Sehenswürdigkeiten in Kroatien

Ausflüge in Kroatien

Die Sehenswürdigkeiten in der Region Umag-Novigrad. Die Stadt Brela hat eine zwei Jahrtausende alte Geschichte, an die zahlreiche Attraktionen aus der Antike gebunden sind. Der umfassendste Reiseplan in Kroatien. Hier finden Sie Informationen über Ausflüge und Sehenswürdigkeiten in der Region Norddalmatien in Kroatien. Alle Sehenswürdigkeiten in Kroatien finden Sie hier.

Sehenswertes in Kroatien

Die Jugendherberge liegt im nördlichen Teil Kroatiens in der Touristenregion Kvarnerbucht in Lika-Senj. Im Plitvicer Seen-Nationalpark gibt es ein tiefes Talbecken, grüne Waldgebiete, Seelandschaften und donnernde Kaskaden.... Die endemischen Tierarten haben sich hier sehr gut entwickelt und sind auch die Attraktion dieses Nationalparkes.... Mit dem Nationalparkbus, der Sie bequem zu den bedeutendsten Naturphänomenen bringt, erreichen Sie die schönste Stelle des Parks.

Der Alte Hafenuhrturm, Bokar-Festung, Minceta-Rundturm, St. John's-Festung mit Meeresmuseum und Dubrovnik-Aquarium. Sehr interessant sind auch das Nonnenkloster, der Onofrio-Brunnen und das Franziskanerkloster mit der Franziskanerkirche in der Stadt. Krka ist der siebte kroatische Naturpark im Kreis Sibenik-Knin.

Der Name des Nationalparks geht auf den Fluss Krka zurück, der durch den Naturpark fliesst und seine typische Charakteristik beibehält. Raue Wachteln sind Kalksteine, die für ihre Travertinbildung bekannt sind und vom Fluss Krka geformt werden und sind oft ein populäres Foto-Motiv im Urlaub in Kroatien. Das Nordtor, die Sveti Loro Dom, die Stadt-Loggia mit dem Glockenturm, die Johannes der Täufer und die Burg von Kamerlengo sind besonders wert.

Sehenswert sind auch die Exkursionsziele St. Peterskirche, das Stift und die St. Dominikuskirche, die Allheiligenkirche, die Liebfrauenkirche von Karmela, der Kirchturm der St. Michaelskirche, der Markus-Turm und die Ruhmeshalle des Münsters. Außerdem gab es im Stadtzentrum ein eigenes Gebäude, einen eigenen Tempelturm und ein eigenes Arena. Salonas monumentale Gebäude wurden während der Herrschaft des Diocletian erbaut; die Überreste von Salona liegen etwas außerhalb der Innenstadt, während Solin heute ein Industriestandort der Metropole Split ist; dennoch lockt die Metropole auf magische Weise Touristen an.

Schließlich gibt es hier auch noch eine Weinschenke und eine kleine Gemeinde. Die Taverne in Humska-Konoba bietet typisch einheimische Gerichte für den Tourismus, wie die istrianische Rotweinesuppe und die Nudeltaschen "Fuzi". Brioni ist eine kleine Gruppe von kleinen Inselchen an der Adria, zu denen etwa 14 kleine Inselchen zählen.

Dazu kommen zahllose Ilex, wilde Erdbeeren und Ginsterheide im Naturpark. Ein besonderes Highlight sind die ehrwürdigen Indianerkühe. Sie kann von Besuchern besucht werden, ist aber am Montag zu. Auch heute noch ist die Burg ein Geheimtip, denn hier gehen nur wenige Besucher verloren und wurde in der Geschichte wegen ihrer strategischen Position auch als "Schlüssel zu Dalmatien" bekannt.

Schon in der Hälfte des XV. Jh. wurde das Gebäude als römisches Kastell genannt und war über Jahre hinweg heftig umstritten. Aus der militärischen Tragweite der Burg ist eine kulturelle Tragweite geworden, die heute von großer Tragweite ist. In der Burg selbst kann man eine venetische Rüstkammer und ein Pulverschuppen bewundern. Diverse Wehr- und Beobachtungstürme ergänzen das für Touristen besonders attraktive Angebotsspektrum der Stadt.

Vor allem für Naturliebhaber bieten sich im Naturpark fantastische Aussichten; 400 Höhenmeter hohen Felswänden sowie zahlreichen Höhle und Felsgrotten. Seit 1949 ist das 100 qkm große Areal einationalpark. Angelausflüge in der Bucht sind auch bei Urlaubern populär. Der wohl beste Weg, die Bucht zu erforschen, ist ein Aussichtsflug über den Limskanal.

Sie können es für ca. 200 Kuna auch in der Gemeinde Wrsar vorbestellen. Die Hauptattraktion im Lindenfjord ist die Grotte; der Aussichtspunkt vor der Grotte ermöglicht einen eindrucksvollen Aussichtspunkt. Gourmets sollten in einem der vielen Lokale an der Bucht einkehren. Es liegt auf einer Seehöhe von 1.600 Meter und ermöglicht auch unerfahrenen Bergwanderern eine wunderschöne Aussicht.

Diese Berge haben außerdem eine sehr geheimnisvolle Wirkung für die Einwohner Kroatiens; die Velebitberge sind von zahlreichen Legenden und Legenden umgeben, vergleichbar mit dem Mt. Aber eins ist hier noch nicht angekommen! Sie können hier eine neue Sicht auf Kroatien einbringen. Wir werden nach Prüfung die Sicht aufzeichnen!

Mehr zum Thema