Sehenswürdigkeiten in Leipzig

Interessante Orte in Leipzig

Sieben Leipziger Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht missen sollten. Leipziger hat viele Namen: City am Meer, das kleine Paris, City an der Plei, City of Bridges, hypezig....

aber Leipzig ist vor allem eines: mein Zuhause. Auf der Frage, woher ich vor einigen Jahren auf meinen Reise geschickt wurde, wusste kaum jemand etwas über die kleine Insel Leipzig. Anders ist es heute, denn Leipzig oder Hypezig ist die neue Szene-Metropole Sachsens und immer mehr Jugendliche werden in die In-City im Ostteil gezogen.

Leipzig ist schon lange kein Insider-Tipp mehr! Denn viele bekannte Prominente wie Richard Wagner, Johann Sebastian Bach oder Friedrich Nietzsche haben hier gewohnt und gewirkt. Faust und Mephisto befinden sich auch im Auerbacher Weinkeller in der Innenstadt.

Leipzig ist auch eine wichtige Stadt der Musik und beheimatet den weltbekannten Thomasmacher. Aber natürlich gibt es noch viele andere Sehenswürdigkeiten, die man sich anschauen muss, wenn man Zeit in Leipzig verbringen will. Ich präsentiere Ihnen jetzt die besten 7 Leipziger Sehenswürdigkeiten. Der beste Ausgangspunkt für Ihre Stadtrundfahrt durch Leipzig ist der imposante Augustsplatz, wo Sie vier unglaublich spannende Sehenswürdigkeiten finden.

Es wurde 1981 eröffnet und beheimatet eines der grössten Symphonieorchester der Weltgeschichte. 1943 wurde die Leipzig Opera komplett vernichtet und 1960 in ihrer jetzigen Gestalt wieder aufgebaut. Wer einen Einblick in die Häuserdächer der City werfen möchte, sollte einen Ausflug in den zweiten Stock des City Tower machen.

Man sieht also den grössten Marktplatz von Leipzig wieder von oben. Im heutigen Stadthaus befindet sich das Leipziger Stadtgeschichtsmuseum. In der Leipziger Innenstadt ist die Leipziger Nicolaikirche die grösste und eine der wichtigsten Kirchen der Hansestadt. Auch für Leipzig ist die St. Peterskirche von historischer Bedeutung, da hier im Oktober 1989 die berühmte Montagsdemonstration und damit die friedvolle Revolte begann.

Das ist die berühmteste Einkaufspassage Leipzigs - das ist die Madlerpassage in der Stadt. In der 140 m langen Durchfahrt, die einst Schauplatz von Wein-, Porzellan- und Lederwarenmessen war, befindet sich der "Auerbacher Keller", eine Einrichtung aus Leipzig. Heute, in der MÃ??dlerpassage, kann man vor allem in kleinen BÃ??ros einkaufen und einen Blick auf die beeindruckende Baukunst werfen.

Was sind die Neuigkeiten auf Hypezig angekommen? Weil der Bezirk im Leipziger Westteil im Moment so überdreht ist, muss man nur dorthin gehen. Wer die Hektik der Großstadt leid ist, sollte auf jeden Falle eine Bettdecke und einen der vielen Sonnentage wählen, um das Rosenental zu ergründen.

Schließlich noch ein wenig Unterhaltung, denn Leipzig hat wirklich mehr als genug zu bieten. In Leipzig gibt es viele Möglichkeiten. In Probstheida steht außerhalb des Stadtzentrums das Denkmal der Völkerschlacht, das an die Schlacht bei Leipzig erinnert. Die 91 m hohe Landmarke der Hansestadt ist eines der grössten DenkmÃ??ler Europas.

Die 364 Schritte zur Aussichtsterrasse, von der aus man einen perfekten Blick über ganz Leipzig hat, sollten Sie bei schönem Klima auf jeden Fall gehen. Auf jeden Fall ein tolles Ende für Ihre Leipzig-Reise! Aus Leipzig stammend, ziehe ich mich regelmäßig in die abgelegensten Winkel der Erde.

Mehr zum Thema