Sehenswürdigkeiten in Bolivien

Besichtigung Boliviens

Bolívia: Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Ausstellungen und Kunst- und Kulturtipps in Deutschland. Wie sieht eine Reise nach Bolivien aus? Das schönste Sehenswürdigkeiten in Bolivien mit Tipps für tolle Fotos. Berichte, Inspirationen und Fotos zum Reiseziel Bolivien (Sehenswürdigkeiten, Hotels, Ausflüge) mit Tipps für Ihre eigene Reiseplanung. Hier finden Sie alles für Ihren Urlaub in Bolivien.

Destinationen in Bolivien - Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt

Das Land ist ca. 1,1 Mio. qkm groß und umfasst das Hochland des Altiplanos (ab ca. 3.500m) sowie das Flachland im Amazonasgebiet.... Boliviens Fremdenverkehr und Sehenswürdigkeiten sind in zwei Teile gegliedert. Auf der Karte Boliviens befinden sich im westlichen Teil der Andenkette die faszinierenden Hochlandschaften und im östlichen Teil die artenreichen tropischen Naturparks....

Das Land befindet sich in den tropischen Regionen und wird am besten im brasilianischen Klima (April bis Oktober) besucht. Das für den Tourismus relativ unerschlossene Bolivien beeindruckt vor allem durch seine äußerst attraktive Lage im Hochland und im Unterland. Mit 1,1 Millionen Quadratkilometern ist Bolivien etwa drei Mal so groß wie Deutschland.

Für Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist ein 6-monatiger Pass erforderlich. In Bolivien erfüllt das Gesundheitswesen nicht die Anforderungen der EU. Offizielles Zahlungsmittel ist der Bolivianer. In Bolivien ist der Dollarkurs üblich, und es ist oft möglich, mit Kredit- und Debitkarten abzuheben. Früher beherrschten Kulturkreise wie Tiwanacu oder die Inkas das heutige Bolivien.

Bolivien, das seit 1825 unabhängig ist, hat seinen Zugang zum Meer unter anderem durch Grenzstraßen eingebüßt. Der nicht unbestrittene Evo Marales als Staatspräsident entscheidet heute, was in Bolivien geschieht. Die offiziellen Sprachen in Bolivien sind Englisch, Französisch, Spanisch, Quechua und Aymará. Bolivien hat die Telefonvorwahl +591. Bolivien ist überwiegend Katholik.

Im bolivianischen Alltag spielt die Naturreligion jedoch nach wie vor eine wichtige Rolle. 2. In Bolivien ist es relativ ungefährlich. In allen besiedelten Gebieten Boliviens gibt es günstige Übernachtungsmöglichkeiten, bessere nur in den Großstädten. In Bolivien ist die Flora, besonders im Amazonasbecken, sehr abwechslungsreich. Das Land ist nicht sehr gut für den Tourismus entwickelt, aber eines der attraktivsten landschaftlichen Gebiete Amerikas.

Bei schönstem Sonnenschein sind die Highlights und Sehenswürdigkeiten im südwestlichen Teil ein unvergeßliches Erlebniss. Hierfür gibt es einige spezielle Reiseveranstalter, die auch ein detailliertes Reisemodul für die Sehenswürdigkeiten Boliviens anbieten. Sights mit exakten GPS-Koordinaten. Boliviens geografische Vielfältigkeit reicht vom Andenhochland mit vereisten Bergen und tief eingeschnittenen Klüften über den Salzsee Salar de Úyuni bis zum amazonischen Becken mit seinem Tropenwald.

In Bolivien gibt es lebendige Bräuche, vergangene Zivilisationen und beeindruckende Naturschönheiten. Kaum ein anderes südamerikanisches Bundesland lebt die Tradition und Lebensart der Indigenas so gut wie Bolivien. Auf dieser interaktiven Karte sehen Sie alle Sehenswürdigkeiten Boliviens mit ihren GPS-Koordinaten.... Durch seine antiken Kulturkreise, die koloniale Prägung und die temperamentvolle und traditionelle Bevölkerung hat Bolivien viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele.

