn der Beschuldigte von der schuldigen Person des Beschuldigten überredet war. Die Mündung der Wirklichkeit ist bei Urlaubern für (ungewöhnliche) Bilder sehr populär. Die Besichtigung dieser römischen Sehenswürdigkeit kann sehr gut mit einem Abstecher ins römische Museum kombiniert werden.

Der 10. Ort der römischen Sehenswürdigkeiten nimmt das Trasteverse Viertel ein. Trotzdem ist es nicht weniger wert als die anderen 9 Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Stadt ist ein schöner Teil von Rom mit einem bezaubernden, beinahe ländlichen Leben. Die malerischen, engen, verwinkelten Gässchen, holprigen Kopfsteinpflasterstraßen und romantischen Plätzen heben sich vom Rest des Großstadtlebens ab.

Nicht nur das Nightlife ist besonders interessant, sondern auch der Berg Gianicolo, von dem aus man einen wunderbaren Ausblick über die ganze Innenstadt hat. Der Barockbrunnen Fontana dell'Acqua Paola ist ebenfalls einen Abstecher wert.

Mehr zum Thema