Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Aussichtspunkte in Hamburg

Für einen Städtetrip bietet Hamburg eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Für einen Städtetrip bietet Hamburg eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Die Hansestadt Hamburg hat viele eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten, darunter die Elbphilharmonie, die Hafencity, die Speicherstadt und den Fischmarkt. Sie finden hier Sehenswürdigkeiten, Parks, Plätze und Plätze in Altona, Ottensen, Hamburg, am Hafen, an der Elbe und Umgebung! Zu den Sehenswürdigkeiten auf Ihrer Studienreise nach Hamburg gehören der Hamburger Hafen und die Speicherstadt, aber auch die Hamburger Innenstadt.

Zu den 10 schoensten Sehenswuerdigkeiten in Hamburg: Unsere Tips

"Die Pforte zur Welt" - so wird Hamburg auch bezeichnet. Sie müssen Hamburg mindestens einmal besucht haben! Die Hansestadt hat viel zu bieten: großartige Sehenswürdigkeiten, das ganz spezielle Ambiente einer Stadt, viele Shopping- und Nightlife-Möglichkeiten und natürlich viel Leben. Aber wo soll man beginnen und was darf auf der To-Do-Liste für die Hamburg-Reise nicht fehlen? 3.

Da Basti's Mutter seit vielen Jahren dort lebt, sind wir verhältnismäßig oft in Hamburg und geben Ihnen nun in diesem Beitrag Auskunft, welche Sehenswürdigkeiten in Hamburg Sie auf keinen Fall versäumen dürfen. Zum Schluss des Artikels werden wir auch die bedeutendsten Museums- und Musicalprojekte in Hamburg auflisten. Die Hansestadt Hamburg ist der zweitgrösste europäische Hafen: Jedes Jahr verkehren hier rund um den Globus rund um den Globus rund um den Globus rund dreizehntausend Boote und die Schifffahrtswege führen den Hamburgischen Seehafen mit mehr als 900 Seehäfen in über 170 Länder zusammen.

Das Areal des Hamburgischen Seehafens ist so groß wie das Stadtgebiet. Es wird empfohlen, für den Yachthafen wenigstens einen halbtägigen Aufenthalt zu planen, denn es gibt viel zu erleben. Unbedingt empfehlenswert sind ein Rundgang über die Landebrücken und ein Blick in die Auktionshalle. Am besten erkunden Sie den Hamburgischen Seehafen mit einer Hafenkreuzfahrt.

Es wird dringend empfohlen, eine Besichtigung auf einem der kleinen Schiffe zu machen. Sie können Ihre Karten gleich im Internet kaufen: Eines der populärsten Motive auf Hamburgs Postkarten ist sicherlich die Speichererstadt. Zum UNESCO-Welterbe zählt die ganze Stadt. Sie sollten sich einen Rundgang durch die Speichererstadt nicht entgehen lassen. Natürlich.

Höhepunkt ist natürlich die Hamburgische Ellphilharmonie. Jahrzehntelang wurde er wegen der hohen Bauzeiten verhöhnt und war für die Hamburgers in so etwas wie dem Berlin Airport. Nach der Fertigstellung der neuen Anlage ist das alles in Vergessenheit geraten und das Bauwerk inspiriert sowohl die Bürger als auch die Gäste. Unglücklicherweise ist es sehr schwer, Karten für ein Benefizkonzert in der Ellphilharmonie zu haben.

Auch ohne Konzert ist die Ellbphilharmonie einen Abstecher in die Stadt unbedingt lohnenswert. Sie können jedoch nicht nur in die Ebene der Elphis gehen, sondern müssen sich zuvor um die Karten kümmer. Die Besichtigung der Elphis ist nur ein Teil eines Besuches in Hamburg. Doch da das Haus nicht unbegrenzt viele Menschen beherbergt, wird der Aufenthalt in der Ellphilharmonie Plaza durch den Kartenverkauf geregelt.

Die Eintrittskarten sind symbolisch mit 2 EUR dotiert und Sie müssen im Voraus eine Zeit für Ihren Aufenthalt vorbestellen: Die Eintrittskarten sind im Internet erhältlich: Selbst wenn Sie nicht das nötige Kleingeld für ein Konzertbesuch haben, können Sie die Konzerthallen besuchen. Unter den Sehenswürdigkeiten in Hamburg sind sicherlich der Markt und die Auktionshalle. Beide befinden sich zwar auch am Seehafen, sind aber unserer Ansicht nach ein Höhepunkt an sich.

Es ist Zeit, frühzeitig aufzustehen, denn der Markt startet um 5:30 Uhr und dauert bis ca. 12:00 Uhr. Feiern Sie dann wie die kleinen Hamburgers die Nächte in der Nachbarschaft und beenden Sie sie mit einem Fischmarktbesuch bei Tagesanbruch. Ein Geheimtipp: Kombinieren Sie Ihren Fischmarktbesuch mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Auktionshalle.

Es wird empfohlen, einen Stellplatz im Voraus zu reservieren. Selbst wenn Sie kein Modellbahnfan sind, ist das Wunderland im Miniaturformat durchaus eindrucksvoll. Es war nicht ohne Grund, dass die Siedlung zur populärsten Attraktion in ganz Deutschland wurde. Eintrittskarten ohne Warteschlange: Zu Recht ist das Wunderland sehr populär und ein Aufenthalt kann daher mit längeren Standzeiten einhergehen.

Daher raten wir Ihnen, Ihre Eintrittskarten vor Ihrem Aufenthalt im Internet zu erstehen. So etwas wie die Rettungsleine Hamburgs ist die Altstadt. Aber wenn wir in Hamburg von der Altstadt sprechen, meinen wir meist den in zwei Teile gegliederten Alstersee: Mitten in Hamburg liegt die Binnenalster gegenüber dem bekannten Berliner Altenhaus, der Hamburgischen Version des Berliner CaDeWe.