Nachfolgend ein paar ausgewählte Highlights für Ihren Bolivienurlaub.... Die Hochebene ist das bolivianische Mittelgebirge. Vom Titicacasee im SÃ??den bis zur chilenischen und argentinischen Staatsgrenze erstreckt sich dieses Andengebiet. Sie ist die feindlichste, aber auch spannendste Gegend Boliviens. Die Salzwüste Uyuni, das Geysire-Feld Sul de Mañana und die vielfarbig schillernden oberflächennahen Salzteiche an der chilenischen Staatsgrenze sind die beliebtesten Attraktionen Boliviens.

Auf dem Plateau ist das Klima kalt und schwankt im Laufe des Jahres kaum. Die Wintermonate in den Monaten von Oktober bis Maerz sind durch einen starken Regenanteil gekennzeichnet. Die Copacabana befindet sich am Titicacasee auf der Insel. Die Stadt Copacabana ist ein bedeutender Pilgerort in Bolivien und befindet sich etwa 100 km und 3 Stunden mit dem Bus vom Kraterbecken von La Paz aus.

Der Titicacasee ist eines der touristischen Ziele Boliviens. Copacabana ist auch der Startpunkt für Bootsfahrten auf dem Titicacasee, wobei die Ausflugsziele Insel del Sol und Insel de la Luna ihre eigenen Sehenswürdigkeiten haben. Die Paz ist der Sitz der Regierung und die grösste bolivianische Metropole. Das Hochstädtchen ist einer der Klassiker für einen Ferienaufenthalt in Bolivien.

Etwa 75 km von dem Titicacasee in einem Halb-Krater in einer Seehöhe von 3.200 Metern bis 4.100 Metern. Wenige km von La Paz in Bolivien entfernte Landschaft (Valle de la Luna). Tiwanaku (Tiahuanaco) zeugt von einer wichtigen kulturellen Vergangenheit, die das Grenzland von Peru, Bolivien und Chile über 2000 Jahre vor den Inkas beherrscht hat.

Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Tiwanaku gehören das Sun Gate und die Statue des Mönchs el Fraile. Der Standort ist ca. 70 km von La Paz und von dort aus mit einem Ausflug erreichbar. Sie ist die Landeshauptstadt Boliviens und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es befindet sich auf ca. 2.900m und wird als die am besten erhaltene Kolonialstadt Südamerikas mit vielen Sehenswürdigkeiten angesehen.

Sie ist sehr interessant und vermittelt den Feriengästen auch fernab vom hektischen Treiben in La Paz eine wohltuende Ausstrahlung. Potosí auf 4.070m wurde wegen seiner wunderschönen Kolonialbauten von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Am Fuße des Silberbergs Cerro Rico gelegen, war es aufgrund der einst reichhaltigen Silberlagerstätte eine der grössten Bergbaustätten der Welt.

Die Salar de Úyuni (auch Tunupa Salt Lake) in Bolivien ist mit fast 13.000 km der grösste Salzwassersee der Welt. Wenn Sie Ihren Ferienaufenthalt im nahen Chile beginnen, ist dies die erste Großstadt Boliviens. In der Nähe der Ortschaft befindet sich der Friedhof von Trenes, ein Freiluftzug der Extraklasse, direkt neben dem Salzwassersee von Cemet.

Auf der Jeep-Tour von San Pedro de Atacama in Chile nach Bolivien. Die Arbol de Piedra ist die auffälligste Felsformation inmitten der ruhigen Natur des Hochplateaus im Süden des Salar de Vyuni. Die so genannte Steinpflanze ist ein Naturmonument, das durch starken Bodenwind und Bodenerosion erbaut wurde.

