Sehenswürdigkeiten in Island

Interessante Orte in Island

Glacier Lagunen, Wasserfälle, Tauch- und Kanuausflüge, Geysire, Thermalwasserquellen & vieles mehr. Das sind die TOP 10 im Jahr 2018. Das Land Island bezaubert mit einer einmalig wunderschönen Natur. Für Sie haben wir einen kleinen Island-Reiseführer zusammengestellt: Nachfolgend die 10 besten Sehenswürdigkeiten Islands!

Das liegt auch daran, dass diese kleine Rundreise nach Island für die meisten Islandreisenden ein Muss ist. Auf dieser Tour besuchen Sie drei der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands:

Geysire ist in Island übrigens nur der Titel dieser einen Bezugsquelle, wird aber aufgrund seiner beachtlichen Grösse als Namenspatron des deutschsprachigen Worts "Geysir" angesehen. Unglücklicherweise spießt der große Geysir seinen Brunnen nur 2-3 mal im Jahr aus. Sie können hier den Schützengraben zwischen der US- und der europaeischen Festlandplatte bewundern, die mit einer Rate von etwa 2 cm pro Jahr auseinander driften - eine wahre islaendische Attraktion!

Tipp: Island bedeutet nicht ohne Grund "Island" - denn hier ist es wirklich kalt. Westlich der isländischen Landeshauptstadt befinden sich diese Warmwasserbäder mit dem verführerischen Titel "Blue Lagoon". Der 5000 m große See mit seinem hellblauen Heilwasser bietet Ihnen die Möglichkeit, sich uneingeschränkt zu erholen. Für dieses Glanzlicht der isländischen Reisehinweise sorgte das nahe gelegene Erdwärmekraftwerk, das 240 Grad warmes Leitungswasser aus über 2 Kilometer Wassertiefe an die Erdoberfläche fördert und so Elektrizität produziert.

Im Anschluss an die Energieerzeugung strömt das gesammelte Strom in das umgebende Lava-Feld und formt einen Stausee - die Blauburg. Tipp: Die Blue Lagoon befindet sich unmittelbar zwischen dem isländischen Flughafen Keflavík und dem isländischen Flughafen Keflavík sowie dem isländischen Flughafen Keflavík. Beginnen Sie Ihre Fahrt mit einem entspannten Aufenthalt, bevor Sie weiter an interessanten Orten in Island unterwegs sind.

Aufgrund der spektakulären isländischen Landschaft kommen die meisten Besucher auf die Nordatlantikinsel. Doch auch die Landeshauptstadt Reykjavik hat viel zu tun und ist einen Abstecher lohnenswert. Zu den bekanntesten Attraktionen in Reykjavik gehören die neue Harpa-Oper und die Hallgrimskirkja-Kirche, deren ungewöhnliches Erscheinungsbild an die Basaltfelsen Islands erinnernd ist.

Reykjavik wird als eine äußerst aufgeschlossene und farbenfrohe Metropole erlebt, deren Unternehmenskultur stärker an Großstädte wie New York erinnernd ist. Tipp: befindet sich oberhalb von Rethymnon und hat auf engstem Raum beinahe alles, was die isländische Kulturlandschaft zu bieten hat. Eisberge, Felsfjorde, Vulkanlandschaften und imposante Wasserfälle: All das findet man auf der auch als " Klein-Island " bekannten Insel, die zu einem begehrten Reiseziel für alle geworden ist, die nicht viel Zeit auf ihrer Fahrt haben.

Entdecken Sie das unverbrauchte Island in den Fjorden. Wer auf einer der verlassenen Strassen fährt, wird meilenweit nichts anderes erfahren als die rauhe Landschaft, für die diese schöne kleine Stadt berühmt ist. Sie können von hier aus Ihre Reise in die Westfjorde beginnen oder einige der Sehenswürdigkeiten des kleinen Fischerdorfes besuchen.

