Sehenswürdigkeiten in Burgenland

Interessante Orte im Burgenland

Erleben Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten am Neusiedler See rund um Mörbisch, Rust und Eisenstadt im Urlaub im Burgenland. Sehenswürdigkeiten, Touren und Aktivitäten im Burgenland. Mit Viator Touren und Aktivitäten im Burgenland buchen. Was Sie während Ihres Urlaubs in einer Ferienwohnung im Burgenland erleben können, erfahren Sie hier.

Sehenswertes im Burgenland - Alle Sehenswürdigkeiten im Überblick

Es wurden mehrere Domöfen vom Stil "vertiefter Belgischer Rennofen" entdeckt, von denen einer im Landemuseum zu sehen ist. Im Landkreis der burgenländischen Kommune Selenstadt im Landkreis Höchstädtisch befindet sich die römisch-katholische Gebirgskirche Selenstadt. Es ist dem Mariä Heimsuchungsfest gewidmet und befindet sich im Besitz des Dekanats der Eisenstädter Stadt im Bistum Eisern. Das kleine Fort Höflein war Teil der romanischen Festungsketten am oberschwäbischen Teil des Donaulimses in Österreich.

Sie liegt im niederösterreichischen Land, Kreis Bruck an der Leitung, auf dem Stadtgebiet von Höflein. Das katholische Pfarrhaus Neuufeld an der Leitung liegt in der Kommune Neuufeld an der Leitung im Kreis Eisenstadt-Umgebung im Burgenland. Es ist dem Erstengel Michael gewidmet und steht im Besitz des Dekanats der Eisenstädter. In der Pfarrei von Neuufeld an der Leitung geht die Entstehungsgeschichte bis ins XVII. Jh. zurück.

Mit 8002 Einwohner an der niederösterreichischen Landeshauptstadt ist die Gemeinde auf der Landeshauptstadt für Österreich zuständig. Der Ort befindet sich am Fluss Leithas, am Rand des Leitha-Gebirges, nur wenige Kilomter südlich des Neusiedlersees und an der Grenze zum Burgenland und bei Wien. Das Burgenland Kroaten haben einen Frauenanteil von 70 Prozent, der Deutsch sprechende Teil der Bevölkerung von 25 Prozent.

Im Südburgenland, 260 Meter über dem Meer, befindet sich die Kommune mit einer Fläche von 1.126 Kilometern. Mit nur 1900 Einwohner ist Rust der kleinsten Landkreis und auch die kleinsten statutarischen Städte Österreichs. Seit 1921 ist Rust im Besitz des Österreichischen Burgenlandes und hat das Stadtbriefing seit 1681, als es zu einer königlich-ungarischen Freiheitsstadt ernannt wurde.

Sie ist Teil der Hotel-Kette Roger International Hotel & Resorts. Das katholische Pfarrhaus in der Nähe von FÃ?rstenfeld befindet sich in der Ortschaft à -sterreich bei FÃ?rstenfeld in der Ortschaft FÃ?rstenfeld im Kreis Hartberg-FÃ?rstenfeld in der SÃ? Das Pfarrhaus St. Donatus befindet sich im Besitz des Dekanats Waltersdorf im Bistum Graz-Seckau. Im Burgenland ist Bruckneudorf eine Kommune mit 2968 Einwohnerinnen und Einwohner, die geografisch und geschichtlich den über die Landesgrenzen hinaus gewachsenen Teil der niederschösterreichischen Kleinstadt Bruck an der Leitung repräsentiert.

Wie das ganze Burgenland war auch die Stadt bis 1920/21 im Besitz Ungarns. Aufgrund seiner wichtigen Funktion als einer der wichtigsten Grenzübergänge zwischen Ungarn und Österreich war der Ungarnname Királyhida einer der am häufigsten benutzten Ungarennamen in der Region, auch zu einer Zeit, als die Mehrheit der Bundesbürger sich bereits in der Region niedergelassen hatte.

Unter dieser Bezeichnung steht in den Fahrplänen der ÖBB noch die Station der ÖBB unter der Adresse F. I. Die Station I. und I. die B. und I. Station I.... Deutsch-Westungarn erhielt nach dem Ende des Ersten Weltkrieges nach harten Gesprächen 1919 mit den Staatsverträgen von St. Germain und Trianon Österreich. Seit 1921 befindet sich die Gemeinschaft im Besitz des neuen Landes Burgenland.

Schon in der Römerzeit war das Areal stark besiedelt: Die Römervilla Königshof-Ödes-Klosters lag auf dem Truppenübungsgelände in der Nähe des "Öden-Klosters", wenige Kilometern weiter im Osten der Stadt, die Römervilla Bruckneudorf ist eine der bedeutendsten Villenentdeckungsstätten OÖ. Die oststeirische Stadt St. Magdalena am Lemberg, unweit der Burgenlandgrenze, ist Teil der Stadt Buch-St. Mayrhofen im Kreis Hartberg-Fürstenfeld.

