Sehenswürdigkeiten in Apulien

Die Sehenswürdigkeiten in Apulien

In Italien ist dies die Region Apulien entlang des Ionischen und Adriatischen Meeres. Ausflüge in Apulien, viele Fotos, interessante Fakten und Informationen über Apulien. In Apulien gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für einen Städtetrip. Puglia liegt im Südosten Italiens und umfasst die Ferse und den Sporn der stiefelförmigen Halbinsel. Die Kultur, faszinierende Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen Apuliens.

Überblick: Sehenswürdigkeiten in Apulien

Steingebilde aus der Bronzezeit, Höhlenhäuser in Karstfelsen, archäologische Stätten mit Römerruinen, über 60 befestigte Burgen normannischer und hochantiker Herkunft, trotzige Dome aus der Römerzeit oder die modernsten Bauwerke des XXI Jh. - Apulien hat eine 5.000 Jahre lange Geschichte zu bieten. Für die architektonische Gestaltung ist Apulien bekannt. Kulturinteressierte können in vielen nationalen Museen, wie z.B. in Bari, Altamura, Taranto oder Manfredonia, über die hier lebenden Menschen berichten.

In Bari gibt es auch eine sehenswerte kleine pinacotheca, die einen schönen Blick auf die italienische Kunst und die Kunst der Kirche gibt. An regnerischen Tagen gibt es in jeder großen Stadt ein Heimatkundemuseum mit lokalen und handwerklichen Austellungen.

Puglia - Apulien Sehenswürdigkeiten in Italien

Apulien: Grundlegende Informationen: Das Gebiet Apulien (Apulien) liegt im südöstlichen Teil Italiens an der so genannten Stiefelferse und verfügt über ein Fläche von 19000 km sowie ca. 4 Mio. Einheimische. Das Gebiet ist in 6 Regionen aufgeteilt, Bari die Haupstadt und Lecce, Taranto, Brindisi und Barletta Andria Trani.

Das ganze Ostküste der Gegend gehört dem Italiener Adriaküste. Reiseziel Apulien: Onlinevideo über Die Region: Den Urlaub in Apulien zu gestalten? In wenigen Augenblicken erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Orte, Sehenswürdigkeiten, über Historie, Naturreservate, touristische Ziele, Kulturen und Bräuche. Geographisch kann man diese Gegend als Küstenlandschaft bezeichnen, die von den fruchtbarem Boden und der Bewirtschaftung profitieren.

Die in Apulien angebauten Sorten sind überwiegend Das Gebiet begrenzt die Regionen nördlich der Grenzen der Abruzzen und westlich von Campania (Kampanien) und Basilicata (Basilicata). In Apulien gibt es über 200km Küstenlandschaft, die man besichtigen kann. Sehenswürdigkeiten: Östlich von Bari liegt das Dorf Alberobello.

Um dieses Dorf herum bauten die damals Schäfer kleine Häuser mit hoher Runde Dächern namens Truelli (siehe Foto). UNESCO-Welterbe: Alberobello ist seit 1996 UNESCO-Welterbe und steht unter Denkmalschutz geschützt Naturschutzgebiet Gargano: Die Gegend hat viele schöne Sehenswürdigkeiten und das ganze Küste des Nationalparks des Gargano und der Tremitiinseln in der Stadt Foggia zu bieten. Die Region hat viele touristisch bedeutende Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Der Varanosee liegt ebenfalls im Gargano National Park.

Mehr zum Thema