Sehenswürdigkeiten in Mallorca

Ausflüge auf Mallorca

Für jedes Highlight gibt es Insider-Tipps. Auf Mallorca gibt es eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Die fünf beliebtesten Sehenswürdigkeiten Mallorcas. Das malerische Eiland hat viel zu bieten. So abwechslungsreich wie die Landschaft der Insel sind auch die Attraktionen auf Mallorca, die sowohl Familien als auch Paaren unvergessliche Erlebnisse garantieren.

Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt

Für Insider: Entdecke die 10 Top-Sehenswürdigkeiten unserer Reiseexperten und genieße deinen Aufenthalt in vollem Umfang! Auf Mallorca gibt es viel mehr zu sehen als wunderschöne Sandstrände und großartige Golfanlagen, und es ist lohnenswert, die verborgenen Facetten der Balearen zu ergründen. Hoffentlich können wir Sie mit unseren 10 Top-Sehenswürdigkeiten begeistern.

Die beeindruckende Kirche wurde im 13. Jahrhundert errichtet, aber erst 1601 erbaut. Tip 1: Ein Dombesuch sollte auch einen Spaziergang durch die schmalen Gässchen der alten Stadtmitte und Tapas im Stadtteil La Llotja beinhalten, z.B. im Gasthaus "La Boveda".

Tip 2: Verpassen Sie nicht die Dachterasse des Luxus-Hotels San Francesc. Die Sushi-Bar ist ab ca. 20.00 Uhr geöffnet, der Ausblick auf die wunderschöne Innenstadt ist atemberaubend und es gibt auch einen Swimmingpool. 1912 für den Personen- und Güterverkehr erbaut, heute ein besonderes Highlight: der "Rote Blitz", die mehrfach am Tag verkehrende Kleinbahn zwischen Palm as und Südtirol, die den Gästen eine fantastische Aussicht auf die Tramuntana ermöglicht und sich durch Olivenbäume und Orangenplantagen schlängelt.

1. Tipp: Von Sóller nach Port de Sóller mit der ebenso wehmütigen Holzbahn. Tip 2: Wollen Sie die Tramuntana noch etwas auskosten? Danach Besuch des Restaurants des luxuriösen Hotel Jumeirah. Von der Außenterrasse des Hauses hat man einen der schönsten Blicke auf die ganze Stadt. Jahrhundert erbaut, ist es heute der bedeutendste Wallfahrtsort Mallorcas und befindet sich ca. 1 Std. von Palma entfernt, im Landesinneren auf 525Metern.

Tip 1: Nehmen Sie an der jährlichen Pilgerfahrt von Palma nach Lluc am ersten Wochenende im August teil oder besuchen Sie ein Konzert im Stiftsgebäude. Tip 2: Das Boutique-Hotel Son Brull war früher ein Jesuskind. Wie in vielen anderen südspanischen Gebieten ist auch auf Mallorca der Einfluß der arabischen Besatzung wie in den Gartenanlagen von Alfabia zu bestaunen.

Sie stammen aus der Besetzung der Inseln durch die Araber im X. Jahrhundert und liegen etwa 20 Kilometer vor Palma, kurz vor dem Stollen nach Sóller. Tipp: Auch maurischer Herkunft und einen Abstecher lohnt es sich, die Überreste der Araberbäder in der alten Stadt Palma de Mallorca zu besichtigen.

Das ehemalige Wohnhaus des Erzherzog es Ludwig Salvator von Habsburg befindet sich im westlichen Teil der gleichnamigen Stadt, einzigartig an den Felsen der Tramuntana mit fantastischen Ausblicken entlang der Küsten. Tip: Ein Gartenbesuch bietet viele Möglichkeiten für schöne Momente. Einer der größten botanischen Gärten Europas befindet sich im ausgetrockneten Südwesten der gleichnamigen Stadt.

Tip 1: Kombinieren Sie einen Ausflug mit einem Ausflug in die Buchten von Drac bei Portocristo. Tip 2: Nur wenige Gehminuten von uns befindet sich das wunderschöne Font Santa mit den wenigen Thermen der Stadt. Formentor befindet sich im nördlichen Teil der gleichnamigen Region und erreicht ca. 15 Kilometer ins Wasser. Tip: Vergessen Sie nicht, an den Aussichtstürmen anzuhalten, es gibt Möglichkeiten für unvergessliche Momente!

Tip: Ein Ausflug auf dem Meer, mit dem Schiff von Port Sóller aus, ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Im Landesinneren von Palma befindet sich das wildromantische Bergdorf ca. 17 Kilometer von Palma entfernt. An beinahe jeder Eingangstür befinden sich die für Santa Catalina, die Heilige der Inseln, charakteristischen Fliesen. Tip: Besuchen Sie das Restaurant in der Stadt, um die typisch "coca de patata" zu kosten!

Die kleine vorgelagerte kleine Elminsel wurde 1995 zum Naturschutzgebiet ernannt und ist komplett bebaut. Von Sant Elm und Port Andratx aus mit dem Schiff zu gelangen ist ein wahres Wunder. Tip 1: Die nur 500m breit und 2km lange Plattform kann leicht überquert werden. Tip 2: Auf dem Rückweg empfiehlt sich ein Besuch im wunderschönen Boutique-Hotel Son Claret.

Mehr zum Thema