Durch das raue Klima hat Island eine relativ geringe Tier- und Pflanzenwelt - aber es gibt viel zu sehen, was die Vögel betrifft. Wer aber ein paar Worte weiß, wird sich im ganzen Lande rasch zurechtfinden - denn sie tauchen immer wieder im Titel der isländischen Sehenswürdigkeiten auf. Der Jökull steht für Gletscher, der Foss für Wasserfall.

Aber auch die Isländernamen arbeiten ganz anders, als wir sie uns vorstellen - aber das Konzept ist eigentlich ganz simpel. So wird der Fußballer Aron Gunnarson übersetzt: In der Tat ist der Lake Myvatn der bekannteste Binnensee der ganzen Welt und eine der populärsten Sehenswürdigkeiten Islands - sein genannter Ort steht übrigens für "Moskitowasser". In Island gibt es viele der schoensten Plaetze - darunter aktiver Vulkan, schwarzes Lavafeld und auch schoene Wasserfaelle oder Kraterseen.

Die Thermen sind zwar genauso wunderschön wie die viel berühmtere Blue Lagoon, aber nicht so oft besuch. Tipp: Wenn Sie sich im Naturpark Myvatn befinden, machen Sie einen Ausflug in das Fischerdorf Húsavík. Dort soll der isländische Erkundungsreisende, ein Vikinger, den Winter nach seiner Ankunft verbracht haben. Das Gebiet in der Nähe des Vulkans Hekla im südlichen Island ist bekannt für seine atemberaubende und einmalige Gebirgswelt.

Tipp: Sie haben etwas mehr Zeit im Gepäckt? In Island ist der "Waldwasserfall", wie er auf Deutsch genannt wird, beinahe 25 m breit und taucht 60 m in die Tiefen. Das schöne Woljalandsfoss ist 6 m über dem Schógafoss und eine der berühmtesten isländischen Sehenswürdigkeiten. Die beiden Sturzbäche werden vom Eisschild mit dem beinahe unsäglichen Beinamen Eyjafjallajökull ernährt.

Hinweis: Wenn Sie Exkursionen zu schwer zugänglichen isländischen Sehenswürdigkeiten wie dem Gletschersee Jökulsárlón unternehmen, ist eine Führung lohnenswert. Du wirst sehen: Holen Sie sich eine Island-Karte und fahren Sie die bekannte Ringautobahn um die Stadt! Hellblaue Gletschereisberge tummeln sich hier wie wertvolle Brillanten in dem großen Gletschersee.

Von besonderer Faszination ist hier das Wechselspiel von Wolken, Schnee und Schnee, das den isländischen Reisenden zu jeder Zeit des Tages einen unvergesslichen Blick auf die Landschaft gibt. Hinweis: Wenn Sie im Sommer unterwegs sind, sollten Sie auf jeden Fall die Inlandeishöhlen in Watnajökull besuchen, die vor allem bei Entdeckern eine begehrte Touristenattraktion sind.

Im Jahr 1991 wurde der Sandstrand vom "Islands Magazine" zu einem der 10 schoensten Strande der Erde gewaehlt. Dennoch ist es mit Sicherheit eine der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Islands, da eine so spezielle Stimmung wie an diesem Platz in seinem ganzen Land kaum zu finden ist. Die Maschine, die auf dem Weg zu einem Flugplatz der US Navy auf Island war, ist an einem stürmischen Novembersonntag vor mehr als 40 Jahren abgestürzt.

Im Gegensatz zum finsteren Blick auf das Flugzeugwrack an der Küste endete der Crash mit einem Happy End. Tipp: Der Isländer Wodka Catla zählt von Genießern als einer der besten Wodkas der Weltgeschichte und ist außerhalb Islands nicht erhältlich. Island ist das Heimatland mit einer rauhen, teils etwas unwirklichen, aber noch beeindruckenderen Ufern.

Aber auch wenn sich unsere 10 besten Island-Attraktionen auf die Naturschönheiten dieses kleinen bezaubernden Staates beschränken, hat Island viel mehr zu bieten als das.

Mehr zum Thema