Der See Colorada ist ca. 4.400 Meter hoch, etwa 100 km von der chilenischen Landesgrenze entfernt. Der Geysire-Feldplatz von Sol de Mañana erstreckt sich auf 4.850 Metern und ist einer der grössten der Welt. Eine der Attraktionen im Südosten Boliviens ist die Lagune Verde im Südosten Boliviens. In unmittelbarer Nähe ist die nicht minder interessante Lagune Blanca unmittelbar an der chilenischen Staatsgrenze.

Ganz Ostbolivien und damit der größte Teil davon befindet sich im Unterland. Das tropische Klima ist hier anders als im Mittelgebirge. In Bolivien sind die meisten Auseinandersetzungen auf diesen Wohlstand zwischen Hoch- und Tiefebene zurückzuführen. Für den Klassiker ist diese Gegend noch nicht gut entwickelt. Nicht weit von La Paz entfernt, markieren die Jungas den Wechsel zwischen dem Andenhochland und dem Tropentiefland mit dem Amazonas-Regenwald.

Santa Cruz de la Sierra ist mit über 1,5 Millionen Einwohner die grösste Metropole Boliviens. Es befindet sich im fruchtbarem Tiefland am Rand der Kordillere Oriental und wird als die fortschrittlichste und florierendste Großstadt Boliviens angesehen. Nach La Paz und Santa Cruz ist Cochabamba die dritte Metropole Boliviens.

Gesichert im dichtbesiedelten Cochabamba-Tal auf fast 2.600 Metern Höhe. Sie ist seit Ende der 1990er Jahre UNESCO-Weltkulturerbe und über die Ortschaft Samaipata leicht erreichbar. Trinidad hat etwa 80.000 Bewohner und befindet sich im Nordwesten Boliviens im Flachland des Amazonasgebiets. Von hier aus starten verschiedene Ausflüge in den Dschungel Boliviens und auf den Fluss Arroyo San Juan.

Das Land befindet sich in den tropischen Regionen der Südhalbkugel. Dennoch ist der Unterschied im Klima vor allem in Ost-West-Richtung zu erahnen. Besonders im südwestlichen Bolivien ist das Klima oft wunderschön, es gibt wenig Regen. In Bolivien reist man am besten im Winter, zu dieser Zeit ist das Klima in Bolivien am besten.

Am Titicacasee und im östlichen Teil des Bundeslandes fällt von Anfang an wenig Niederschlag. In dieser Zeit wird es jedoch sehr kalt in der Nacht im Bergland. In den Hochebenen im südwestlichen Bolivien ist das Klima sehr kalt. Bolivien liegt an der Grenze zur chilenischen Atacamawüste, und die Welt kann daher hier das ganze Jahr über nur wenig Niederschlag sehen.

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in Bolivien aufgrund der verschiedenen Höhenlagen und Klimazonen. Wenn Sie nicht nur Bolivien bereisen wollen, sollten Sie nach verschiedenen Städten und Sehenswürdigkeiten Ausschau halten und diese mit Reisemodulen eines südamerikanischen Reiseveranstalters verbinden. Aufgrund der wechselvollen Vergangenheit Boliviens und der traditionellen Bevölkerungsstruktur sind weite Bereiche Boliviens von großem kulturellen Interesse.

Besonders im Bergland um den Titicacasee, wo sich die Ausgrabungsstelle der frühen Kulturen Tiahuanacos erhebt, gibt es viel zu entdecken. Doch auch im Mittelgebirge gibt es Orte wie z. B. auf dem nahe gelegenen sonntäglichen Markt von Tartabucu, wo man noch heute lebende einheimische Kulturen vorfindet. Die abwechslungsreiche und spannende Natur ist das grösste Präsent für Bolivien.

