Sehenswürdigkeiten in Israel

Besichtigungstouren in Israel

Reisen Sie nach Israel ohne Touristenfallen: Zehn Sehenswürdigkeiten in Jerusalem. Buchen Sie Touren & Aktivitäten in Israel und buchen Sie Tickets zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. NEW in Israel - regelmäßige Fährverbindung zwischen Acre und Haifa. Wollen Sie wissen, welche Sehenswürdigkeiten es in Israel gibt?

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Israel

Reise nach Israel ohne Touristenfallen: Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Israel sind hier. Welche Highlights und Sehenswürdigkeiten Sie während Ihres Urlaubs in Israel nicht verpassen sollten! Bei der Al Aqsa Mezquita auf dem Tempelberg in Jerusalem handelt es sich um die grösste in Jerusalem. Sie ist über die bekannte Heulmauer mit dem viel bekannteren Dome of the Rock verknüpft.

"Aqsa" heißt "entfernter Ort der Anbetung" und geht zurück auf die Sura der "Nachtreise" im Qur?an, nach der Mohammed vom Gotteshaus in Mekka, Saudi-Arabien, zum fernen Ort der Anbetung in Jerusalem aufbrach. Der erste christliche Imperator Constantin der Große baute die Kirche nach der Erlösung des Christenreiches im Jahre 333 n. Chr. über dem Geburtsort Christi.

Im Jahr 2012 wurde die Krippe in Bethlehem von der UNESCO zum Welterbe ernannt. Die bekannte Felskuppel ist zusammen mit der Al-Aqsa-Moschee und der Heulmauer das bedeutendste Bauwerk auf dem Tempelberg in Jerusalem. Die Felskuppel mit ihrer prägnanten Goldkuppel ist schon von weitem zu sehen und ein wichtiges Denkmal Jerusalems.

In der Weißen Stadt von Tel Aviv befinden sich über 4000 schneeweiße Gebäude in der israelischen Landeshauptstadt. Das White City wurde in perfektem Einklang mit den Klimabedingungen und der örtlichen Kultur erbaut. Im Jahr 2003 wurde die Weisse Stadt von Tel Aviv von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Nazareth, bekannt als die Heimat von Jesus Christus, Maria und Josef, befindet sich in Galiläa im Norden Israels.

Nazaret verbindet das Gespür einer alten fernöstlichen Großstadt mit einer atemberaubenden Naturlandschaft in der galiläischen Voralpenlandschaft. In Nazareth ist die Verkündigungs-Kirche die Hauptattraktion. Der tiefste Stausee der Welt ist das Totes Meer, das von den Bundesstaaten Israel und Jordanien begrenzt wird. Als religiöser Ort für die jüdischen Bürgerinnen und Bürger gelten die Klagemauern in Jerusalem.

Die Stelle vor der Heulmauer ist einer der meistbesuchten Orte in Israel. Jeden Tag machen zahllose Pilgerfahrten zur Heulmauer, um ihre Wünsche zu vortragen. Das Klagemauerwerk war zunächst die Westgrenze des zweiten jerusalemischen Gotteshauses aus dem sechsten Jh. v. Chr., gehört aber nicht zum Altar.

Im Jahre 70 n. Chr. wurde der eigentliche Bau von den alten römischen Siedlern vernichtet, die Heulmauer steht noch heute. Das Negev-Gebiet befindet sich im südlichen Teil Israels, umfasst ca. 60% des Landes und umfasst eine Ausdehnung von 12.000km². Das reizvolle Wüstengebiet mit seinen Bergrücken und Erosionskrater, sowie die geschichtsträchtige Räucherstraße sind die Hauptanziehungspunkte der Negev-Wüste.

Im Jahr 2005 wurden die Städte in der Negev-Wüste und die Räucherstraße zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Die Stadt Qumran ist eine alte israelische Stadt. Qumran ist weltberühmt, seit die berühmte Schriftrolle vom Toten Meer in elf nahe gelegenen Felshöhlen entdeckt wurde, darunter das inzwischen bekannteste Manuskript der Sage.

Mehr zum Thema