Auf ca. 455 Metern über dem Meeresspiegel befindet es sich auf dem Lemberg, einem Teil der Riedls, der das Tal der Harbinger Safene vom Leafnitztal abgrenzt. Das Dorf ist Teil des Thermenlandes. Mit 2251 Einwohnerinnen und Einwohner am Neubusiedlersee im Norden des Burgenlandes ist es eine Österreichische Stadtgemeinde. Am Südwestufer des Neubusiedlerlandes, unmittelbar an der Landesgrenze zu Ungarn und ca. 70 Kilometer südwestlich von Wien, befindet sich das Städtchen Murbisch am Se.

Im Burgenland im Landkreis Neusiedl am Meer in Österreich ist Apetlon eine Marktstadt mit 1772 Einheimischen. Es befindet sich im östlichen Teil des Seewinkels am Nusiedlsee. Die Firma Apetlon befindet sich im Naturpark Neumarkter Meer - SEWINKEL am östlichen Ufer des Neumarktes unmittelbar an der heimischen Landesgrenze. Das Dorf selbst befindet sich auf 120 Metern über dem Meeresspiegel, aber der niedrigste Ort Österreichs, 114 Metern über dem Meeresspiegel, befindet sich auch im Stadtgebiet.

Die 1624 Einwohner zählende Kommune Bad Blumau befindet sich im Fürstenfelder Hofbezirk oder im politischen Kreis Hartberg-Fürstenfeld in der Oeststeiermark, etwa 25 km südlich von der Kreisstadt Hartberg. Die Stadt Bad Blumau befindet sich inmitten des Oststeirischen Hügellandes am kleinen Fluss Jungfrau, kurz bevor sie in die Levnitz münde. Von 1978 bis 1980 musste das Burgenländische Landemuseum unter der Führung von Alois Ohrenberger eine Bergungsgrabung durchführen, bei der am "Römersee" ein Friedhof mit 42 Gräbern freilegt wurde - teilweise 3- und 4-fach.

Die Stadt Siegendorf ist eine Marktstadt mit 2919 Einwohnerinnen und Einwohner im Landkreis Eisenstadt-Umgebung im Burgenland in Österreich. Die Bevölkerung ist zu einem verhältnismäßig großen Teil bei den Burgenlandkroaten angesiedelt. Sie befindet sich im nordburgenländischen Raum, 7 Kilometer von der Bundeshauptstadt Eisenstadt entfernt, an der ungarischen Landesgrenze und am Ufer des Neubusiedlersees.

In der Nähe des örtlichen Friedhofs in der Marktstadt im burgenländischen Mattersburg liegt die römisch-katholische Altgemeinde Warnemünde in der Nähe von Mattersburg. Im Bistum Eisenstadt befindet sich die frühere Gemeindekirche St. Barbara im Besitz des Dekanats Mattersburg. In der Katastergemeinde Kaiersteinbruch der Pfarrei Bruckneudorf im burgenländischen Stadtteil Neusiedl am Seebar. Es ist den Pestsäugen Rochus und Sebastian gewidmet und befindet sich im Besitz des Dekanats Neusiedl am Meer im Bistum Eisenstadt.

Wie das ganze Burgenland war das Dorf bis 1920/21 im Besitz von Ungarn. Deutsch-Westungarn erhielt nach dem Ende des Ersten Weltkrieges nach harten Gesprächen 1919 mit den Staatsverträgen von St. Germain und Trianon Österreich. Seit 1921 ist das Dorf im Besitz des neuen Landes Burgenland. Lediglich am 11. Januar 1923 wurde die Katastergemeinde Lübeck von einer Alliierten Grenzbehörde der Österreichischen Föderation zugewiesen und von österreichischen Streitkräften eingenommen.

Die Österreichische Kommune Potzneusiedl mit 579 Einwohner im Burgenland im Landkreis Neusiedl am Meer in Österreich. Ungarischer Ort der Kommune ist Lajtafalu, die jugoslawische Lajtica. Die Ortschaft Potzneusiedl befindet sich bei Neudorf bei Parndorf und Gattendorf, am Rand der Parkorfer Platten und am SÃ??dufer der Leiterha. Es wurden keine Sehenswürdigkeiten mitgenommen. Zu den Sehenswürdigkeiten, die den Kriterien der Suche gerecht werden, gibt es weitere.

Es wurden keine Sehenswürdigkeiten mit den angegebenen Kriterien aufgedeckt, aber es können andere Suchergebnisse verfügbar sein. Möglicherweise gibt es noch andere Attraktionen, die nicht den angegebenen Kriterien entsprechen. Bei der Suche nach einem Attraktionstyp können Sie sich an uns wenden.

Mehr zum Thema