Auf der Cordillera Real, auf der Cordillera Real, in der Region Chacaltaya können Sie wandern und klettern, die Carretera de la Muerte hinunter nach Coroico radeln, auf einer Abenteuertour zwischen Üyuni und der Chilenengrenze die faszinierenden Naturlandschaften erkunden oder die Ebenen der Naturschutzparks im östlichen Teil Boliviens im Tropenregenwald erkunden.

In Bolivien, einem der armen Staaten Amerikas, ist der Modesport kaum präsent und schon gar nicht die Attraktion des Staates. Für die Einfuhr nach Bolivien ist ein Pass mit einer Gültigkeit von 6 Monaten erforderlich. Falls nötig, werden Sie bei der Ankunft in Bolivien nach Ihrem Ticket und Bargeld verlangt. Der Zutritt ist an allen ausländischen Flugplätzen für 90 Tage gestattet.

Auch die Formalitäten für die Abreise nach Chile über den Grenzübergang im südwestlichen Bolivien müssen bereits in Üyuni geregelt sein. Reisebusse fahren auf allen Routen zwischen verschiedenen Orten Boliviens. Doch da das Strassennetz der Großstädte im Mittelgebirge extrem schlecht ist, kommt es häufig zu Störungen und Langstrecken. Boliviens wichtigster internationaler Flugplatz liegt auf einer Schwindel erregenden Höhenlage von 4.100 Metern in La Paz (El Alto, LPB).

Bolivien hat auch einen anderen weniger wichtigen Flugplatz, Santa Cruz de la Sierra (El Trompillo, SRZ). In Bolivien erfüllt das Gesundheitswesen nicht die Anforderungen der EU. In den großen Städten ist die Betreuung besser, aber viele Gebiete, vor allem im kargen Bolivien, haben eine schlechte medizinische Betreuung. Je nach Ferienregion konsultieren Sie bei Bedarf Ihren tropischen Arzt, insbesondere wenn Sie auch den östlichen Teil des Landstriches bereisen werden.

In Bolivien ist die Herrschaft entweder Peeling, Koch oder lass es besser sein. Bereits seit 2008 muss bei der Einfuhr nach Bolivien ein internationaler Nachweis über eine gelbe Fieberimpfung vorgelegt werden. Impfungen müssen mindestens zwei Monate vor der Einfuhr stattfinden. Informationen zur aktuellen politischen und sozialen Situation in Bolivien erhalten Sie auch beim Auswärtigen Amt, Länderinformation Bolivien.

In Bolivien ist die amtliche Landeswährung der Bolivianer (1 Bs = 100 Zentavos, ISO-Code: BOB). EUR 10 Bolivianer. In Bolivien ist das Kursniveau gut. In Bolivien kann man die Einkaufsmacht eines Bolivianers mit etwa einem einzigen in Deutschland vergleichen. In Bolivien sind die offiziellen Sprachen Spanien, Aymará und Quechua.

Die Mehrheit der Einwohner spricht vor allem in den Großstädten des Landes Englisch, aber keineswegs von allen Bolivianern. Für eine Bolivienreise empfiehlt sich das spanische Kauderwelsch für Bolivien. Wenn Sie Ihr Mobiltelefon in Bolivien nutzen möchten, sollten Sie sich GSM World anschauen.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde das heutige Bolivien von unterschiedlichen Kulturkreisen bevölkert. 1825 wurde Bolivien selbständig, war aber immer wieder in Grenzstreitigkeiten mit Peru, Chile und Paraguay involviert. Sie haben Bolivien schon im zwanzigsten Jh. den Zutritt zur Kueste gekostet und das ganze Jahr ueber an Wichtigkeit verloren.

Bolivien ist heute eine Teilrepublik, die eine Gewaltentrennung praktiziert. Juan Evo Morales Ayma ist seit Jänner 2006 Vorsitzender von Bolivien. Die Morales ist eine indigene Familie und die erste, die sich für die armen Menschen im Bergland stark macht. Im Jahr 2009 beschloss die Bolivianerinnen und Bolivianer die regionale Selbstverwaltung. Der Staatspräsident hat Bolivien heute in neun so genannte Departements unterteilt, die ihrerseits in 112 Bundesländer unterteilt sind.

