Sehenswürdigkeiten in Australien auf Englisch

Ausflugsziele in Australien auf Englisch

Language Travel Dictionary finden Sie zahlreiche englisch-deutsche Beispielsätze und Übersetzungen von'Sights in Australia'. Für uns bedeutet Englisch lernen nicht, in sterilen Klassenzimmern zu sitzen. Man spricht ein australisches Englisch namens "Strine". Sightseeing Touren und Aktivitäten in Australien. Von Ayers Rock bis Alice Springs.

Die 8 schönste Sehenswürdigkeiten Australiens

Auf der südlichen Halbkugel gelegen, gilt Australien aus der europäischen Perspektive als fünfter afrikanischer Festland. Durch die atemberaubende Natur, die aus drei Viertel des Outbacks, den Känguruhs, Dingos und Koalabären und einer Vielfalt von Sehenswürdigkeiten zusammengesetzt ist, sollte man viel Zeit für eine Reise nach Australien aufbringen. Nachfolgend werden die grössten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Australiens dargestellt und eingeführt.

Vor allem Canberra, die australische Regierungshauptstadt und -sitz, ist natürlich einen Abstecher lohnenswert, da auch Touristen die meisten Gebäude der Regierung besichtigen dürfen. Als zweite Sehenswürdigkeit gilt natürlich Sydney. Sie ist mit rund 4 Mio. Einwohner die grösste Metropole Australiens und bekannt für das Opernhaus und die Harbour Bridge.

Die zauberhafte Tier- und Pflanzenwelt des Kontinentes sollte auch in einem der vielen Naturparks genossen werden. Der Kakadu Nationalpark im nördlichen Teil der Stadt Darwin oder der Royal Botanic Gardens in Sydney mit seinen Farn-Gärten, einem Rosengarten und einem Tropengewächshaus in Form einer Pyramide ist besonders zu empfehlen.

Aber nun zu den Sehenswürdigkeiten: Die Great Barrier Reef an der Nord-Ost-Küste Australiens ist das grösste Riff der Erde und gehört seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besonders populär ist die schöne Meereswelt des Great Barrier Reef mit einer Vielfalt an Fischen, Nesseln und Weichtieren, aber auch Seeschildkröten und Seekühe, die Tauchern, Seglern und Meeresliebhabern fast magische Anziehungspunkte bieten; die Pfingstinseln (besonders White Haven Beach), die in der Mitte des Korallenriffs liegt.

Unter dem Namen Atlantik ist der Atlantik-Felsen ( "Ayers Rock", früher auch als Urgestein bezeichnet ) ein etwa 600 Mio. Jahre altes Sandsteingestein, das zu einer Felsschicht unterirdisch liegt. Er ist mit einem Umkreis von 9 Kilometern der zweitgrösste Stein der Welt und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Australiens.

Und das nicht nur, weil es für die Aborigines in Australien, die Aborigines, eine besondere geistliche Bedeutung hat. Sie betrachten den ultimativen Gipfel als den "Heiligen Berg", weshalb er ihrer Ansicht nach nicht besteigt werden darf. Australiens Landmarke, die Sydney Opera, wurde 1973 nach einer langen Bauphase fertig gestellt und gehört seit 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Das Gebäude soll die kosmopolitische Haltung Australiens widerspiegeln, und innerhalb des beeindruckenden Hauses werden jedes Jahr rund 2.500 Events wie z. B. Kongresse oder Messen in den 5 Sälen abgehalten. Nebst dem Great Barrier Reef, dem hervorragenden Atlantik-Felsen ( "Ayers Rock", Uluru) und dem Opernhaus von Sydney gibt es natürlich noch weitere Sehenswürdigkeiten.

Die zwölf apostles ( "The sowandpigs") sind eine Felsenformation im Wasser unweit von Melbourne, Australiens zweitgrößter Metropole. Entgegen dem Namen sind jedoch nur 8 "Apostel" zu erkennen, die verschiedene Höhe und Durchmessern haben und durch Auswaschungen über Jahrmillionen hinweg gebildet wurden.

So sind nur noch 8 "Apostel" übrig geblieben; in dieser Küstengegend gibt es aber auch viele andere sehenswerte Felsentürme. Die Harbour Bridge ist neben dem Sydney Opera House ein weiteres Aushängeschild. Zum UNESCO-Welterbe gehört auch Freser Island, eine 1.800 km große Sand-Insel und damit die grösste Sand-Insel der Erde, die durch Sandvorkommen entstanden ist und sich im Nord-Osten Australiens liegt.

K'gari" ist der Titel der Ureinwohner, und die gleichnamige kleine Stadt mit ihrer vielfältigen Biodiversität und den schönen Wäldern aus Eukalyptus und den Sümpfen der Mangroven hat diesen Titel sicherlich verdient. Es gibt allein auf Frederic Island 40 Arten von Säugetieren sowie Meereslebewesen wie z. B. Wale, Schildkröten und Delphine. Die Blue Mountains, die zum Great Dividing Range gehoeren, gehoeren seit 2000 ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Etwa 60 Kilometer von Sydney entfernt liegen sie und zeigen viele verschiedene Arten von Eukalyptus, die an den Geruch von essentiellen Öl erinnern. Am Tag kann man eine Lichtspektakel beobachten, da das Tageslicht durch die Ölfarben in der Raumluft besonders stark verstreut ist und ein blauer Schimmer auffällt. Auch in den Blue Mountains kann man viele Felszeichnungen und gestochene Bilder der Ureinwohner, die lange vor der Kolonisation der Weissen angefertigt wurden, bestaunen.

Der Wellenfelsen ist eine etwa 2,7 Mrd. Jahre altes Gestein aus Granit, das durch Witterungseinflüsse und Witterungseinflüsse interessant in Wellenform entstanden ist. Etwa vor 60 Mio. Jahren kam der Wellenfelsen an die Erdoberfläche. In Westaustralien befindet sich die imposante Wellenformation im Osten von Perth und in der näheren Umgebung liegen weitere Attraktionen wie "The Humps", kleine Wellenformationen aus Granit.

Es gibt natürlich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, aber mit den hier erwähnten kennen Sie jetzt die bedeutendsten und berühmtesten in Australien.

Mehr zum Thema