Sehenswürdigkeiten in Andalusien

Die Sehenswürdigkeiten in Andalusien

Informieren Sie sich über die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Andalusien. Suchen Sie Sehenswürdigkeiten in Andalusien? In Andalusien werden Sie sicherlich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Granadas, die Weißen Dörfer bei Ronda, das Grab von Christoph Kolumbus und die vielen Sehenswürdigkeiten in Sevilla sehen wollen. Sehenswürdigkeiten, Ausflüge & Aktivitäten in Andalusien & Costa del Sol.

Mehr als 350 Sehenswürdigkeiten in Andalusien - Top Reisetipps

Das sind die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Andalusiens. Was Sie in Ihrem Andalusien-Urlaub nicht versäumen sollten, erfahren Sie hier im Detail. Sie können nach den Sehenswürdigkeiten in Sevilla, Granada, Málaga, Córdoba usw. recherchieren oder einfach nach Provinz, Region, Stadt und Kategorie durchsuchen. Das Alhambra in Granada ist die bekannteste und meist besuchte Attraktion in Europa.

Für jeden Andalusier ein Muß! In Córdoba ist die Piazza del Córdoba zweifellos eines der beeindruckendsten Gebäude Andalusiens. Das El Tajo Tal liegt in der südlichen Andalusiens, in der Nähe von Málaga, im Herzen der Ortschaft Ronda. Der Dom von Santa María de la Sede ist eine bischöfliche Kirche der Erzdiözese Sevilla. Die Kirche liegt in Spaniens viertgrößter Ortschaft in der Andalusienischen Region Sevilla.

Das Alcazaba von Málaga war die Wohnstätte der arabischen Machthaber und ist eines der Sehenswürdigkeiten der Hansestadt. Die Grotten von Nerja sollten bei einem Besuch in der Region Málaga nicht fehlen. Stalaktitenhöhlen sind eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Spaniens. Malaga, der Geburtsort des großen Künstlers Pablo Picasso, hat dem bekanntesten Kind der Hansestadt ein ganz spezielles Monument auferlegt.

Erbaut zwischen 1528 und 1782, steht die Kirche von Málaga in der Straße Molina Lario im Stadtzentrum, im Norden des Paseo Parque, wenige hundert m vom Stadthafen entfernt. Über der Andalusierstadt Malaga ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Gemeinde. Mitten in Granada steht die Stadtkathedrale.

Ohne die Alhambra wäre die Kirche sicherlich die bedeutendste Erscheinung Granadas. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Cádiz's ist die Kirche aus dem achtzehnten Jh. Das Städtchen Ronda liegt in einer Berglandschaft Andalusiens und hat mit seiner neuen Bruecke, der sogenannten Neuen Bruecke, seine groesste Touristenattraktion. Die Yeguada de la Cartuja liegt in La Fuente del Suro am Ufer des Rio de la Frontera bei Jerez de la Frontera.

Die Römerbrücke in Córdoba leitet über 16 gewaltige Steingewölbe über den Berg Córdoba und mündet unmittelbar in die alte Stadt Judería mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Der Dom von Jerez, dessen Errichtung 1695 begann und erst einhundert Jahre später, 1778, abgeschlossen wurde, ist eines der beeindruckendsten Bauwerke in Jerez de La Frontera.

Für diejenigen, die nach Sevilla kommen, ist die Geralda das wichtigste Bauwerk der Andalusierinnen. Der Dom von Jagen fasziniert nicht nur durch sein sehr gleichmäßiges, erheiterndes Gebäude, sondern auch durch ein wertvolles Relikt, das jedes Jahr mehrere tausend Pilger anlockt. Im äußersten Südwesten der spanischen Insel, in der Küstenstadt Nerja, steht der europäische Südbalkon, einer der landschaftlich reizvollsten Punkte Spaniens.

Estepona ist eine der schoensten Altstädte Andalusiens. Mitten in Sevilla, nur wenige Minuten zu Fuß vom Palast San Telmo gelegen, befinden sich der Hauptpark der Hauptstadt und die Grünanlage Maria Luisa-Nationalpark. Das Museum für Musik in Málaga hat seit Jahresmitte 2013 im neu gestalteten Palast der Conde de las Navas in der Straße Beatas, am Nordostrand der alten Ortschaft, seinen neuen und damit auch großzügigeren Stand.

In Granada führt Sie der Weg in eine ganz andere Zeit. Málaga wird seit 2011 durch ein eigenes künstlerisches Zentrum mit dem Carmen Thyssen Haus bereichert. Es liegt in der Compañía 10 in der alten Ortschaft der bezaubernden Andalusier. Westlich des Stadtzentrums von Malaga, an der Plazuela Santísimo Cristo de la Sangre 2, steht das städtische Gläserne Museu.

Schon von weitem zu sehen ist der Turm del Ori in der Einfahrt zum Hafen der Andalusier. Heute ist hier ein Schifffahrtsmuseum untergebracht. Wenn Sie das lebendige Jerez de la Frontera in der Region Cádiz besuchen, sollten Sie auf jeden Fall das Älteste Gebäude der Gemeinde besuchen: den Alazar. Der Stierkampf von Sevilla ist ein architektonisches Beispiel für den Einfluß der maurischen Tradition auf die Andalusierultur.

Schönheit und Antike: Das Museo de Málaga hat zwei Kunstmuseen - das Kunstmuseum und das Archäologiemuseum der Stadt. In der Mitte der alten Stadt, an der Plaza de la Catedral, steht die Kirche von Almería. Der riesige Bau ist eine der Sehenswürdigkeiten der Region und eine Mischung aus verschiedenen Baustilen.

Córdoba war während der maurischen Reconquista de facto das Herz des christlich-andalusischen Landes. Wenn Sie das Original kennen lernen wollen, müssen Sie unbedingt die Insel aufsuchen. Der Königskapelle in Granada ist die Kirche angeschlossen, hat aber einen eigenen Zugang. Eine der populärsten und schoensten Gegenden Sevillas ist Santa Cruz.

Sie liegt im Südwesten der Landeshauptstadt und birgt die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt. Das Metropolitan Art Museum of Art in New York und das Castillo de Vélez-Blanco? Östlich des Guadalmedina liegt der zweitgrößte und zugleich traditionsreichste Wochenmarkt Andalusiens und die zweitgrößte Provinzhauptstadt Málagas. Auf dem berühmten Platz des Museums für Schöne Kunst in Sevilla.

Wahrscheinlich eines der Gebäude mit der ereignisreichsten Stadtgeschichte.

Mehr zum Thema