In Bolivien, einem der armen Länder Amerikas, sind die präkolumbischen Ursprünge und Überlieferungen, von denen viele aus der Gegend um den Titicaca-See stammen, einflussreich. Hier sind noch viele alte Bräuche und Bräuche in den Alltag eingebunden und so ist Bolivien wohl das lateinamerikanische Ursprungsland, in dem man die einheimische Urkultur am besten nachvollziehen kann.

Bolivien ist ein traditionelles Land und die Pfeife ist eines der meistgenutzten Musikinstrumente. In Bolivien sind über 90% römisch-katholisch. Sicherheitsprobleme für die Reisenden in Bolivien können Verbrechen wie Taschendiebstähle oder gelegentliche Diebstähle sein. Die Gesamtkriminalität in Bolivien ist jedoch im Vergleich zu anderen lateinamerikanischen Staaten relativ niedrig.

Gerade in der Gegend um La Paz gab es in den vergangenen Jahren viele Aufstände - die sich nicht gegen den Tourismus richten - daher wird nachdrücklich empfohlen, sich vor der Ausreise über die gegenwärtige Situation in Bolivien zu erkundigen und gegebenenfalls gewisse Gebiete in Bolivien zu vermeiden.

Das Niveau der Beherbergungsbetriebe in Bolivien ist von Region zu Region sehr unterschiedlich. In Bolivien gibt es gute Hotelanlagen vor allem in den Städten La Paz, Santa Cruz, Cocha Bamba und Cucre. Vor allem in einfacheren Gegenden des Altiplanos mangelt es an Unterkünften. Aufgrund des niedrigen Preises in Bolivien ist die Unterkunft jedoch meist sehr günstig.

In der bolivianischen Gastronomie gibt es einige schmackhafte Speisen, aber insgesamt bedarf es noch einiger Entwicklung. Schnellrestaurants und Pizzerias zählen zu denjenigen in Bolivien, in denen die Reichsten mit größerer Wahrscheinlichkeit Bewohner oder Reisende ernähren. Durch seine Höhenunterschiede ist Bolivien sehr speziell in Bezug auf Pflanzen- und Tierwelt. Ganz anders im fruchtbarem Tiefland im westlichen Bolivien.

In Bolivien und besonders im Amazonasbecken ist die Flora sehr abwechslungsreich. Die Zeitdifferenz zwischen der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) und Bolivien ist -4h. Von Deutschland aus können Sie also vom ersten Tag bis spät in die Abendstunden nach Bolivien telefonieren. Aus Bolivien sollte man dagegen nicht mehr vom ersten Tag an in Deutschland telefonieren.

In Bolivien ist die Vorwahl +591 Die übliche Arbeitszeit ist Montag bis Freitag von 8.30 bis 18.30 Uhr. Die Nationalfeiertage Boliviens werden am sechsten Tag gefeiert. Diejenigen, die im Sommer keine Angst vor dem Erlebnis haben, müssen die Plateaus im Nordwesten Boliviens kennen. Hier gibt es mit der Lagune Colorada und der Lagune Verde, dem Geysirefeld und dem Salar de Mañana einzigartige und skurrile Landschaftsbilder, die auf dieser Welt beinahe unvergleichlich sind.

Hier ist das Klima oft angenehm und die strahlende Luft brennt. Besonders der Salar de Úyuni mit der Insel Pescadores ist eine Attraktion. "Landscapes in Bolivien ist ein Reisejournal über das Leben in der Mitte Amerikas und die Mayakultur.... "Ein weiteres Reise-Portal ist die bolivianische Website von Alaska.

Fehlt es an aktuellen Infos oder an wichtigen Tatsachen über Bolivien in Südamerika?

Mehr zum Thema