Sehenswürdigkeiten in new Orleans

Ausflugsziele in New Orleans

Ausflugstipps, Touren und Aktivitäten in New Orleans, Louisiana. Sämtliche Empfehlungen können online gebucht werden. Nachfolgend eine Liste aller Sehenswürdigkeiten in New Orleans. Ausflugsziele und Restaurants in der Nähe des Crowne Plaza New Orleans French Quarter in New Orleans. Es versteht sich von selbst, dass eine Stadt wie New Orleans viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.

Neu-Orleans: Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Auf diese Weise könnte man New Orleans bezeichnen, das immer noch reich an dem südlichen Charme ist, über den der Autor Tennessee Williams und viele andere Prominente bereits berichteten. Mit diesen eleganten Gebäuden und Denkmälern der Stadt, vom Haus 1850 bis zum Jackson Square, wenn Sie das French Quartier verpassen, haben Sie New Orleans verpasst!

Nach der starken Umweltverschmutzung des Sees laden die umgesiedelten Feuchtgebiete des Pontchartrains zum Baden oder Picknick ein, besonders am Faschingsbrunnen. Besonders die Reichen und Schönen von New Orleans haben in den Häusern des neunzehnten Jahrhunderts großes Vergnügen erlangt. Die Bourbon Street ist heute zwar vor allem für ihre Kneipen und Klubs bekannt, aber sie ist und bleibt einer der besten Plätze, um der kolonialen Geschichte New Orleans näher zu kommen.

Der Kauf von Louisiana wurde im Regierungsgebäude am Jackson-Platz, das in ein Gerichtsgebäude umgewandelt wurde, unterfertigt. Erleben Sie, wie in diesem riesigen Lager die einmaligen und beeindruckenden Karnevalskutschen für das Mardigrasfest entstehen. Der Karneval ist außer an öffentlichen Tagen und Karnevalsfeiertagen jeden Tag offen. Einer von ihnen ist der Kabildo, aber das Flaggschiff ist der Presbyter auf der Gegenseite des Jackson-Platz.

In der Hochsaison zwischen Juli und Juli kann es in New Orleans sehr heiss werden. Der Karneval des Karnevals wird einen Tag vor Ostermittwoch im Monatsfebruar veranstaltet. Wer nur Sehenswürdigkeiten wie das Französische Viertel oder das Gartenviertel sehen will, dem reichen ca. 4 Tage. Die Erkundung von New Orleans zu Fuss ist sicherlich der beste Weg.

Im Falle von Niederschlägen gibt es auch unzählige und günstige Taxen, allerdings können diese bei Events oder an gesetzlichen Festen erheblich höher sein. Auch das gute Busnetzwerk zusammen mit den für New Orleans charakteristischen Strassenbahnen ist eine Möglichkeit. Frühling, Herbst oder Überwinterung sind aufgrund der sommerlichen Hitze und des bekannten Mardi Gras am besten geeignet für einen Ausflug.

Wollen Sie alle Attraktionen in New Orleans kennenlernen? Klicken Sie hier für die komplette Auflistung. Der Rundgang umfasst das Abholen vom Flughafen in New Orleans, die Bustour zu den Sümpfen (ca. 1 h), die Sumpftour, die anschließende Weiterfahrt zu den Pflanzungen, ca. 2 h an einer der beiden Pflanzungen und die Rückkehr zum Ziel.

Es hat uns viel besser geschmeckt als eine Reise durch die Everglades. Was? Sie können entweder zu den Laura-Plantagen gehen oder (nicht und!) zur Alley-Plantage. Toller Ritt auf einem Floß. Da gab es viele Tierarten zu bestaunen.

Mehr zum Thema