Sehenswürdigkeiten in Lübeck

Lübecker Sehenswürdigkeiten

Das Holstentor, die Marienkirche, der Lübecker Dom, das Museeumsquartier St. Annen: Hier finden Sie die schönste Sehenswürdigkeit Lübecks. Lübeck informiert: Sehenswürdigkeiten und mögliche Aktivitäten werden vorgestellt. Bei schlechtem Wetter ist ein Stadtbummel in Lübeck die perfekte Alternative. Für kleine, große Touren und für Kinder.

Das Schönste in der Lübecker Innenstadt

Diesmal fahren wir nach Lübeck und zeigen Ihnen die Sehenswürdigkeiten dieser wunderschönen Hanse. An der Ostsee gelegen, ist Lübeck auch als "Tor zum Norden" bekannt. Außer vielen Kirchentürmen hat die Metropole viele wunderschöne Highlights zu bieten, wie zum Beispiel das Holstener Stadttor.

Lübeck in Schleswig-Holstein ist ca. 65 Kilometer von Hamburg enfernt und steht mit seiner historischen Innenstadt auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Das bedeutendste Bauwerk von Lübeck steht unter dem besonderen Denkmalschutz der UNESCO. Darunter der Gebäudekomplex des Stadthauses, das Schlosskloster, das Kobergviertel mit der Jakobikirche, das Krankenhaus Heiligen-Geist, das Quartier "Aegidienstraße" zwischen Peterskirche und Münster sowie das Lübecker Landmark, das Lübecker Holzstentor.

Mit den vier Stadttoren, dem Schlosstor, dem Holzentor, dem Hüxtertor u. dem Mülentor wurde die traditionsreiche und prosperierende Stadt vor äußeren Einflüssen geschützt. Heute gibt es nur noch zwei von den Toren der Innenstadt. Darunter das Schlosstor im nördlichen Teil der alten Stadtmitte und das Holstener Tor im westlichen Teil.

Die Holstentür ist das wohl berühmteste und wichtigste Tor des späten Mittelalters in Deutschland. Auf dem 2-Euro-Stück von 2006 ist das Wahrzeichen des Holstentors Lübeck aufgedruckt. Auf dem 50 DM-Schein und einer Marke war auch das Holzstentor zu erkennen. In der Stadttoranlage ist heute das Holstentormuseum mit der Sonderausstellung "Die Macht des Handels" untergebracht, die der Hansestadt und dem Handwerk gewidmet ist.

Lübeck wird unter den Stadttouristen als Insider-Tipp angesehen, denn die Hanse-Stadt hat zweifellos viel zu bieten: Jahrhunderts und die prächtigen Bürgerhäuser aus dem XVI. und XVI. Jh., viele wunderschöne Foto-Motive, Orte der Entspannung oder der sehr wichtige Ostseehafen mit Fährverbindung nach Schweden, Finnland, Russland, Lettland und Litauen.

Es gibt viel zu erleben in Lübeck. Auch Lübeck wird wegen der vielen Kirchtürme, die seit dem Hochmittelalter das Bild der Hanse geprägt haben, als "Stadt der Sieben Türme" bezeichnet. Unter den Kirchtürmen befinden sich die Jacobikirche, die Markenkirche, die Petrikirche, die Ägidenkirche und der Kölner Dome.

In Lübeck gibt es mehrere unterschiedlich religiöse Gemeinden, die die Legenden und Erzählungen aus verschiedenen Zeiten wiedergeben. Auch heute noch spielt die Kirche eine bedeutende Rolle im Kultur- und Gesellschaftsleben. Auch in den Gottesdiensten der Landeskirchen von Lübeck werden regelmässig kirchliche Führungen und Konzerte veranstaltet, die sowohl von den Bewohnern als auch von Gästen und Stadtbesuchern besucht werden.

Seit 1987 steht die Stadt Lübeck auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes und feierte in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Mit einem farbenprächtigen Rahmenprogramm hat die Stadt Lübeck dieses spezielle Fest bereits anfangs Juli umfassend miterlebt. Anlässlich des Jubiläums gibt es im Heiligen-Geist-Krankenhaus in der historischen Innenstadt von Lübeck eine spezielle Foto-Ausstellung (vom 30. bis 30. Juli 2012), die über die UNESCO-Welterbestätten in Deutschland aufklärt.

Viele kleine Gässchen und Korridore führen durch die historische Stadtmitte von Lübeck. Korridore, Gässchen und Innenhöfe sind Reste mittelalterlicher Stadtplanung und dank der großen Verbundenheit der Bevölkerung Lübecks mit ihrer Heimatstadt sind sie im Hochsommer gut gepflegt und mit Blüten verziert. Der Großteil der gut erhaltenen Korridore und Innenhöfe befindet sich in der Stadtmitte und im Dom.

Ein besonderes kulturelles Erlebnis sind die Nordic Film Days, die jedes Jahr in der ersten November-Woche in Lübeck veranstaltet werden. An fünf Tagen werden in den Filmtheatern Lübecks rund 150 Inszenierungen auf acht Bildschirmen gezeigt und jedes Jahr acht Preise verliehen. Wenn Sie das Marzipan aus Lübeck hören, denken Sie wahrscheinlich zuerst an Niederegger Marzipan.

Die Firma ist führend in der Herstellung von Lübecker Edelmarzipan. Wenn Sie die Hanse-Stadt besuchen, sollten Sie einen Halt im Café mit Laden und Marzipansalon nicht verpassen. Informieren Sie sich über die Firmengeschichte und erwerben Sie ein besonders schmackhaftes Andenken an die Hanse, wie zum Beispiel das Holstener Tor aus reinem Edelmarzipan.

Unmittelbar neben dem traditionsreichen Stadthaus Lübeck befindet sich das 1806 gegründete Cafe. Bei einem ausgedehnten Frýhstýck, Lunch oder Kaffee am Nachmittag kýnnen Sie im Cafe die leckeren Spezialitýten wie den berýhmten Nusskuchen geniessen und dabei das farbenfrohe Getýmmel in der Stadt miterleben. Zu Weihnachten sind die vielfältigen Christkindlmärkte in Lübeck besonders attraktiv.

Egal zu welcher Zeit des Jahres Sie nach Lübeck kommen, es gibt immer etwas zu sehen und zu erproben. Nutzen Sie die präsentierten Sehenswürdigkeiten als Vorschlag, um Ihren ganz individuellen Urlaub in einem Lübecker Feriendomizil oder einer Lübecker Wohnung zu gestalten.

Mehr zum Thema