Der Michel war lange Zeit das Aushängeschild der Stadt, doch inzwischen ist die Ellbphilharmonie ein ernstzunehmender Konkurrent der Stadt. Sehenswürdigkeiten oder nicht - ein Michelbesuch ist auf jeden Fall ein Höhepunkt. Und wer die Reisebusse nicht kennt, war nicht in Hamburg. Selbst wenn die Reiseroute sehr stark ist, ist ein Ausflug nur ein Teil davon.

Das sündhafte Viertel ist Hamburgs Unterhaltungsmeile im Bezirk St. Pauli und wird erst am Abend richtig lebendig. Unter den berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind altehrwürdige Einrichtungen wie die Gaststätte "Zur Ritze" mit einem eigenen Keller, die sagenumwobene Herbertstrasse, der Beatlesplatz, das Waxworks "Panoptikum" oder der älteste SM-Klub Europas, der Sade. Zum Beispiel ist ein Exemplar einer Seilfabrik im Freilichtmuseum für Hamburgerische Geschichte zu bewundern.

Ein Geheimtipp: Die Führung "Sex & Crime auf St. Pauli" ist sehr empfehlenswert. Was sind die Legenden des Hamburgischen Nachlebens? Wer zwischen den Monaten May und August nach Hamburg kommt, sollte sich einen Abendbesuch im schönen Stadtpark "Planten un Blomen" nicht entgehen lassen. Natürlich gibt es hier auch die Möglichkeit, den Stadtpark zu besichtigen.

Das ist Hamburgs unterirdischster Anblick, der natürlich keineswegs nachteilig ist. Hamburg ist neben all den großen Sehenswürdigkeiten auch ein Brennpunkt für die Musik. In diesem Bereich präsentieren wir Ihnen die beliebtesten Shows, die Sie in Hamburg erleben können. Wenn Sie Ihren Besuch in Hamburg mit einem Musikal kombinieren wollen, gibt es oft sehr gute Kombinationsangebote von Hotel + Musicaltickets.

Zum Musical für Hamburg. Das Musical zählt zu den schoensten und gelungensten aller Zeit und fuehrt seit 15 Jahren Hamburgs Gaeste in die Buschwelt. Mit dem Bühnentheater im Yachthafen wurde eine bunte afrikanische Erlebniswelt geschaffen, die es dem Zuschauer ermöglicht, in die Erlebnisse des jungen Löwen Simba und seiner Freundinnen einzutauchen.

Seit 2015 und jeden Tag spielt das bezaubernde Musikal aus 1001 Nacht im Bühnenhaus Neue Flora. Für alle, die es noch werden wollen. An Samstagen und Sonntagen finden die Musicals gleich zwei Mal statt, am Nachmittag und am Ende. Unmittelbar vom Breitband aus spielt das weltweit ausgezeichnete Musikal seit Januar 2018 auch in Hamburg, im Bühnentheater an der Elbe.

Die Musicals finden beinahe jeden Tag statt, am Samstag und Sonntag sowohl am Nachmittag als auch am Abend. Hot Corner ist ein einmaliges Hamburger Kultmusical. Seit 2003 spielt das Spiel im Schmidts TIVOLI unmittelbar an der Réeperbahn und hat bereits über 2 Millionen Besucher begeistert. "Hot Corner" spielt beinahe jeden Tag und ist unsere uneingeschränkte Weiterempfehlung, auch wenn Sie kein großer Musikfan sind.

Natürlich mangelt es in einer Großstadt wie Hamburg nicht an großen Kunstmuseen. Weil Hamburg manchmal (um es vorsichtiger auszudrücken ) bei schlechtem Wetter ist, ist ein Besuch des Museums immer eine sehr gute Abwechslung zu den anderen Sehenswürdigkeiten der Hansestadt. Hier sind die berühmtesten und populärsten Hamburger Stadtmuseen aufgeführt.

Die Dungeon-Serie ist neben London, Amsterdam und Berlin auch in Hamburg erhältlich. Eine 90-minütige Führung durch die Gewölbekeller der Hamburgischen Speichererstadt führt Sie durch die düstere Stadtgeschichte und nimmt teil. Schrecklich gute Darsteller setzen die dunklen Jahre der Seuche, die Gräuel des großen Hamburgischen Brandes von 1842 oder die grausame Foltermethode des achtzehnten Jahrhundert akustisch und mechanisch in Szene.

Das Hamburg Dungeon ist sehr populär, deshalb empfiehlt es sich, die Karten im Voraus im Internet zu erstehen. Hier erfahren Sie nicht nur alles über die Bohne, ihren Weg vom Urwald bis zum Hamburgischen Seehafen, über die historischen Geräte und die Pralinen in jeder Art und Weise, sondern Sie können auch immer wieder etwas schmecken.

Andernfalls unbedingt mit leerem Bauch gehen! Drei zusammenhängende Gebäude mit einer Gesamtfläche von 13.000 Quadratmetern bilden die Grundlage der Hamburgischen Galerie. Der ganze Gebäudekomplex ist wirklich groß, also bringen Sie wenigstens einen Tag für die Hamburgische Galerie mit. Es ist eines der populärsten Museen Hamburgs und zeigt Exponate zu den Bereichen Kunstgewerbe, Gestaltung, Fotografie und Kunst- und Kulturhistorie.

Also: Wir raten Ihnen, auch für dieses Haus genügend Zeit vorzusehen. Lesen Sie auch unsere anderen Beiträge über Hamburg:

Mehr zum Thema